logo
melasmaHautprobleme

Melasma und Pigmentflecken wirksam behandeln

In diesem Artikel

Melasma ist auch bekannt als Chloasma oder Schwangerschaftsflecken. Hierbei handelt es sich um großflächige Pigmentstörungen, die insbesondere Frauen betreffen. Da das Gesicht die höchste Melanozytendichte hat, tritt die Störung überwiegend in diesem Bereich auf. In diesem Beitrag zeigen wir Dir, was es mit Melasma auf sich hat und wie Dir eine abgestimmte Pflege helfen kann, wenn Du von den Pigmentflecken betroffen bist.

melasma1

Das Wichtigste in Kürze

  • Melasma ist eine Pigmentstörung der Haut.
  • Es entsteht besonders häufig in verschiedenen Gesichtsregionen. Abhängig von den jeweiligen Hauttypen geht es mit großflächigen und stärkeren Braun- oder Braungraufärbungen der Haut einher. Menschen mit dunkleren Hauttypen sind häufiger von der Entstehung als Personen mit hellen Hauttypen betroffen.
  • Für die Behandlung der Hautflecken kommen verschiedene Therapien wie Peeling, Medikamente und Laserbehandlungen zur Anwendung. Zudem unterstützt Dich eine Pflege mit Wirkstoffen, die auf die Bedürfnisse Deiner Haut bei Melasma eingehen.

Was sind die typischen Symptome von Melasma?

Die Farbe von Haaren, Augen und der Haut bestimmt das Pigment Melanin. Verschiedene innere und äußere Faktoren beeinflussen die Produktion. Dazu zählen unter anderem die Genetik, hormonelle Veränderungen, Sonneneinwirkung sowie das Alter oder Entzündungen.

Produziert der Körper zu viel des Pigments, kommt es zur sogenannten Hyperpigmentierung. Dabei treten ungleichmäßige Flecken und dunkle Pigmentflecken auf der Haut auf. Liegt eine verminderte Melanin-Bildung (Hypopigmentierung) vor, findet sich in den betroffenen Stellen kein Melanin.

Melasma ist eine Hyperpigmentierung. Sie tritt verstärkt auf den Wangen, der Stirn, der Unterlippe und dem Nasenrücken auf. Bisweilen kann Melasma auch an Stellen erscheinen, die der Sonne ausgesetzt sind. Dazu zählen etwa die Unterarme.

Du bist Dir unsicher, ob Du von Melasma oder einer anderen Art von Pigementflecken betroffen bist? Kein Problem. Das Ärzt*innenteam und die führenden Dermatolog*innen von FORMEL Skin stehen Dir beratend zur Seite. Unser Ziel ist es, Dich mit einer fachkundigen, medizinischen Online-Beratung ergänzend zu Deiner personalisierten Pflege zu begleiten, wenn es um Hautprobleme wie Akne, Neurodermitis, Rosacea und auch Melasma geht. Vergiss lange Wartezeit – unsere Ärzt*innen kümmern sich jederzeit um Dein Anliegen.

Welche Arten der Hyperpigmentierung gibt es?

Es gibt verschiedene Arten dieser Pigmentstörung:

  • Epidermale Melasmen: Bei dieser Form der Hyperpigmentierung ist die oberste der Hautschichten betroffen. Die Verfärbung ist deutlich abgegrenzt und von brauner Farbe.

  • Dermale Melasmen: Sie betreffen tiefere Hautschichten in der Dermis. Charakteristisches Merkmal der Pigmentstörung ist ihre blaugraue Farbe.

  • Mischform: Bei dieser Variante handelt es sich um eine Kombination aus den beiden oben genannten Formen. Das bedeutet, dass sich die Melaninpigmente auch in tieferen Hautschichten befinden. Das kann bei der Behandlung eine Herausforderung darstellen.

Als Auslöser von Melasma gelten Sonne sowie die weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen. Tritt die Pigmentstörung während einer Schwangerschaft auf, bilden sich die Flecken nach der Entbindung häufig langsam von selbst zurück.

In der Regel entwickeln sich Melasmen langsam. Sie jucken nicht und verursachen keine Beschwerden. Die Pigmentstörung darf als harmlos eingestuft werden. Allerdings stellen sie für viele Betroffenen eine hohe kosmetische Belastung dar.

