logo
syphilis-1Hautprobleme

Syphilis – das steckt hinter der Geschlechtskrankheit

In diesem Artikel

Syphilis ist eine sexuell übertragbare Infektion (STI), die durch das Bakterium Treponema pallidum verursacht wird. Sie ist bekannt für ihre vielfältigen Symptome und Stadien, die, wenn sie unbehandelt bleiben, zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen können. In diesem Beitrag werden wir uns detailliert mit den Ursachen, Symptomen, Diagnosemethoden, Behandlungen und Präventionsmaßnahmen dieser Krankheit befassen.

Die Krankheit wird durch Bakterien verursacht und kann einfach übertragen werden. Bei frühzeitiger Erkennung lässt sie sich heute effektiv mit Antibiotika behandeln. Ohne rechtzeitige Behandlung kann diese Krankheit jedoch ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen.

abszess-im-intimbereich

Das Wichtigste in Kürze

  • Syphilis ist eine behandelbare, aber potenziell ernste Infektion.
  • Früherkennung und Behandlung sind entscheidend, um Komplikationen zu vermeiden.
  • Prävention durch sicheren Sex und regelmäßige Untersuchungen ist der Schlüssel zur Vermeidung der Infektion.

Was ist Syphilis?

Die Infektion wird durch das Bakterium Treponema pallidum verursacht. Sie wird in der Regel beim sexuellen Kontakt mit einem infizierten Partner übertragen, wobei hauptsächlich der Genital- und Analbereich betroffen ist. In einigen Fällen kann auch die Mundhöhle befallen werden. Wenn eine schwangere Frau infiziert ist, besteht die Gefahr, dass das Bakterium auf das Ungeborene übergeht, was als kongenitale Syphilis bezeichnet wird.

Wie entsteht Syphilis?

Es ist eine Krankheit, die leicht von Person zu Person übertragen werden kann. Die bakteriellen Erreger finden sich in Bereichen, in denen die Haut oder Schleimhaut durch die Infektion verändert und Flüssigkeit abgesondert wird, sowie im Blut. Sie können durch minimale Verletzungen der Haut oder Schleimhaut, beispielsweise im Mund, Analbereich, am Penis oder in der Scheide, in den Körper eindringen. Der häufigste Übertragungsweg ist ungeschützter Vaginal- oder Analverkehr, aber auch Oralverkehr stellt ein Übertragungsrisiko dar. Die Nutzung von gemeinsamen Spritzen bei Drogengebrauch erhöht die Ansteckungsgefahr erheblich. Eine infizierte Schwangere kann die Erkrankung an ihr ungeborenes Kind weitergeben. Interessanterweise können auch Infizierte, die keine Symptome zeigen, die Krankheit weiterverbreiten.

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO gab es 2020 global schätzungsweise 7 Millionen Neuinfektionen. 2019 wurden in der EU über 35.000 Fälle gemeldet, wobei hauptsächlich Männer betroffen waren. Obwohl kongenitale Syphilis in der EU selten auftritt, besteht bei bestimmten Gruppen, wie Personen mit vielen Sexualpartnern, Männern, die Sex mit anderen Männern haben, und HIV-positiven Individuen, ein erhöhtes Infektionsrisiko. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass Personen mehrfach infiziert werden.

Diagnose & Rezept

Indem Du unsere App herunterlädst und den Fragebogen ausfüllst, kann das Ärzt*innenteam Deine Haut über die bewährte Methode der Blickdiagnose untersuchen und auf dieser Basis den passenden Behandlungsplan zusammenstellen.
  • app-apple-logo-dark
  • app-google-logo-dark

Was sind die Symptome von Syphilis?

Die Infektion tritt in drei Stadien auf, jedes mit unterschiedlichen Symptomen. Im primären Stadium erscheint ein schmerzloses Geschwür, meist im Genitalbereich. Im sekundären Stadium treten Hautausschläge und grippeähnliche Symptome auf. Das latente Stadium zeigt keine Symptome, aber die Infektion bleibt im Körper. Im tertiären Stadium, das Jahre später auftreten kann, sind schwere Organschäden möglich. Die Symptome können leicht mit anderen Krankheiten verwechselt werden, was die Diagnose erschwert. Das primäre Stadium kann mit einem harmlosen Insektenstich verwechselt werden, während das sekundäre Stadium Symptome zeigt, die einer Vielzahl anderer Krankheiten ähneln können. Selbst im tertiären Stadium, wenn die Krankheit am gefährlichsten ist, können die Symptome so subtil sein, dass sie übersehen werden.

