Akne

Was hilft bei Akne & Pickeln auf der Brust?

Besonders im Sommer können Mitesser, Pickel und andere Hautunreinheiten auf der Brust schnell auf das Selbstbewusstsein drücken und die Klamottenwahl einschränken.

Wir sagen Dir, welche Ursachen die "Brustakne" hat und was du gegen Symptome wie Pickel tun kannst.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Eine ganzheitliche Lösung gegen Akne auf der Brust

Die Ursachen für Akne auf der Brust liegen häufig gar nicht auf der Haut selbst – Faktoren wie die Hormone oder eine genetische Veranlagung spielen in vielen Fällen eine tragende Rolle. Um sie zu behandeln, wird schnell der Rat eines/r Dermatolog*in wichtig, der/ die bei der Aknetherapie auch medizinische Wirkstoffe einsetzen kann. Und genau hierbei wollen wir Dir bei FORMEL Skin weiter helfen. 

Das Team aus erfahrenen Ärzt*innen kann mithilfe eines Fragebogens und ein paar Bildern Deiner Haut ganz genau erkennen, welche Wirkstoffe zu Deinen Bedürfnissen passen. Deine dreischrittige Akne-Routine wird in einer Apotheke zusammengestellt und direkt zu Dir nach Hause geschickt. Nicht nur bei Akne auf der Brust, sondern auch im Gesicht, zeigen sich schon nach 6 Behandlungswochen die ersten Verbesserungen.

Zu jeder medizinischen Aknetherapie gehört auch der kontinuierliche Austausch mit dem/der behandelnden Ärzt*in. Über unser Online-Portal, sowie regelmäßige (freiwillige) Check-ins, werden Deine Fortschritte ganz genau beobachtet. Bei Fragen und Unsicherheiten hast Du bei FORMEL Skin immer eine/n zuverlässigen Ansprechpartner*in, der/die Dich auch zu Themen wie Sport, gesunder Ernährung uns Stressbewältigung berät. 

Erste Ergebnisse nach 6 Wochen

Mit FORMEL Skin findest Du sofort die Aknebehandlung, die zu Dir und Deiner Haut passt. Mithilfe einer professionellen Hautanalyse stellen erfahrene Dermatologen die passenden Wirkstoffe für Dich zusammen und liefern Dir so Deine ganz persönliche Behandlung direkt an die Haustür. Bereits nach 6 Wochen siehst Du erste Ergebnisse – mach jetzt den Hauttest und spare mit dem Code SKINCODE2x20 20 % auf die ersten beiden Lieferungen.

Geprüfte Experten
Geprüfte Experten

Die Ärzte mit denen wir arbeiten sind geprüfte Experten in ihrem Fachgebiet.

Deine Vorteile mit FORMEL Skin

Zu einer wirkungsvollen Behandlung von Akne auf der Brust gehört neben den richtigen Wirkstoffen auch immer eine ausführliche Beratung und eine kontinuierliche Überwachung aller Fortschritte. Genau das möchten wir Dir mit FORMEL Skin ganz einfach und komfortabel ermöglichen. Bei uns erwartet Dich mehr, als eine einfache, hautärztliche Behandlung:

  • Individuelles Behandlungs- und Pflegeset gegen Akne, Pickel und unreine Haut – auf der Brust und im Gesicht
  • Wirkstoffe auf Dich und Deine Haut zugeschnitten
  • Persönlicher Kontakt zu Deine/m Dermatolog*in (freiwillige Check-Ins)
  • Keine Termine, keine Öffnungszeiten – Behandlung komplett von zu Hause
  • Automatischer Refill Deiner Produkte jeden Monat (jederzeit kündbar)
  • Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands (Schweiz: 10 €)
  • Personalisierte Behandlung mit Geld-zurück-Garantie

 

Bei FORMEL Skin haben wir Deine Fortschritte ganz genau im Blick: Die ersten Veränderungen zeigen sich in der Regel schon nach 6 Wochen. Die größten Erfolge machen sich dabei in den ersten 3 Behandlungsmonaten bemerkbar. Während der gesamten Aknetherapie ist Deine Zufriedenheit das, was uns am wichtigsten ist: Wenn Deine Behandlung kein Ergebnis erzielt, bekommst Du deshalb auch Dein Geld von uns zurück. Kontaktiere uns einfach mit einem Bild Deiner Haut und wir erstatten Dir Dein Geld innerhalb von 7 Arbeitstagen.

Akne auf der Brust behandeln und 2 × 20 % Rabatt sichern

Mit FORMEL Skin findest Du genau die Aknebehandlung, die zu den Bedürfnissen Deiner Haut passt. Mach jetzt den Hauttest und sichere Dir mit dem Code SKINCODE2x20 20 % Rabatt auf Deine ersten beiden Behandlungsmonate bei FORMEL Skin. 

Ursachen: Wie entstehen Akne und Pickel an der Brust?