Diagnose: Was hilft gegen mein Melasma?

Indem Du unsere App herunterlädst und den Fragebogen ausfüllst, kann das Ärzt*innenteam Deine Haut über die bewährte Methode der Blickdiagnose untersuchen und auf dieser Basis den passenden Behandlungsplan zusammenstellen.
  • app-apple-logo-dark
  • app-google-logo-dark

Welche Ursachen haben die Hormon- oder Pigmentflecken?

Melaninpigmente erzeugen eine Braunfärbung der Haut. Der Körper kann zwei Arten produzieren: das braunschwarze Eumelanin und Phäomelanin. Es zeigt sich in einer rötlichen Färbung. Für die Melaninproduktion sind sogenannte Melanozyten, spezielle pigmentbildende Zellen der Haut, zuständig. Sie geben es an die Hornzellen (oberste Schutzbarriere der Haut) weiter. Als kleinste Hautschüppchen werden sie anschließend abgestoßen und somit langsam wieder abgebaut.

Tipp: Du kannst bei uns eine vollkommen kostenfreie Hautanalyse online durchführen. Erfahrene Ärzt*innen analysieren Deine Haut und stellen Dir basierend auf den Ergebnissen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen zusammen. Warum eine personalisierte Hautpflege-Routine bei Melasma so wichtig ist? Einerseits, damit sie wirklich gezielt wirken kann und anderseits, um Hautirritationen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Bei FORMEL Skin geht eine personalisierte Hautpflege immer Hand in Hand mit einer ärztlichen Betreuung. Durch die regelmäßigen Check-ups Deines Hautzustandes passen die Expert*innen Deine Hautpflege dem Fortschritt Deiner Haut an, sodass diese zu jedem Zeitpunkt mit den richtigen Wirkstoffen versorgt ist.

Hormonelle Veränderungen führen zu Pigmentflecken

Für eine erhöhte Melanin-Bildung kommen verschiedene Auslöser infrage. Die häufigsten Ursachen sind hormoneller Art. Häufig geht der vermehrten Pigmentbildung und Melasma eine Schwangerschaft voraus. Auch die Pille oder Hormonersatztherapie und das UV-Licht der Sonne oder Solarium gelten als wichtiger Einflussfaktor von Melasma. Sie regen die pigmentbildenden Zellen (Melanozyten) dazu an, noch mehr Pigmente zu produzieren. Da das Gesicht die höchste Melanozytendichte aufweist, äußern sich die meisten Pigmentierungen in diesem Bereich.

Einteilung von Pigmentflecken nach Auslösern:

  • Chloasma gravidarum / uterinum: Schwangerschaftsmaske (engl. mask of pregnancy) – entsteht während der Schwangerschaft

  • Chloasma hormonale: durch Östrogene (Pille) oder östrogenbildende Tumore

  • Chloasma hepaticum oder mask bilaire: durch Leberzirrhose (chronische Leberkrankheit)

  • Chloasma cosmetogenicum: als Auslöser der Pigmentflecken gelten unter anderem chemische Substanzen, Pflanzensäfte oder Parfüm

  • Chloasma medicamentosum: durch Medikamente

Deine Alternative zum Arztbesuch

Konventionelle Behandlung
logo
Wartezeit für einen TerminCa. 2 Monate
Wartezeit für einen TerminKeine
Ärztliche BetreuungNur mit Termin
Ärztliche BetreuungJederzeit verfügbar
PreisSprechstunde ab €60 für Selbstzahler
Preis€12 pro Diagnose

Unsere erfahrenen Ärzt*innen analysieren Deine Haut, bestimmen die Ursache Deiner Hautunreinheiten und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen. Während der gesamten Behandlung stehst Du im engen Austausch mit unseren Ärzt*innen und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Haut angepasst werden.

Diagnose via AppKein Befund, keine Kosten!

Welche Behandlungs- und Therapieformen gibt es bei einem Melasma?

