logo
nagelbettentzundungKörperteile

Nagelbettentzündung – das solltest Du wissen

c042e9a4dc6f4088b2d38512e01338da

Dr. med. Sarah Bechstein

Fachärztin für Dermatologie & Venerologie und Mitbegründerin von FORMEL SKIN

In diesem Artikel

Eine Nagelbettentzündung, medizinisch als Paronychie bezeichnet, ist eine häufige Erkrankung, die Schmerzen und Unbehagen verursachen kann. Sie tritt auf, wenn das Nagelbett, der Hautbereich um den Nagel, infiziert und entzündet ist. Diese Entzündung kann durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter Verletzungen, Infektionen und bestimmte Hauterkrankungen.

Die Entzündung des Nagelbetts zählt zu den verbreitetsten Infektionen an Händen und Füßen und betrifft Frauen häufiger.

nagelbettentzundung

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Nagelbettentzündung ist eine häufige Erkrankung, die auftritt, wenn das Nagelbett entzündet und infiziert ist.
  • Symptome einer Nagelbettentzündung sind Rötung, Schwellung, Schmerzen und manchmal Eiterbildung um den Nagel.
  • Die Behandlung einer Nagelbettentzündung hängt von der Schwere der Erkrankung ab und kann von Hausmitteln bis hin zu verschreibungspflichtigen Medikamenten und in seltenen Fällen chirurgischen Eingriffen reichen.

Was ist eine Nagelbettentzündung?

Eine Nagelbettentzündung, auch Paronychie genannt, ist eine Infektion der Haut um den Nagel herum. Sie kann akut (plötzlich auftretend und von kurzer Dauer) oder chronisch (lang anhaltend) sein. Eine akute Nagelbettentzündung wird meist durch eine bakterielle Infektion verursacht, die oft durch eine Verletzung, wie einen Schnitt, einen Riss oder das Eindringen eines Fremdkörpers, ausgelöst wird. Eine chronische Nagelbettentzündung hingegen entwickelt sich langsam und hält länger an. Sie wird oft durch eine Pilzinfektion verursacht und ist häufiger bei Menschen, die ihre Hände regelmäßig in Wasser tauchen oder bestimmte Chemikalien ausgesetzt sind.

Nagelbettentzündung: Diagnose & Rezept

Indem Du unsere App herunterlädst und den Fragebogen ausfüllst, kann das Ärzt:innenteam Deine Haut über die bewährte Methode der Blickdiagnose untersuchen und auf dieser Basis den passenden Behandlungsplan zusammenstellen.
  • app-apple-logo-dark
  • app-google-logo-dark

Ursachen einer Nagelbettentzündung

Es gibt verschiedene Ursachen für eine Nagelbettentzündung.

Dazu gehören:

Bakterielle Infektionen

Dies ist die häufigste Ursache für eine akute Nagelbettentzündung. Bakterien können in das Nagelbett eindringen, wenn die Haut um den Nagel herum verletzt oder beschädigt ist.

Pilzinfektionen

Diese sind eine häufige Ursache für chronische Nagelbettentzündungen. Menschen, die ihre Hände oft in Wasser tauchen oder bestimmten Chemikalien ausgesetzt sind, sind anfälliger für Pilzinfektionen.

Virale Infektionen

Bestimmte Viren, insbesondere das Herpes-simplex-Virus, können eine Nagelbettentzündung verursachen.

Hauterkrankungen

Bestimmte Hauterkrankungen, wie Psoriasis oder Ekzeme, können eine Nagelbettentzündung verursachen.

Vorteile von FORMEL SKIN: Keine Wartezeiten, digitale Intimsphäre & mehr!

FORMEL SKIN

Konventionelle Behandlung

Keine Wartezeit

Lange Wartezeiten: Oft müssen Patient:innen auf einen freien Termin warten.

Digitaler Fragebogen

Papierbasierter Fragebogen: Man muss Formulare manuell und vor Ort ausfüllen

Digitale Intimsphäre

Physische Präsenz erforderlich: Notwendigkeit, sich physisch für Untersuchungen auszuziehen.

Diskretion

Weniger Privatsphäre: In der Praxis warten und von anderen gesehen werden.