Wenn Du an den genannten Symptomen leidest, kannst Du Dich für eine erste Diagnose an das Ärzt*innenteam von FORMEL Skin wenden. Bei uns steht eine konstante, ärztliche Unterstützung an erster Stelle. Innerhalb weniger Stunden erhältst Du eine erste Einschätzung von renommierten Fachärztinnen und Fachärzten für Dermatologie.

Verlauf von Syphilis

Der Verlauf kann variieren, abhängig von der Behandlung und dem Stadium der Erkrankung. Wenn sie früh erkannt und behandelt wird, ist die Heilung wahrscheinlich. Ohne Behandlung kann sie jedoch zu schweren Herz-, Gehirn- und Nervenschäden führen. Langfristige Überwachung und Nachsorge sind entscheidend, um sicherzustellen, dass die Infektion vollständig geheilt ist. Der Verlauf kann auch durch andere Faktoren beeinflusst werden, wie das allgemeine Gesundheitsniveau des Patienten und das Vorhandensein anderer STIs. In einigen Fällen können auch andere Teile des Körpers beeinflusst werden, wie die Augen, was zu Sehstörungen führen kann.

Deine Alternative zum Arztbesuch

Konventionelle Behandlung
logo
Wartezeit für einen TerminCa. 2 Monate
Wartezeit für einen TerminKeine
Ärztliche BetreuungNur mit Termin
Ärztliche BetreuungJederzeit verfügbar
PreisSprechstunde ab €60 für Selbstzahler
Preis€12 pro Diagnose

Unsere erfahrenen Ärzt*innen analysieren Deine Haut, bestimmen die Ursache Deiner Hautunreinheiten und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen. Während der gesamten Behandlung stehst Du im engen Austausch mit unseren Ärzt*innen und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Haut angepasst werden.

Diagnose via AppKein Befund, keine Kosten!

Wie wird Syphilis diagnostiziert?

Die Diagnose erfolgt in der Regel durch eine Blutuntersuchung, die spezifische Antikörper gegen das Bakterium Treponema pallidum nachweist. Der Arzt kann auch eine körperliche Untersuchung durchführen, um nach Anzeichen und Symptomen der Krankheit zu suchen. In einigen Fällen kann eine Untersuchung des Geschwürs, des Ausschlags oder der Flüssigkeit aus den betroffenen Bereichen erforderlich sein. Die Diagnose kann auch durch eine Lumbalpunktion bestätigt werden, insbesondere wenn neurologische Symptome vorliegen oder wenn die Krankheit im tertiären Stadium ist. Frühe Diagnose und Behandlung sind entscheidend, um Komplikationen zu vermeiden und die Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Es ist wichtig, offen und ehrlich mit dem Arzt über sexuelle Aktivitäten und mögliche Risikofaktoren zu sprechen, damit die richtigen Tests durchgeführt werden können. In vielen Ländern sind Tests auf sexuell übertragbare Krankheiten vertraulich und oft kostenlos.

Du bist Dir unsicher, ob Du an der Infektionskrankheit leidest? Unser Ärzt*innenteam hilft Dir mit einer ersten, zuverlässigen Online-Hautanalyse und anschließenden Diagnose – bequem von zu Hause aus und innerhalb von 24 Stunden. Du musst weder einen Termin vereinbaren noch lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Fülle einfach den Hautfragebogen aus und übersende uns die Bilder von der betroffenen Stelle.

Wie wird Syphilis behandelt?

Die Geschlechtskrankheit wird mit Antibiotika, meist Penicillin, behandelt. Die Behandlungsdauer und -art hängen vom Stadium der Infektion ab. Bei Hautallergien gegen Penicillin gibt es alternative Behandlungen. Die Behandlung ist in den frühen Stadien am effektivsten, daher ist eine frühzeitige Diagnose wichtig. Die Behandlung erfordert eine sorgfältige Überwachung, um sicherzustellen, dass die Infektion vollständig geheilt ist. In einigen Fällen kann eine wiederholte Behandlung erforderlich sein, besonders wenn die erste Behandlung nicht erfolgreich war. Die Partner von Personen mit der Krankheit sollten ebenfalls untersucht und behandelt werden, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

formelskin_howto_srgb_lowres_5314_mocked_mobile
Alternative via App

Keine Zeit auf einen Termin beim Dermatologen zu warten?

  • App herunterladen
  • Fragebogen & Fotos hochladen
  • Analyse ohne Termin & Telefonat – an Werktagen in 24h
  • Diagnose, Therapieplan & Privat-Rezept erhalten
Diagnose via App erhalteninkl. Rezept & Behandlungsplan - Kein Befund, keine Kosten!