Die Behandlung der Hyperpigmentierung kann sehr herausfordernd sein. Meist basiert eine Behandlungsstrategie auf verschiedenen Säulen:

  • Hoher Lichtschutz, etwa in Form von Sonnencreme/Sunblocker und/oder schützenden Textilien

  • Absetzen der auslösenden Medikamente. Dies sollte nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt/Ärztin erfolgen!

  • Spezielle auf die Hautbedürfnisse abgestimmte Hautpflege wie von FORMEL Skin

  • Überschminken der Hyperpigmentierung mit geeigneter Camouflage

Behandlung mit einem Peeling

Je nach Behandlungstiefe wird bei einem mechanischen Peeling die Oberhaut und Teile der Lederhaut entfernt. Das mechanische Peeling entfernt die von der Pigmentstörung betroffenen Hautzellen und die Haut wird so zur Regeneration angeregt.

Das chemische Peeling eignet sich auch zur Behandlung tieferer Hautschichten. Je tiefer die Haut behandelt werden muss, desto mehr Zellen werden zerstört und abgetragen. Die nachfolgende Regeneration kann bei der Peeling-Therapie mit säurehaltigen Substanzen, die auf die jeweiligen Hauttypen abgestimmt werden, mehrere Wochen betragen.

IPL- und Laserbehandlungen

Häufig verspricht eine Behandlung mit IPL (Intense Pulsed Light) oder Laser gute Erfolge bei der Entfernung der Pigmentflecken und der Behandlung von Melasma. Da nur oberflächliche Hautschichten erreicht werden, ist der Erfolg dieser Therapie nicht vorhersehbar. Tiefliegende Pigmenteinlagerungen werden dabei häufig nur schwer angesprochen.

Individuell zusammengestellte Gesichtspflege

Eine individuelle Behandlungs- und Hautpflege-Routine aus FORMEL, Reinigung und Pflege, ist komplett an den Bedürfnissen Deiner Haut bei Melasma ausgerichtet. Das bedeutet, die Wirkstoffe setzen genau da an, wo sie wirklich wirken. Neben medizinischen Inhaltsstoffen unterstützen Deinen Hautzustand reichlich pflegende Inhaltsstoffe wie Aloe vera oder Panthenol. In Kombination mit dem persönlichen Kontakt zu Deiner Ärztin oder Deinm Arzte ebnen wir bei FORMEL Skin den Weg einer gesunden Gesichtshaut.

Vergiss bei uns Wartezeiten oder Termine – mit der FORMEL Skin-App hast Du Deinen Hautarzt immer mit dabei:

  • Ärztliche Diagnose werktags innerhalb von 24h

  • kein Termin oder Telefonat erforderlich

  • Arztbrief inklusive individuellem Behandlungsplan und Privatrezept

  • persönliche Antwort auf Deine Fragen

  • professionelle Ärzt*innenteam

  • Erfahrungen aus über 500.000 Behandlungen

formelskin_howto_srgb_lowres_5314_mocked_mobile
Alternative via App

Keine Zeit auf einen Termin beim Dermatologen zu warten?

  • App herunterladen
  • Fragebogen & Fotos hochladen
  • Analyse ohne Termin & Telefonat – an Werktagen in 24h
  • Diagnose, Therapieplan & Privat-Rezept erhalten
Diagnose via App erhalteninkl. Rezept & Behandlungsplan - Kein Befund, keine Kosten!

Gibt es Nebenwirkungen bei der Entfernung der Hyperpigmentierung?

Beide erstgenannte Therapien können invasiv und kostspielig sein. Es besteht außerdem die Möglichkeit, eine sogenannte postinflammotische Hperpigmentierung auszulösen. Hierbei handelt es sich um flache Verfärbungen. Je nach Hautfarbe und Tiefe der Verfärbung reichen die Farbnuancen der Hautflecken von Rosa über Rot bis Braun oder sogar Schwarz. Zudem sind Irritationen, Brennen oder Entzündungen möglich. Diese Verfärbungen können nach einer Entzündung alle Hauttypen betreffen. Jedoch treten sie bei dunklen Hautfarben häufiger auf.

Bei einer individuell zusammengestellten Hautpflege lassen sich die Nebenwirkungen auf ein Minimum reduzieren, da die Wirkstoffe von erfahrenen Expert*innen auf den Zustand Deiner Haut und auf Grundlage Deiner Lebensumstände ausgesucht werden.

