Große Poren

Was hilft gegen große Poren im Gesicht?

Ob auf der Nase, der Stirn oder den Wangen – große Poren im Gesicht können das Hautbild enorm stören und gehen leider nicht von selbst zurück. Wir sagen Dir, wie Du Deine Poren optisch verkleinern kannst und welche Rolle Aspekte wie Ernährung, Hautpflege, Hausmittel und Laserbehandlungen dabei spielen.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Was sind Poren und welche Funktion haben sie?

Die Poren auf Deiner Haut sind die Öffnungen der Schweiß- und Talgdrüsen. Der Talg (Hautfett) überzieht die Haut mit einer dünnen Fettschicht und schützt sie so einerseits vor dem Austrocknen, gleichzeitig aber auch vor Krankheitserregern, Bakterien und Umweltschmutz. Verstopfen die Talgdrüsen, entstehen daraus Komedonen (Mitesser), die bei einer Entzündung zu Pickeln (Pusteln) und anderen (entzündlichen) Hautunreinheiten führen können. 

Können sich Poren selbstständig öffnen und schließen?

Bevor wir auf die tatsächlichen Ursachen vergrößerter Poren eingehen, wollen wir zunächst mit einem Mythos aufräumen. Vermutlich hast Du auf Blogs oder in Ratgebern schon einmal gelesen, dass Du für die Gesichtsreinigung warmes Wasser verwenden sollst, damit sich die Poren besser öffnen und die Haut Wirkstoffe besser aufnehmen kann. Dabei handelt es sich um einen weitverbreiteten Irrglauben: Poren besitzen keinen Muskel, der durch An- oder Entspannung ihre Größe verändern könnte. Das bedeutet aber auch, dass sich eine Pore nicht von selbst wieder verkleinern kann, wenn sie einmal – beispielsweise durch eine Talg-Verstopfung – vergrößert wurde. 

Auch wenn es auf den ersten Blick so wirkt, sorgt deshalb auch Wasserdampf nicht für eine Vergrößerung Deiner Poren. Stattdessen erweitern sich lediglich die Blutgefäße, wodurch Deine Haut minimal anschwillt und die Poren größer erscheinen. 

Wie entstehen große Poren?

Da vergrößerte Poren vor allem durch Talg-Verstopfungen zustande kommen, liegt die Ursache in einer Kombination aus einer verstärkten Talgproduktion und einer stärkeren Verhornung der Haut. Durch die Verstopfungen werden die Poren sichtbarer, die Porenwand kann sich langfristig weiten und die Pore wird größer. Das passiert vor allem an Körperstellen, wo sich besonders viele Talgdrüsen befinden. Dazu gehören neben der T-Zone im Gesicht (Stirn, Nase, Kinn) auch die Wangen, die Brust, der Rücken und die (Ober-)Arme. 

Zusätzlich zu einer genetischen Veranlagung hat eine übermäßige Talgproduktion häufig hormonelle Ursachen: Bei einem Überschuss an männlichen Geschlechtshormonen (Androgene) wirken sich diese gleichermaßen fördernd auf die Talgproduktion und die Verhornung aus. Ursachen für solche Hormonschwankungen können beispielsweise die Pubertät, das Absetzen der Anti-Baby-Pille, eine Schwangerschaft oder die Menopause sein. 

Gleichzeitig gibt es aber auch einige Faktoren aus Deinem Alltag, die die Talgproduktion verstärken bzw. Poren vergrößern können. Dazu gehören unter anderem: 

  • Kosmetik- und Pflegeprodukte mit hohem Fettanteil oder komedogenen (Poren verschließenden) Inhaltsstoffen
  • Lebensmittel mit einem hohen glykämisch Index (= viele kurzkettige Kohlenhydrate)
  • Kuhmilch und Milchprodukte
  • Medikamente (z. B. bromhaltige Beruhigungs- / Schlafmittel)
  • Zigaretten (Nikotin) und Alkohol
  • Stress und psychische Belastung
  • Hohe Luftfeuchtigkeit

