Akne

Wie wirkt B.P.O. Combustin Gel gegen Akne und unreine Haut?

Gels und Salben mit verschiedenen Wirkstoffen zählen zu den zuverlässigsten Methoden, mit denen Dermatolog*, innen Akne und Hautunreinheiten behandeln. In der Apotheke bekommst Du dafür auch rezeptfreie Präparate wie das B.P.O. Combustin Gel, die den Wirkstoff Benzoylperoxid enthalten.

Wie genau es funktioniert und warum FORMEL Skin Dir mehr bietet als eine Aknecreme aus der Apotheke, erfährst Du hier.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Deine FORMEL Skin-Dermatologin

Dr. med. Sarah Bechstein

Fachärztin für Dermatologie
Zum Profil

“Auch wenn Du das B.P.O. Combustin Gel rezeptfrei in der Apotheke kaufen kannst, raten wir Dir dennoch dazu, Dich vorab von einer/m Dermatolog*in beraten zu lassen und so vielleicht eine Behandlung zu finden, die besser zu Deiner Haut passt."

Was ist B.P.O. Combustin Gel?

Gegen Pickel, Akne und Hautunreinheiten, die auf Verstopfungen in den Poren zurückzuführen sind, empfehlen Hautärzt*innen unter anderem den Wirkstoff Benzoylperoxid (BPO). Dieser wird besonders häufig in der Form von Gels, wie dem BPO Gel von Combustin verabreicht. Das apothekenpflichtige Arzneimittel ist im Handel mit einer Wirkstoffkonzentration von 5 % erhältlich. Genau wie andere BPO Präparate benötigst Du kein Rezept, um das B.P.O. Combustin Gel in der Apotheke zu kaufen. Im Gegensatz zu weiter verbreiteten Medikamenten, die Benzoylperoxid enthalten, ist Combustin Gel im Handel nur noch vereinzelt erhältlich.

Ist eine Behandlung mit B.P.O. Combustin Gel das Richtige für mich?

Die passende Behandlung gegen Akne, Pickel und unreine Haut zu finden, kann schwierig sein. Deshalb helfen Dir erfahrene Dermatolog*innen: Sie analysieren online Dein Hautbild und stellen so einen Behandlungsplan mit Wirkstoffen zusammen, die wirklich zu Deiner Haut passen. Starte jetzt, indem Du einfach online unseren Fragebogen ausfüllst!

Wie wirkt B.P.O. Combustin Gel gegen Akne?

Hautunreinheiten und chronische Akne werden häufig von einer hormonellen Imbalance verursacht. Wenn im Körper zu viele männliche Geschlechtshormone (Androgene) produziert werden, löst das eine Überproduktion von hauteigenem Talg aus. Eine gleichzeitige Verhornungsstörung sorgt auch dafür, dass die Haut sich nicht schnell genug von abgestorbenen Zellen befreit. Diese beiden Einflüsse haben zur Folge, dass die Poren schneller verstopfen und zu einem idealen Nährboden für Aknebakterien werden. Sie lösen die typischen, schmerzhaften Entzündungen aus, die wir oft mit Pickeln und Akne in Verbindung bringen.

Benzoylperoxid (BPO) ist bei der Behandlung von Akne deshalb so beliebt, weil es sowohl gegen die Verstopfung der Poren als auch gegen die bakterielle Infektion der Haut wirkt. Wenn der Wirkstoff als Gel oder Creme auf die Haut aufgetragen wird, setzt er einen reaktiven Sauerstoff (sog. Sauerstoffradikale) frei, der den Stoffwechsel der Aknebakterien hemmt und sie dadurch abtötet. Gleichzeitig öffnet BPO die Poren und hilft dabei, überschüssigen Talg und Verunreinigungen abzutragen. Pickel, Rötungen und Mitesser werden auf diese Weise gelindert; die Haut erscheint ebenmäßiger und ausgeglichener.

Wie wende ich B.P.O. Combustin Gel an?

Auch wenn Benzoylperoxid Gels in der Regel nicht verschreibungspflichtig sind, raten wir Dir immer zunächst mit einem/r Hautärzt*in zu sprechen, bevor Du mit der Behandlung beginnst. Er/sie kann abschätzen, ob und die Heilsalbe tatsächlich zu Deiner Haut passt, eine geeignete Wirkstoffkonzentration empfehlen und Tipps für die Anwendung geben.