Wie kann ich Melasmen entfernen oder reduzieren?

Ganz gleich, für welche Behandlung oder Therapie Du Dich entscheidest, eine vorherige Konsultation eines Arztes/einer Ärztin sollte unbedingt vorangehen. Solltest Du bisher noch nicht aufgrund von Melasma in Behandlung sein, kannst Du Dich direkt an die Ärzt*innen von FORMEL Skin wenden.

Behandlung mit Hydrochinon

In der Therapie von melaninbedingter Hyperpigmentierung gilt Hydrochinon (Hydroquinone) als Goldstandard. Jedoch sind mit dem Wirkstoff toxikologische Risiken verbunden. Eine langfristige Anwendung von Hydrochinon ist daher als bedenklich eingestuft.

Hydrochinon hemmt nicht nur die Aktivität von Tyronasinase (Hautenzym, das für die Melanin-Bildung zuständig ist). Es agiert zudem zytotoxisch und beseitigt die Melanozyten. Bei der Verwendung von Hydrochinon besteht das Risiko einer dauerhaften Depigmentierung, Hautirritationen und Ähnlichem. In der Europäischen Union ist die Verwendung von Hydrochinon in kosmetischen Produkten daher untersagt.

Es ist allerdings möglich, den Aktivstoff Hydrochinon in rezeptpflichtigen Formulierungen unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden.

In der FORMEL Skin Hautpflege kommt alternativ unter anderem der Wirkstoff Tretinoin, ein Retinoid bzw. Vitamin-A-Säure und damit einer der bewährtesten Wirkstoffe der Dermatologie, bei Melasma zum Tragen. Dieser kann eine Pigmentverschiebungen in der Haut ausgleichen.

Welche Rolle spielt der Sonnenschutz bei der Behandlung von Melasmen?

Ausgeprägte Sonnenbäder und intensive Bestrahlungen im Solarium sind nur einige Faktoren, die die Entstehung von Melasmen begünstigen. Um eine Verstärkung der Pigmentstörung zu vermeiden, ist ein leistungsstarker Sonnenschutz durch Sonnenpflegeprodukte mit hohem Lichtschutzfaktor essenziell. Zusätzlich kannst Du Dich mit speziellen Textilien vor der UV-Strahlung schützen.

Vorteile von FORMEL Skin: Keine Wartezeiten, digitale Intimsphäre & mehr!

FORMEL Skin

Konventionelle Behandlung

Keine Wartezeit

Lange Wartezeiten: Oft müssen Patient*innen auf einen freien Termin warten.

Digitaler Fragebogen

Papierbasierter Fragebogen: Man muss Formulare manuell und vor Ort ausfüllen

Digitale Intimsphäre

Physische Präsenz erforderlich: Notwendigkeit, sich physisch für Untersuchungen auszuziehen.

Diskretion

Weniger Privatsphäre: In der Praxis warten und von anderen gesehen werden.

Familienorientierte Lösung

Unbequem für Familien: Notwendigkeit, mit Kindern zur Praxis zu reisen und zu warten

Flexibilität bei der Terminwahl

Eingeschränkte Terminauswahl: Termine nur innerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten.

Ortsunabhängigkeit

Ortsgebunden: Notwendig, zur Praxis zu reisen, vor allem für Menschen in abgelegenen Gebieten.

Geringeres Ansteckungsrisiko

Höheres Ansteckungsrisiko: Physischer Kontakt in der Praxis erhöht potenziell das Infektionsrisiko.

Zugang zu Spezialist*innen

Eingeschränkter Zugang zu Spezialist*innen: Man muss den Arzt/die Ärztin konsultieren, zu dem/der man geht.

Zeitersparnis

Zeitaufwand: Anfahrt zur Praxis und eventuelle Wartezeiten vor Ort.

Möglichkeit zur Zweitmeinung

Schwierigkeit, eine Zweitmeinung zu erhalten: Man muss einen weiteren Termin bei einem anderen Arzt vereinbaren.

formelskin_doctors_team_srgb_lowres_full

Warum FORMEL Skin?

  • logo-bazaar
  • logo-gq
  • logo-womens-health

Keep Reading

View all