Wichtig: Jede Haut ist anders und die Poren sind dadurch – je nach Hauttyp – von vornherein unterschiedlich groß. Besonders fettige Haut und Mischhaut tendiert von Natur aus zu größeren Poren. Gleichzeitig spielt auch der natürliche Alterungsprozess eine wichtige Rolle

Erste Ergebnisse nach 6 Wochen

Dein/e Dermatolog*in begleitet Dich während der gesamten Behandlung und passt die Wirkstoffe in den Produkten individuell an. Auch wenn jede Haut ein wenig anders ist, siehst Du so mit FORMEL Skin bereits nach 6 Wochen erste Ergebnisse.

Wie kann ich große Poren wieder verkleinern?

Auch wenn sich die Poren von selbst nicht verkleinern können, gibt es einige Behandlungen und Anpassungen, die Dir gleichermaßen dabei helfen können, Deine Poren kleiner wirken zu lassen und einer weiteren Vergrößerung vorzubeugen. Dabei können sowohl professionelle Behandlungen bei Hautärzt*innen, Hausmittel, die richtige Hautpflege und Aspekte Deines Alltags eine wichtige Rolle spielen. 

Deine 3 Produkte gegen große Poren

Mit Deiner personalisierten Behandlung von FORMEL Skin wollen wir Dir eine vollständige Routine gegen große Poren bieten. Deshalb erhältst Du von uns 3 Produkte mit den Wirkstoffen, die perfekt zu Deiner Haut passen:
FORMEL mit angepassten Wirkstoffen gegen Akne, Pickel und andere Hautunreinheiten
PFLEGE zur Verbesserung Deines Hautbilds
REINIGUNG für die optimale Aufnahme der Inhaltsstoffe

Cremes gegen große Poren

Wenn Du auf der Suche nach einer Creme gegen große Poren bist, solltest Du Dich am besten nicht von Werbeversprechen blenden lassen, sondern immer selbst einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Wichtig ist vor allem, dass die Creme keine komedogenen (Poren verstopfenden) Stoffe enthält und beispielsweise durch einen dieser Wirkstoffe einen regulierenden Effekt auf die Talgproduktion hat:

  • Vitamin-A-Säure
  • Retinol
  • Salicylsäure
  • Niacinamid
  • Zink

Insbesondere bei Retinol wird vermutet, dass es große Poren tatsächlich optisch verkleinern kann. Erfahrungen haben aber gezeigt, dass dafür regelmäßige Anwendungen über einen Zeitraum zwischen mehreren Monaten und bis zu einem Jahr nötig sein können.

Chemische Peelings gegen große Poren

Chemische Peelings mit Salicylsäure (BHA) oder Glykolsäure (AHA) helfen dabei, die Poren nicht vergrößert wirken zu lassen, da sie abgestorbene Hautzellen der obersten Hautschicht abtragen (Keratolyse) und gleichzeitig die Talgansammlungen aus den Poren lösen. 

Große Poren lasern lassen

Wenn Cremes und Peelings bei Dir keine ausreichende Wirkung zeigen, gibt es auch eine Laserbehandlung bei Dermatolog*innen, die gegen die vergrößerten Poren helfen kann. Mithilfe eines fraktionierten Lasers werden dabei alte Hautzellen zerstört, sodass die Hautzellerneuerung und die Kollagenproduktion angeregt werden können. Dadurch wird die Hautstruktur feiner und auch die Poren erscheinen wieder kleiner.

Dein Weg zu reiner Haut

add photos

Schritt 1

Fragebogen zu Deiner Haut ausfüllen
add photos

Schritt 2

3 Bilder für den Arzt aufnehmen
doctor treatment

Schritt 3

Das Ärzteteam bestimmt die Wirkstoffe
treatment delivery

Schritt 4

Formel wird angemischt und das Set versendet
doctor message

Schritt 5

Ärzteteam passt Deine Formel stetig auf Deine Haut an und ist für Dich da