BPO Cremes, wie das BPO Gel von Combustin, lassen sich meistens problemlos in die eigene Hautpflegeroutine einbauen: Sofern es Dir nicht anders empfohlen wurde, kannst Du das Gel ein- bis zweimal am Tag auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Achte darauf, dass Du Deine Haut zuvor sanft und gründlich reinigst und von Make-up und Schmutzrückständen befreist. Damit die behandelten Stellen nicht austrocknen, solltest Du sie im Anschluss mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflege versorgen.

Wirkstoffe wie BPO machen unsere Haut anfälliger für die schädliche Wirkung von UV-Strahlen. Deshalb empfehlen wir Dir, eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor in Deine tägliche Routine einzubauen, um Dich vor den Strahlen der Sonne zu schützen. Sonnenbäder oder einen Gang ins Solarium solltest Du während Deiner Behandlung mit BPO Gel ebenfalls vermeiden. 

Benzoylperoxid hat auf Haaren und Kleidungsstücken außerdem einen bleichenden Effekt. Spare beim Auftragen deshalb die Augenbrauen und den Haaransatz aus und achte darauf, dass die Creme nicht in Berührung mit Textilien gelangt.

Erste Ergebnisse nach 6 Wochen

Bei FORMEL Skin begleitet Dich Dein/e Dermatolog*in während der gesamten Behandlung und passt die Wirkstoffe in den Produkten individuell an. Auch wenn jede Haut ein wenig anders ist, siehst Du so bereits nach 6 Wochen erste Ergebnisse.

Erfahrungen: Wann beginnt B.P.O. Combustin Gel zu wirken?

Wie lange Benzoylperoxid benötigt, um die ersten positiven Ergebnisse zu erzielen, hängt stark von der individuellen Beschaffenheit der Haut ab. Im Durchschnitt benutzen Patient*innen Heilsalben wie B.P.O. Combustin Gel für 4 bis 10 Wochen, bis ein Behandlungserfolg eintritt. 

Da sich bei der Anwendung – anders als bei der Aknebehandlung mit Antibiotika – kein Gewöhnungseffekt einstellt, kann das Gel allerdings auch problemlos langfristig verwendet werden, ohne dass die Wirkung nachlässt.

Kann B.P.O. Combustin Gel Nebenwirkungen verursachen?

Bei einer Aknetherapie mit aktiven Wirkstoffen, wie Benzoylperoxid, müssen Patient*innen mit verschiedenen Nebenwirkungen rechnen. Gerade Neupatient*innen mit sensibler Haut sind besonders anfällig für die folgenden Begleiterscheinungen:

  • Spannungsgefühl
  • Rötungen 
  • Leichtes Brennen vergeht
  • Schälen/ Schuppung der Haut
  • Stärkeren Austrocknung

 

Bei besonders starker Trockenheit hilft meistens schon eine reichhaltigere Feuchtigkeitspflege. Die meisten anderen Nebenwirkungen klingen im weiteren Verlauf der Therapie ab. Bei starken Schmerzen oder einer allergischen Reaktion solltest Du B.P.O. Combustin Gel allerdings sofort absetzen und nicht mehr weiter verwenden. Sprich stattdessen mit einem/r Dermatolog*in – er/sie kann Dir eine alternative Behandlung gegen Akne und Hautunreinheiten empfehlen.

B.P.O. Combustin Gel in der Schwangerschaft

Wer in der Schwangerschaft und Stillzeit Medikamente zur Behandlung von Akne anwenden will, sollte das immer zunächst mit einem/r Gynäkolog*in oder Dermatolog*in absprechen. Das gilt auch für B.P.O. Combustin Gel. 

Bis heute gibt es allerdings keine Belege oder Anzeichen dafür, dass Heilsalben und Gels mit Benzoylperoxid schädlich für schwangere Aknepatient*innen und neugeborene Kinder sind. Auch in der Stillzeit kann das BPO Gel in der Regel ohne Bedenken angewendet werden.

Dein Weg zu reiner Haut

add photos