Hausmittel gegen Neurodermitis

Hausmittel gegen Neurodermitis – Wirkweise, Anwendung & Alternativen

Bei Neurodermitispatient*innen äußert sich ein akuter Schub häufig durch starken Juckreiz und brennende Ekzeme (Entzündungen). Die Haut ist sehr trocken und spannt. Einige bekannte Hausmittel können zur Linderung der unwillkommenen Symptome unterstützend eingesetzt werden. Wir haben für Dich die häufigsten Fragen zum Thema Hausmittel gegen Neurodermitis beantwortet.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Wie werden Hausmittel gegen Neurodermitis eingesetzt?

Neurodermitis ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung, bei der eine Störung in der obersten Hautschicht (Epidermis) vorliegt. Die Haut produziert bei einer Erkrankung nicht mehr die notwendigen Fette und Eiweiße, um die Schutzbarriere des Körpers aufrechtzuerhalten und Schutz vor dem Eindringen von Krankheitserregern zu bieten. Der Mangel an Feuchtigkeit zeigt sich durch Symptome, wie stark ausgetrockneter Haut und einem Spannungsgefühl an den betroffenen Stellen. 

Neurodermitis wird auch als atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis bezeichnet. Die Bezeichnung kommt daher, dass Neurodermitis, genau wie Asthma, eine atopische Erkrankung ist. Der Körper von Neurodermitiker*innen zeigt dabei sehr rasch überempfindliche Reaktionen auf eigentlich harmlose Umwelteinflüsse. Starker Juckreiz, brennende Schmerzen und entzündete Hautstellen (Ekzeme) sind die gängigsten Symptome einer Neurodermitis. 

Die Erkrankung ist bis heute nicht heilbar. Trotzdem können bei Patient*innen mithilfe einer personalisierten Behandlungs- und Pflegeroutine eine erfolgreiche Symptomlinderung oder symptomfreie Phasen erzielt werden. Dafür wird häufig eine Kombination aus Medikamenten (bspw. Kortison), Pflegecremes und Hausmitteln angewendet.

Nicht jedes Hausmittel, das zur Behandlung von Neurodermitis empfohlen wird, ist auch wirklich wirksam. Trotzdem gibt es bestimmte Wirkstoffe, die in gängigen Zutaten aus der Küche enthalten sind und Dich bei der Symptomlinderung am ganzen Körper (Gesicht, Augenlid, Armbeuge, Rücken, Hände) unterstützen können. Die folgenden Hausmittel haben aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung besonders positive Effekte bei Neurodermitisschüben:

  • Schwarzer Tee
  • Aloe vera
  • Johanniskraut
  • Olivenöl
  • Meersalz

Die Behandlungsergebnisse können von Neurodermitispatient*in zu Patient*in unterschiedlich ausfallen. Bevor Du neue Medikamente oder Hausmittel in die Behandlungsroutine gegen Deine Neurodermitis einbaust, solltest Du deshalb immer ein Beratungsgespräch mit einem/r Ärzt*in führen.

Zum Newsletter anmelden & sofort Rabatte sichern

 

Deine Vorteile mit dem FORMEL Skin Newsletter:

 

  • Immer aktuelle Angebote erhalten
  • Praktische Tipps bei der Hautpflege zu Neurodermitis
  • Updates zu Deinen Produkten von FORMEL Skin

Hausmittel gegen Neurodermitis: Das sind die Vorteile

Bei Neurodermitiker*innen reagiert der Körper aufgrund der beeinträchtigen Hautbarriere sehr sensibel auf Reize aus der Umwelt. Darum ist es besonders wichtig, irritierende Stoffe in der Hautpflege zu meiden.

Hausmittel wie schwarzer Tee oder Aloe vera sind besonders reizarm und können auch in ihrer unbearbeiteten Form auf der Haut angewendet werden. Aufgrund der fehlenden Zusatzstoffe besteht auch ein besonders geringes Risiko für eine allergische Reaktion. Darum können bestimmte Hausmittel auch ergänzend zur Behandlung von leichten Neurodermitisschüben angewendet werden.

Können Hausmittel bei Neurodermitis auch gefährlich sein?

Nicht jedes Hausmittel, das zur Behandlung von Neurodermitis empfohlen wird, sollte für die Behandlung der Erkrankung eingesetzt werden. Mittel wie etwa Nachtkerzenöl oder Anti-Juck-Sprays aus der Apotheke haben im besten Fall keine Wirkung und können im schlimmsten Fall sogar neue Allergien auslösen.

Besondere Vorsicht ist bei essenziellen Ölen und Cremes mit Pflanzenextrakten (bspw. Ringelblume) geboten: Sie können Neurodermitishaut sehr stark irritieren und in vielen Fällen einen akuten Krankheitsschub verursachen. Bevor Du Dich für die Behandlung mit einem Hausmittel entscheidest, solltest Du Dich immer genau über seine Zusammensetzung und Wirksamkeit informieren. Ein/e Ärzt*in kann Dir dabei ebenfalls zur Seite stehen.

Dein Weg zu gesunder Haut

add photos

Schritt 1

Fragebogen zu Deiner Haut ausfüllen
add photos

Schritt 2

3 Bilder für den Arzt aufnehmen
doctor treatment

Schritt 3

Das Ärzteteam bestimmt die Wirkstoffe
treatment delivery

Schritt 4

Formel wird angemischt und das Set versendet
doctor message

Schritt 5

Ärzteteam passt Deine Formel stetig auf Deine Haut an und ist für Dich da