Mitesser, Pickel und Akne auf der Brust haben in den meisten Fällen hormonelle Ursachen. Ein schwankendes Verhältnis der Sexualhormone sorgt bei Mann und Frau dafür, dass die männlichen Geschlechtshormone (Androgene) die Produktion von Talg (Hautfett) anregen. Da es vor allem bei der hormonellen Umstellung während der Pubertät auch mehr Hornmaterial produziert wird, verstopfen die Ausflussgänge in der Haut und der Talg sammelt sich in Form von Mitessern. Sobald die Haut an diesen Stellen reißt, können Bakterien in die Wunden gelangen und Entzündungen hervorrufen, die zu den typischen Symptomen wie Talgpickeln und Knoten führen. Da sich auf der Brust besonders viele Talgdrüsen befinden, besteht hier auch ein erhöhtes Risiko für Akne. Bei Frauen ist vor allem der Bereich unter den Brüsten besonders anfällig für die Entstehung von Talgpickeln.

In der Pubertät sind vor allem Jungen stärker von Akne betroffen, da sie mehr Androgene produzieren. Später stellen die hormonellen Schwankungen während einer Schwangerschaft oder der Menstruation für Frauen ein Risiko für eine hormonelle Akne dar.

“Pickel” auf den Brustwarzen: Ganz normal!

Vielleicht hast Du schon einmal auf Deinen Brustwarzen Pickel-ähnliche Hauterscheinungen bemerkt, die sich in regelmäßigen Abständen neu bilden und nicht verschwinden. Das sind keine Pickel, sondern Drüsenausgängen auf den Brustwarzen – die sogenannten Montgomery Drüsen. Sie produzieren ein öliges Sekret, das die Brustwarzen vor dem Austrocknen schützt und die Haut geschmeidig hält. 

Die Montgemery-Drüsen verändern ihre Größe durch hormonelle Schwankungen im Körper (bspw. während der Periode, einer Schwangerschaft oder durch hormonelle Verhütungsmethoden). Durch eine regelmäßige Reinigung und BHs aus leichter Baumwolle kannst Du die Pickel-ähnlichen Erscheinungen auf den Brustwarzen minimieren.

Pickel auf der Brust: Zusätzliche Ursachen & Risikofaktoren

Auch wenn bisher die wissenschaftlichen Beweise fehlen, zeigen die Erfahrungen vieler Betroffener, dass bestimmte Lebensmittel dem Hautbild schaden können. Experten vermuten, dass unter anderem Süßigkeiten, Milch- (v. a. Vollfettmilch) und Weißmehlprodukte die Talgproduktion anregen.

Auch Stress wird oft als ein Risikofaktor vermutet, da der Körper unter psychischer Belastung das Stresshormon Cortisol produziert. Das Ergebnis heißt auch hier: gesteigerte Talgproduktion.

Zu den äußeren Risikofaktoren für Pickel auf der Brust gehört vor allem Kleidung und Textilien. In synthetischen Stoffen wie Polyester staut sich oftmals die Luft und der Körperschweiß, wodurch vor allem enge Kleidung zum Nest für Bakterien wird. Besser: Weiter geschnittene Kleidung aus Baumwolle. Bei Handtüchern sollte stets darauf geachtet werden, dass sie oft genug gewaschen und nicht von mehreren Personen geteilt werden. Zusätzlich können auch besonders fettige Sonnen- oder Körperpflegecremes ein Auslöser sein.

Habe ich Akne auf der Brust? Jetzt testen lassen!

Sind meine Mitesser und Pickel auf der Brust schon Akne? Wenn Du auf diese Frage bis jetzt keine Antwort gefunden hast, helfen Dir erfahrene Dermatolog*innen online weiter: Füll einfach unseren Fragebogen aus, damit sie Dein Hautbild analysieren und Dir eine individuelle Behandlungsempfehlung geben können.

Akne auf der Brust: Wie sehen die Symptome aus?

Bei Akne auf der Brust können alle Symptome auftreten, die man von der gewöhnlichen Akne (Akne vulgaris) kennt. Bei leichten Ausprägungen kommt es meistens nur zu vereinzelten Mitessern und wenigen Talgpickeln an bzw. unter der Brust. Sobald die Akne ein mittelschweres oder schweres Stadium erreicht, können aber auch stärkere Entzündungen (z. B. Pusteln) dazukommen und sich über die Brust bzw. das Dekolleté aus. Auch Pickel unter den Brüsten und auf den Brustwarzen bzw. Brustwarzenhöfen sind keine Seltenheit. Obwohl sie recht schmerzhaft sein können, sind sie nicht gefährlich.