Wie kann Syphilis verhindert werden?

Prävention umfasst sicheren Sex, regelmäßige STI-Tests und Kommunikation mit dem Partner über sexuelle Gesundheit. Kondome reduzieren das Risiko, und Personen mit hohem Risiko sollten regelmäßig getestet werden. Die Prävention ist nicht nur eine persönliche Verantwortung; sie ist auch eine öffentliche Gesundheitspriorität. Die Ausbreitung kann durch Aufklärung, regelmäßige Tests und Behandlung von infizierten Personen kontrolliert werden. Die Zusammenarbeit mit Gesundheitsdienstleistern, die Einhaltung von Behandlungsplänen und die offene Kommunikation mit Partnern sind entscheidend.

syphilis

Vorteile von FORMEL Skin: Keine Wartezeiten, digitale Intimsphäre & mehr!

FORMEL Skin

Konventionelle Behandlung

Keine Wartezeit

Lange Wartezeiten: Oft müssen Patient*innen auf einen freien Termin warten.

Digitaler Fragebogen

Papierbasierter Fragebogen: Man muss Formulare manuell und vor Ort ausfüllen

Digitale Intimsphäre

Physische Präsenz erforderlich: Notwendigkeit, sich physisch für Untersuchungen auszuziehen.

Diskretion

Weniger Privatsphäre: In der Praxis warten und von anderen gesehen werden.

Familienorientierte Lösung

Unbequem für Familien: Notwendigkeit, mit Kindern zur Praxis zu reisen und zu warten

Flexibilität bei der Terminwahl

Eingeschränkte Terminauswahl: Termine nur innerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten.

Ortsunabhängigkeit

Ortsgebunden: Notwendig, zur Praxis zu reisen, vor allem für Menschen in abgelegenen Gebieten.

Geringeres Ansteckungsrisiko

Höheres Ansteckungsrisiko: Physischer Kontakt in der Praxis erhöht potenziell das Infektionsrisiko.

Zugang zu Spezialist*innen

Eingeschränkter Zugang zu Spezialist*innen: Man muss den Arzt/die Ärztin konsultieren, zu dem/der man geht.

Zeitersparnis

Zeitaufwand: Anfahrt zur Praxis und eventuelle Wartezeiten vor Ort.

Möglichkeit zur Zweitmeinung

Schwierigkeit, eine Zweitmeinung zu erhalten: Man muss einen weiteren Termin bei einem anderen Arzt vereinbaren.

  • logo-bazaar
  • logo-gq
  • logo-womens-health

FAQ

  • Kann Syphilis geheilt werden?

    Ja, die Krankheit kann mit Antibiotika geheilt werden, besonders wenn sie früh diagnostiziert wird. Die Heilungschancen sind in den frühen Stadien am höchsten, aber selbst in späteren Stadien kann eine erfolgreiche Behandlung die Symptome lindern und weitere Schäden verhindern.

  • Wie wird Syphilis übertragen?

    Sie wird hauptsächlich durch sexuellen Kontakt übertragen, kann aber auch von einer infizierten Mutter auf ihr Kind während der Geburt übertragen werden. Die Übertragung kann durch direkten Kontakt mit einem Syphilis-Geschwür oder -Ausschlag erfolgen, und das Risiko kann durch ungeschützten Sex erhöht werden.

  • Was passiert, wenn Syphilis nicht behandelt wird?

    Unbehandelt kann sie zu schweren Gesundheitsproblemen führen, einschließlich Schäden an Herz, Gehirn und Nerven. In den späten Stadien kann es zu irreversiblen Schäden kommen, die das Leben des Patienten ernsthaft beeinträchtigen können.

  • Wie lange dauert es, bis die Symptome von Syphilis nach der Infektion auftreten?

    Die Symptome von Syphilis können zwischen 10 und 90 Tagen nach der Infektion auftreten, wobei die durchschnittliche Zeit etwa 21 Tage beträgt. Das primäre Stadium beginnt mit einem schmerzlosen Geschwür, das ohne Behandlung abheilen kann, gefolgt von weiteren Symptomen in den späteren Stadien.

  • Kann Syphilis andere Teile des Körpers als die Genitalien beeinflussen?

    Ja, Syphilis kann verschiedene Teile des Körpers beeinflussen. Im sekundären Stadium kann Syphilis zu Hautausschlägen am ganzen Körper führen, und im tertiären Stadium kann Syphilis Organe wie das Herz und das Gehirn schädigen. Auch die Augen und Knochen können betroffen sein, was zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen kann.

Keep Reading

View all