Akne

Inhaltsverzeichnis

Goldene Milch: Wirkt Kurkuma gegen meine Akne?

Ob als Maske, in Kapselform oder als “Goldene Milch”: Die Kurkuma-Pflanze hat sich vor allem in den vergangenen Jahren zu einem der größten Trends im Beauty- und Hautpflege-Bereich entwickelt. Wir sagen Dir, welche Wirkung Kurkuma auf Deine Haut hat, wie Du es am besten gegen Deine Hautunreinheiten anwendest und warum Kurkuma-Masken selten die wirksamste Option sind. Zusätzlich findest Du hier alles Wichtige zur Goldenen Milch und ein einfaches Rezept für die Zubereitung zu Hause.

Jetzt Testen

Inhaltsverzeichnis

Wie wirkt Kurkuma auf die Haut?

Kurkuma (auch Gelbwurz genannt) dürftest Du vor allem als sehr intensives Gewürz aus der Küche kennen, da es unter anderem Curry zu seiner typischen Farbe verhilft. Seit jeher wird dem gelben Ingwergewächs aber auch eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben, weshalb es vor allem in der ayurvedischen Medizin häufig zum Einsatz kommt. Die vermutete Wirkung erstreckt sich dabei von Hauterkrankungen wie Akne und Neurodermitis über die “Entgiftung” des Körpers bis hin einem hohen Anti-Aging-Effekt durch eine verstärkte Kollagenbildung. Nachgewiesen wurden bisher zumindest die folgenden beiden positiven Effekte: 

  1. Der Wirkstoff Curcumin wirkt entzündungshemmend und unterstützt Deine Haut dabei, die Produktion von Talg (Hautfett) zu regulieren. Dadurch eignet sich Kurkuma also tatsächlich sehr gut, um unreine Haut und entzündliche Aknesymptome zu beruhigen. 
  2. Als natürliches Antioxidans schützt Kurkuma vor oxidativem Stress. Curcumin hat eine neutralisierende Wirkung auf freie Radikale und hilft so unter anderem dabei, Zellmembranen vor den schädlichen Molekülen zu schützen. Durch diese Wirkung entsteht auch der Anti-Aging-Effekt, da eine geringere Anzahl an freien Radikalen auch automatisch zu einer langsameren Hautalterung und weniger Falten führt. 

Kurkuma gegen Akne: Was ist die Goldene Milch?

Auch wenn die positiven Effekte von Kurkuma auf die Haut zunächst vielversprechend klingen, gibt es ein “Problem”: Bisher konnte wissenschaftlich nicht bewiesen werden, dass die Wirkung auch bei einer äußeren Anwendung (z. B. Kurkuma-Gesichtsmasken, Kosmetik) eintritt. Eine Kurkuma-Maske kann Deine Haut zwar durchaus effektiv reinigen, mit zusätzlichen Effekten solltest Du aber nicht unbedingt rechnen. 

Da Kurkuma als Gewürz schlichtweg nicht in jedes Gericht passt, hat sich vor allem auf Beauty-Blogs und bei Instagram in den vergangenen Jahren eine einfache Alternative zu Kurkuma in Kapselform etabliert: die Goldene Milch. Die “Kurkuma Latte” dient vielen als Ersatz für den täglichen Kaffee am Morgen und dürfte sich nicht nur wegen ihrer Wirkung, sondern auch wegen ihres Instagram-tauglichen Aussehens zu einem weitverbreiteten Trend entwickelt haben. 

Hier gilt natürlich: Jede Haut ist anders und so kann es immer passieren, dass Kurkuma und die Goldene Milch bei Dir nur wenig Wirkung zeigen, während andere sehr gute Erfahrungen damit gemacht haben. Wir raten Dir dazu, die goldene Milch einfach einmal auszuprobieren und abzuwarten, wie Deine Haut darauf reagiert. 

Rezept: Wie bereite ich die Goldene Milch zu?

Fertigmischungen, Paste, oder Kapseln mit Pulver für die Goldene Milch kannst Du mittlerweile in vielen Drogerien und Online-Shops kaufen. Günstiger wird es aber in den meisten Fällen, wenn Du sie einfach selbst zubereitest. Online findest Du hunderte unterschiedlicher Rezepte, bei denen beispielsweise Gerstengras, Ankerkraut, schwarzer Pfeffer und andere Zutaten mit eingearbeitet werden. “Regeln” im klassischen Sinn gibt es für die Zubereitung nicht. Was für Dich am besten funktioniert und Dir auch wirklich schmeckt, findest Du mit der Zeit selbst heraus. Wichtig ist aber natürlich, dass Du die Online-Rezepte an Deine bestehende Akne-Ernährung anpasst. Das bedeutet, dass Du auf Kuhmilch verzichten solltest und auch die Alternativen mit Säften (= hoher glykämischer Index) keine gute Option für Deine Haut sind. 