Familienorientierte Lösung

Unbequem für Familien: Notwendigkeit, mit Kindern zur Praxis zu reisen und zu warten

Flexibilität bei der Terminwahl

Eingeschränkte Terminauswahl: Termine nur innerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten.

Ortsunabhängigkeit

Ortsgebunden: Notwendig, zur Praxis zu reisen, vor allem für Menschen in abgelegenen Gebieten.

Geringeres Ansteckungsrisiko

Höheres Ansteckungsrisiko: Physischer Kontakt in der Praxis erhöht potenziell das Infektionsrisiko.

Zugang zu Spezialist:innen

Eingeschränkter Zugang zu Spezialist:innen: Man muss den Arzt/die Ärztin konsultieren, zu dem/der man geht.

Zeitersparnis

Zeitaufwand: Anfahrt zur Praxis und eventuelle Wartezeiten vor Ort.

Möglichkeit zur Zweitmeinung

Schwierigkeit, eine Zweitmeinung zu erhalten: Man muss einen weiteren Termin bei einem anderen Arzt vereinbaren.

Symptome einer Nagelbettentzündung

Die Symptome einer Nagelbettentzündung können je nach Ursache der Entzündung variieren, aber einige häufige Symptome sind:

  • Rötung und Schwellung um den Nagel herum

  • Schmerzen oder Empfindlichkeit um den Nagel herum

  • Bildung von Eiter um den Nagel

  • Veränderungen in Form, Farbe oder Textur des Nagels

  • Ein Gefühl von Wärme um den betroffenen Nagel

  • In schweren Fällen kann der Nagel abfallen oder sich vom Nagelbett lösen

Diagnose einer Nagelbettentzündung

Die Diagnose einer Nagelbettentzündung beginnt in der Regel mit einer körperlichen Untersuchung und einer Anamnese. Dein Arzt wird die betroffene Stelle untersuchen und nach den typischen Anzeichen einer Nagelbettentzündung suchen, wie Rötung, Schwellung und Eiterbildung. Er kann auch Fragen zu Deinen Symptomen, Deiner medizinischen Vorgeschichte und Deinen Gewohnheiten stellen, die zur Entwicklung einer Nagelbettentzündung beitragen könnten, wie z.B. ob Du Deine Hände oft in Wasser tauchst oder ob Du kürzlich eine Verletzung am Nagel erlitten hast.

Du bist Dir unsicher, ob Du an einer Nagelbettentzündung leidest? Unser Ärzt:innenteam hilft Dir mit einer ersten, zuverlässigen Online-Hautanalyse und anschließenden Diagnose – bequem von zu Hause aus und innerhalb von 24 Stunden. Du musst weder einen Termin vereinbaren noch lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Fülle einfach den Hautfragebogen aus und übersende uns die Bilder von der betroffenen Stelle.

Behandlung der Nagelbettentzündung

Die Behandlung einer Nagelbettentzündung hängt von der Schwere der Entzündung und verschiedenen Hauttypen ab. Bei einer leichten Entzündung kann es ausreichend sein, das betroffene Gebiet mehrmals täglich in warmem Wasser zu baden. Dies kann dazu beitragen, die Schwellung zu reduzieren und den Heilungsprozess zu fördern. Es ist wichtig, die Hände nach dem Bad gründlich zu trocknen, um eine weitere Infektion zu verhindern.

Bei schweren oder wiederkehrenden Nagelbettentzündungen kann eine stärkere medizinische Behandlung mit speziellen Wirkstoffen erforderlich sein. Dies kann die Einnahme von oralen Antibiotika oder in einigen Fällen einen kleinen chirurgischen Eingriff zur Entfernung von Eiter oder infiziertem Gewebe umfassen.

Unbehandelt kann eine Nagelbettentzündung zu ernsthaften Komplikationen führen, einschließlich einer Ausbreitung der Infektion auf andere Teile des Körpers.

Die Hautarztpraxis ist bei einer Nagelbettentzündung in der Regel erste Anlaufstelle. Aber nicht immer lässt es sich so lange auf eine erste Diagnose warten. Gut, wenn Du Dich in dem Fall an unsere erfahrenen Ärzt:innen wenden kannst – und das schnell und bequem online oder über die App. Wir gehen vertraulich mit Deinen Daten um und übermitteln Dir innerhalb von 24 Stunden eine fachärztliche Einschätzung.