Symptome bei Akne auf der Brust:

  • Fettige Haut – vor allem über dem Brustbein
  • Komedonen (Mitesser) – weiße oder schwarze Punkte, die durch verstopfte Talgdrüsen (Hautfettdrüsen) entstehen
  • Pusteln – mit Eiter gefüllte Hohlräume, die umgangssprachlich auch Pickel genannt werden
  • Papeln (Knötchen) – kleinere tastbare Hautveränderungen (< 1 cm), die unterschiedliche Farben und Härtegrade haben können
  • Knoten – Gewebeveränderungen (> 1 cm) unter der Haut
  • Fisteln – Verbindungsgänge zwischen der Haut und anderen Organen
  • Abszesse – geschlossene Eiterbeulen

 

Mitesser und Pickel an der Brust – ist das schon Akne?

Ganz egal, ob Mitesser oder einzelne Talgpickel an/unter der Brust – wenn bei dir nur selten schwächere Symptome auftreten, ist das kein Grund zur Sorge. Wenn Dich die Mitesser auf der Brust nicht stören, musst Du sie auch nicht behandeln. Von “Akne” spricht man vor allem dann, wenn (entzündliche) Symptome wie Talgpickel oder Papeln regelmäßig auftreten. In diesem Fall empfehlen wir Dir , die Symptome professionell zu behandeln und Dich dazu von einer/m Dermatolog*in beraten zu lassen.

 

Wie werde ich Mitesser, Pickel & Co. auf der Brust los?

Ob du den Symptomen eigenständig entgegenwirken kannst oder eine Behandlung bei dem/der Dermatolog*in notwendig ist, hängt immer vom Schweregrad der Akne ab.

Deine 3 Produkte gegen Akne

Mit Deiner personalisierten Behandlung von FORMEL Skin wollen wir Dir eine vollständige Routine gegen Akne und unreine Haut bieten. Deshalb erhältst Du von uns 3 Produkte mit den Wirkstoffen, die perfekt zu Deiner Haut passen:

  • FORMEL mit angepassten Wirkstoffen gegen Akne, Pickel und andere Hautunreinheiten
  • PFLEGE zur Verbesserung Deines Hautbilds
  • REINIGUNG für die optimale Aufnahme der Inhaltsstoffe

Was kann ich selbst gegen Mitesser und Pickel an der Brust tun?

Wenn bei einer sehr leichten Ausprägung der Akne nur Mitesser und einzelne Talgpickel auf der Brust kann die richtige Hautpflege häufig schon dabei helfen, sie wieder loszuwerden. Bei der Reinigung und Pflege solltest Du immer darauf achten, dass die verwendeten Produkte folgende Kriterien erfüllen:

  • Dermatologisch geprüfte Inhaltsstoffe (z. B. Bisabolol aus Kamille, Panthenol, Ceramide)
  • Verzicht auf komedogene (Poren verstopfende) Inhaltsstoffe (z. B. Kokosöl, Olivenöl, Acetylated Lanolin Alcohol, Isopropyl Myristate, Oleth-3)
  • pH-Wert ähnlich zur Haut (pH 5 - 5,5)
  • Verzicht auf hautschädigende Alkohole (z. B. Ethanol, Propanol, Alcohol Denat.)
  • keine Duftstoffe (können Kontaktallergien auslösen)

 

Bei der Auswahl der richtigen Pflegeprodukte und Wirkstoffe kann Dir ein/e Dermatolog*in helfen. Nach der Reinigung solltest Du die empfindliche Haut immer vorsichtig mit einem frischen Handtuch abtupfen und nur mit Feuchtigkeitscremes auf Wasserbasis eincremen. Zusätzlich können auch Peelings und ein Mal pro Woche eine Behandlung mit Salicylsäure helfen. Lass Dich am besten auch hier vorab von einer/m Dermatolog*in beraten, bevor Du die Optionen ausprobierst.

Wichtig: Da die Brust meistens von Kleidung bedeckt ist, tendiert man hier noch häufiger dazu, an den Symptomen herumzudrücken, da Entzündungen für andere nicht so gut sichtbar sind wie im Gesicht. Unser Rat: Ganz egal, ob Mitesser oder Talgpickel auf der Brust: Versuch so gut wie möglich, die Hände von den empfindlichen Hautstellen zu lassen. Du kannst Dir nie sicher sein, dass Deine Finger (oder Werkzeuge) vollständig steril sind. Dadurch riskierst Du immer stärkere Entzüdungen und das Quetschen kann vor allem bei unterirdischen Talgpickeln sehr schmerzhafte Folgen haben.  

Wie behandeln Dermatolog*innen Akne auf der Brust?

In den meisten Fällen reicht eine äußere (topische) Behandlung mit Medikamenten in Form von Cremes oder Gels aus. Meistens wird auf eine Kombination aus Wirkstoffen wie Azelainsäure, Antibiotika (z. B. Clindamycin) und Retinoiden (Vitamin-A-Derviate) gesetzt, um unter anderem folgende Reaktionen hervorzurufen: 

  • Öffnung der Poren
  • Abschuppung der Haut
  • Bekämpfung von Bakterien
  • Auflösung von Mitessern
  • Linderung und Vorbeugung von Entzündungen

 

Da sich der Verlauf der Akne über Zeit verändert, ist es besonders wichtig, dass die Wirkstoffe r