Komedogene Stoffe

Komedogene Stoffe – wie wirken sie auf Pickel und Akne?

Hast Du in der letzten Zeit den Begriff “nicht-komedogen” auf Gesichtscremes, Sonnencreme oder Foundation entdeckt, und Dich gefragt, was das eigentlich bedeutet? Wir wollen Dir einen Überblick darüber geben, was komedogene Stoffe sind, welche Wirkung sie auf Akne und Pickel haben und wie Du mit FORMEL Skin Deine optimale nicht-komedogene Hautpflegeroutine findest.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Was sind komedogene Stoffe? 

Das Wort komedogen leitet sich aus dem lateinischen “comedere” ab, was so viel wie “essen” bedeutet. Komedogene Stoffe haben die Eigenschaft, dass sie die Poren der Haut verstopfen und so Mitesser (Komedonen) verursachen, die sich im Rahmen einer Akne zu Pickeln und anderen Hautunreinheiten entwickeln können. Insbesondere ölige und fettige Hauttypen sollten bei der Auswahl ihrer Pflegeprodukte deshalb besonders darauf achten, vollständig auch komedogene Inhaltsstoffe zu verzichten. 

Was bedeutet Komedogenität für meine Hautpflegeroutine?

Spricht man von komedogenen Inhaltsstoffen, sind damit meist Fette und Öle gemeint, die in der Herstellung von Kosmetik verwendet werden. Ihre Komedogenität wird auf einer Skala von 0 bis 5 bewertet, wobei 5 die höchste Stufe der Komedogenität repräsentiert. 

Je nachdem, wie empfindlich die eigene Haut auf Poren-verstopfende Inhaltsstoffe reagiert, kann abgeschätzt werden, ob ein Inhaltsstoff für die eigene Haut geeignet ist. Viele hoch-komedogene Inhaltsstoffe haben – anders als zunächst vermutet – eine intensive Pflegewirkung und können unter Umständen von trockenen Hauttypen sehr gut vetragen werden. 

Bei der Anwendung auf dem Körper können die meisten Menschen auch Wirkstoffe mit einer höheren Komedogenität tolerieren, ohne Pickel und Akne zu entwickeln. Im Gesicht ist jedoch Vorsicht geboten: Besonders Gesichts- und Körperöle sind für ihre Poren-verstopfende Wirkung bekannt. Komedogene Inhaltsstoffe können aber ebenso in Gesichtscremes, Sonnencreme oder Make-up (insbesondere Foundation und Puder) vorkommen. Viele Hersteller zeichnen ihre Produkte daher zwar mittlerweile als ‘nicht-komedogen’ aus, geschützt ist der Begriff jedoch nicht.

Dein Weg zu reiner Haut

Mit der individualisierten Behandlung von FORMEL Skin wollen wir Dir eine einfache, nicht-komedogene Routine zur Behandlung von Hautunreinheiten bieten. Deshalb erhältst Du von uns 3 Produkte mit den Wirkstoffen, die perfekt zu Deiner Haut passen und die Poren nicht verstopfen:

• FORMEL mit aktiven Wirkstoffen gegen Akne & Hautunreinheiten

• PFLEGE zur Verbesserung Deines Hautbilds

• REINIGUNG für die optimale Aufnahme der Inhaltsstoffe

Welche Stoffe sind komedogen?

Wenn Du sicherstellen willst, dass Deine Hautpflegeprodukte frei von komedogenen Inhaltsstoffen ist, solltest Du die am häufigsten in der Kosmetik verwendeten komedogenen Inhaltsstoffe kennen. Inhaltsstoffe aus allen Kategorien (pflanzlich, mineralisch, synthetisch) können komedogen sein und auch Naturkosmetik-Produkte sind nicht automatisch nicht-komedogen. 

Vor dem Kauf einer neuen Sonnencreme, Gesichtspflege oder Foundation solltest Du prüfen, ob diese komedogenen Inhaltsstoffe enthalten sind und unter Umständen nach einer Alternative suchen:

Pflanzliche komedogene Inhaltsstoffe

Pflanzliche Öle werden besonders häufig in der Naturkosmetik verwendet. Manche gelten sogar als Geheimtipp gegen Akne und Pickel. Neigt Deine Haut jedoch zu Unreinheiten, kannst Du leider nicht jedes pflanzliche Öl zur Pflege verwenden. Unbedingt vermieden werden sollten:

  • Kokosöl
  • Kakao-Butter
  • Weizenkeimöl
  • Leinsamen-Öl

Beliebte Inhaltsstoffe wie Mandelöl oder Olivenöl haben eine mittlere Komedogenität und können, nach einem vorherigen Test und der Absprache mit einem/r Dermatolog*in, auch zur Pflege der Gesichtshaut verwendet werden.