Prävention von Nagelbettentzündungen

Die Prävention von Nagelbettentzündungen ist ein wichtiger Aspekt, um die Entstehung dieser schmerzhaften Erkrankung zu vermeiden.

Hier sind einige Tipps, die helfen können:

Pflege der Nägel

Eine gute Nagelpflege ist der erste Schritt zur Vermeidung von Nagelbettentzündungen. Dies beinhaltet das regelmäßige Schneiden der Nägel und das Vermeiden von Nagelbeißen oder das Aufreißen von Nagelhaut.

Vermeidung von Verletzungen

Verletzungen am Nagelbett können eine Eintrittspforte für Bakterien sein und somit eine Nagelbettentzündung begünstigen. Daher sollte man beim Umgang mit scharfen Gegenständen oder bei Arbeiten, die das Nagelbett gefährden könnten, vorsichtig sein.

Tragen von Schutzhandschuhen

Bei Arbeiten mit Chemikalien oder bei der Hausarbeit sollte man Schutzhandschuhe tragen, um das Nagelbett vor schädlichen Substanzen zu schützen.

Gesunde Ernährung und ausreichend Flüssigkeit

Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeit können dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und somit die Abwehr gegen mögliche Infektionen zu erhöhen.

Vermeidung von zu engem Schuhwerk

Zu enge Schuhe können Druck auf die Zehen ausüben und somit das Risiko für Nagelbettentzündungen erhöhen.

Deine Alternative zum Arztbesuch

Konventionelle Behandlung
logo
Wartezeit für einen TerminCa. 2 Monate
Wartezeit für einen TerminKeine
Ärztliche BetreuungNur mit Termin
Ärztliche BetreuungJederzeit verfügbar
PreisSprechstunde ab €60 für Selbstzahler
Preis€12 pro Diagnose

Unsere erfahrenen Ärzt:innen analysieren Deine Haut, bestimmen die Ursache Deiner Hautunreinheiten und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen. Während der gesamten Behandlung stehst Du im engen Austausch mit unseren Ärzt:innen und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Haut angepasst werden.

Diagnose via App
Kein Befund, keine Kosten!

Willst Du mehr zum Thema Pickel lesen?

Hier informieren!
  • logo-bazaar
  • logo-gq
  • logo-womens-health

FAQ

  • Kann eine Nagelbettentzündung von alleine heilen?

    Ja, eine leichte Nagelbettentzündung kann von alleine heilen, wenn sie frühzeitig erkannt und richtig behandelt wird. Es ist wichtig, die betroffene Stelle sauber und trocken zu halten und jeglichen Druck auf den entzündeten Bereich zu vermeiden. Bei schwereren Fällen oder wenn die Entzündung nach einigen Tagen nicht besser wird, sollte jedoch ein Arzt aufgesucht werden.

  • Kann eine Nagelbettentzündung zu Nagelpilz führen?

    Eine unbehandelte Nagelbettentzündung kann zu einer Reihe von Komplikationen führen, einschließlich Nagelpilz im Anfangsstadium. Der Pilz kann sich in der feuchten und warmen Umgebung, die durch die Entzündung entsteht, leicht ausbreiten. Daher ist es wichtig, eine Nagelbettentzündung frühzeitig zu behandeln und die betroffene Stelle sauber und trocken zu halten.

  • Was kann ich bei Kindern gegen Nagelbettentzündung tun?

    Bei Kindern sollte eine Nagelbettentzündung immer von einem Arzt behandelt werden. Es ist wichtig, die betroffene Stelle sauber und trocken zu halten und jeglichen Druck auf den entzündeten Bereich zu vermeiden. In einigen Fällen kann der Arzt bei einer Nagelbettentzündung eine Salbe oder ein Antibiotikum verschreiben.

  • Kann eine Nagelbettentzündung wiederkehren?

    Ja, eine Nagelbettentzündung kann wiederkehren, besonders wenn die zugrunde liegenden Ursachen nicht behoben werden. Dazu gehören schlechte Nagelpflege, ständiger Kontakt mit Wasser und Chemikalien, Nagelbeißen oder das Abreißen von Nagelhaut. Es ist wichtig, diese Faktoren zu vermeiden und eine gute Nagelpflege zu betreiben, um das Risiko einer erneuten Entzündung zu minimieren.

Keep Reading

View all