Unser einfaches Rezept für die Goldene Milch:

  • 1 Tasse ungesüßte Pflanzenmilch (z. B. Hafer-, Soja- oder Mandelmilch)
  • 1 EL frischer Kurkuma / geriebene Kurkumawurzel
  • 1 EL geriebenen Ingwer
  • 1 TL Zimt
  • Optional: 1 EL Süßungsmittel nach Wahl (z. B. Honig)

Die Pflanzenmilch erwärmst Du langsam in einem Topf, ohne sie kochen zu lassen. Anschließend mischst Du Kurkuma, Ingwer und Zimt bei und schlägst die Mischung mit einem Schneebesen leicht schaumig. Den Honig oder andere Süßungsmittel gibst Du am besten erst dazu, wenn sich die Goldene Milch bereits in Deiner Tasse befindet. 

Goldene Milch & Kurkuma: Worauf sollte ich achten?

Grundsätzlich ist Kurkuma für die meisten Menschen sehr gut verträglich, zeigt kaum Nebenwirkungen und kann sogar bei Magenverstimmungen und einem anhaltenden Völlegefühl helfen. Dieser positive Effekt kehrt sich aber schnell um, wenn Du nicht richtig auf die Menge an Kurkuma achtest, die Du täglich zu Dir nimmst. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rät grundsätzlich dazu, nicht mehr als 3 g am Tag zu essen bzw. zu trinken. Erfahrungen haben aber gezeigt, dass erste negative Effekte (z. B. Bauchschmerzen, Übelkeit) schon ab 1 g auftreten können. Wir raten Dir deshalb dazu, mit einer sehr niedrigen Dosis zu starten und diese erst Stück für Stück in Richtung 1 g zu steigern, damit sich Dein Körper und Deine Haut in Ruhe an die Kurkuma-Wirkung gewöhnen können. Anders als bei einer Kurkuma-Maske färbt sich die Haut bei der Einnahme über die Nahrung übrigens nicht gelblich. Das ist lediglich ein weitverbreiteter Mythos. 

Zudem solltest Du bei Gallensteinen, Lebererkrankungen und Diabetes vollständig auf Kurkuma verzichten. Auch während einer Schwangerschaft raten Ärzte von einer höheren Kurkuma-Dosis ab, auch wenn die Mengen, die Du für gewöhnlich über die Nahrung aufnimmst, ungefährlich sind. Grundsätzlich ist es immer gut, wenn Du Dich vorab mit Deinem Dermatologen besprichst, bevor Du Kurkuma oder die Goldene Milch zu einem festen Bestandteil Deiner Ernährung gegen Akne machst. Auch pflanzliche Stoffe haben Auswirkungen auf unseren ganzen Organismus und sind deshalb nicht automatisch 100 % verträglich. 

Wann und wie oft sollte ich die Goldene Milch trinken?

Ob morgens oder abends, täglich oder alle 3 Tage – auf Blogs und in Beauty-Foren wirst Du auf diese Fragen immer verschiedene Antworten mit unterschiedlichen Erfahrungen finden. Unser Rat: Taste Dich vorsichtig heran und finde selbst heraus, was für Dich die richtige Häufigkeit und der passende Zeitpunkt ist. Sollte sie Dir gut schmecken und Dein Magen keine Probleme machen, kannst Du die Goldene Milch auch mehrmals täglich trinken. Wichtig ist dabei natürlich, dass Du auf die Gesamtdosis achtest und jedes Mal nur eine geringere Menge Kurkuma beimischst. 

Werde ich meine Akne alleine durch Kurkuma los?

Kurkuma und die Goldene Milch können tatsächlich für ein besseres Hautbild sorgen und dadurch beispielsweise auch wirksam gegen einzelne Mitesser (Komedonen) und Pickel (Pusteln) sein. Sobald Deine Symptome aber darüber hinausgehen, raten wir Dir dazu, Dich von einem Dermatologen beraten zu lassen. 

Akne und Hautunreinheiten lassen sich sehr effektiv mit einem ganzheitlichen Ansatz und Cremes bzw. Gelen mit dermatologisch getesteten Wirkstoffen behandeln. “Ganzheitlich” bedeutet, dass Du die dermatologische Behandlung durch gezielte Anpassungen bei Deiner Ernährung, Deinem Lebensstil und Deiner Hautpflegeroutine unterstützt. Dazu kann beispielsweise gehören, bewusst auf Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index (= viele kurzkettige Kohlenhydrate) zu verzichten, ausreichend Sport zu treiben und bei der Auswahl Deiner Kosmetikprodukte darauf zu achten, dass sie keine Duftstoffe, schädlichen Alkohole oder komedogenen (Mitesser verursachenden) Stoffe enthalten. Die wichtigsten Aspekte und Möglichkeiten einer ganzheitlichen Aknebehandlung kannst Du direkt in unserer Behandlungs-Übersicht nachlesen. 

Weitere Informationen

Erhalte relevante Inhalte rund ums Thema Akne

PayPalVisaAmerican ExpressMstercardSepa
Unsere ProdukteErfahrungenUnsere ÄrzteFAQSo funktioniert’sInhaltsstoffeHautratgeberKontaktiere unsKarriereThemen
PayPalVisaAmerican ExpressMstercardSepa
AGBImpressumDatenschutzerklärung