Mineralische komedogene Inhaltsstoffe

Pflegende Wirkstoffe, die aus Mineralöl gewonnen werden, können ebenfalls die Poren der Haut verstopfen. Besonders komedogen sind unter anderem:

  • Silikon
  • Vaseline
  • Paraffinöl

Es gibt außerdem Hinweise darauf, dass Mineralöl-basierte Stoffe wie Vaseline (Petrolatum) und Paraffinöl (Paraffin Liquidum) die Komedogenität anderer Wirkstoffe verstärken. 

 Komedogene Inhaltsstoffe aus tierischem Ursprung

Bei der Herstellung von Kosmetik und Make-up werden auch Fette und Öle aus tierischem Ursprung verwendet. Besonders bei Cremes für sehr trockene Haut ist Lanolin – das Fett aus der Wolle von Schafen – ein beliebter Inhaltsstoff, der auf fettiger oder Mischhaut jedoch hoch-komedogen wirkt. 

Welche Stoffe sind nicht komedogen?

Die pflegende Wirkung von Ölen und Fetten kann auch für fettige und Mischhaut ein wichtiger Bestandteil der Pflegeroutine sein. Bei der Herstellung von Kosmetik werden daher eine Vielzahl von Inhaltsstoffen verwendet, die auch für diese Hauttypen geeignet sind. Dazu zählen unter anderem diese nicht-komedogenen Öle:

  • Arganöl
  • Sheabutter
  • Hanföl
  • Hagebuttenöl
  • Traubenkernöl
  • Kaktusfeigenöl
  • Jojobaöl

Neigt Deine Haut besonders stark zu Akne und Unreinheiten, solltest Du die Anwendung aber auf jeden Fall vorab mit einem/r Dermatolog*in besprochen werden.

FORMEL Skin: Deine persönliche Pflegeroutine ohne komedogene Wirkstoffe

Mit FORMEL Skin findest Du sofort die komedogenfreie Aknebehandlung, die zu Dir und Deiner Haut passt. Mithilfe einer professionellen Hautanalyse stellen unsere Dermatologen die passenden Wirkstoffe für Dich zusammen und liefern Dir so Deine ganz persönliche Behandlung direkt an die Haustür. Bereits nach 6 Wochen siehst Du erste Ergebnisse – mach jetzt den Hauttest und spare 20 % auf die erste Lieferung.

Geprüfte Experten
Geprüfte Experten

Die Ärzte mit denen wir arbeiten sind geprüfte Experten in ihrem Fachgebiet.

FORMEL Skin: Behandlung und Pflege ohne komedogene Stoffe

Bei FORMEL Skin achten wir selbstverständlich darauf, unsere Produkte ausschließlich ohne komedogene Inhaltsstoffe zu formulieren. Im Gegensatz zu Pflegeprodukten aus der Drogerie sind die Produkte aus Deiner FORMEL Skin Routine nicht nur nicht-komedogen, sondern von unseren Dermatolog*innen individuell auf die Bedürfnisse Deiner Haut abgestimmt. 

Wir stellen Dir eine personalisierte Kombination aus medizinisch wirksamen und pflegenden Inhaltsstoffen zusammen, die an die Anliegen Deiner Haut angepasst sind. Deine Behandlung kannst Du ganz bequem und direkt von zu Hause aus starten: Zunächst teilst Du uns über einen Fragebogen und Fotos Deiner Haut alles mit, was wir zur Behandlung Deiner Haut wissen müssen. Unser Dermatolog*innen-Team wertet Deine Angaben aus und findet die Wirkstoffe, die am besten zu Deiner Haut passen.

Sobald Dein dermatologischer Behandlungsplan fertig ist, schicken wir Dir Deine FORMEL Skin Routine direkt nach Hause – kein langes Warten in der Arztpraxis mehr nötig. Du kannst sofort mit der Anwendung loslegen und siehst bereits nach 6 Wochen die ersten Ergebnisse.

Was FORMEL Skin so besonders macht: Während der gesamten Behandlung steht Dir unser Dermatolog*innen-Team bei Fragen zur Verfügung. Über regelmäßige Check-ins beobachten wir gemeinsam den Fortschritt Deiner Haut und können Deine Routine und die verwendeten Wirkstoffe an die aktuellen Bedürfnisse Deiner Haut anpassen. Hast Du Fragen zur Komedogenität Deiner neuen Routine? Dann kannst Du sie Deinem/r Dermatolog*in jederzeit stellen.

Dein Weg zu reiner Haut

add photos

Schritt 1

Fragebogen zu Deiner Haut ausfüllen
add photos

Schritt 2

3 Bilder für den Arzt aufnehmen
doctor treatment

Schritt 3

Das Ärzteteam bestimmt die Wirkstoffe
treatment delivery

Schritt 4

Formel wird angemischt und das Set versendet
doctor message

Schritt 5

Ärzteteam passt Deine Formel stetig auf Deine Haut an und ist für Dich da

Häufig gestellte Fragen

Hast Du eine medizinische Frage? Wir haben die passende Antwort.

Hier erfährst Du alles, was Du über Deine Behandlung, allergische Reaktionen oder Deine Routine wissen musst.

before treatment