logo

Akne-Tabletten

Akne-Medikamente

Dr. med. Sarah Bechstein

Fachärztin für Dermatologie & Venerologie und Mitbegründerin von FORMEL SKIN

In diesem Artikel

Hast Du Dich jemals gefragt, ob du Akne-Tabletten brauchst und welche wirklich wirken?

Wir bieten Dir einen detaillierten Einblick, welche Medikamente tatsächlich helfen können und ob es Alternativen gibt, die besser gegen Deine Akne geeignet sind. Stell Dir vor, Du könntest all diese Informationen aus erster Hand von Spezialist:innen erhalten und zudem eine persönliche Diagnose inklusive Rezept online bekommen.

Nutze jetzt unsere Hautarzt-App und lass Dich von erfahrenen Ärzt:innen beraten, um die effektivste Behandlung für Deine Akne zu finden! Mit unserer Hautarzt-App erhältst Du online eine Diagnose (inkl. Rezept) von approbierten Ärzt:innen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Akne-Tabletten sind verschreibungspflichtige Medikamente, die zur Behandlung schwerer Formen von Akne eingesetzt werden.
  • Diese Tabletten enthalten oft Wirkstoffe wie Isotretinoin, die die Talgproduktion der Haut reduzieren und Entzündungen bekämpfen.
  • Die Einnahme von Akne-Tabletten erfordert eine sorgfältige ärztliche Überwachung aufgrund potenzieller Nebenwirkungen und erfordert in der Regel eine mehrmonatige Behandlung.

Gibt es Tabletten gegen Akne und Pickel?

In der Dermatologie arbeiten Ärzt:innen nicht nur mit Cremes und anderen äußerlichen Behandlungsformen, um Akne und andere Hauterkrankungen zu behandeln. Akne-Medikamente sind auch in Tablettenform erhältlich und kommen in der Regel dann zum Einsatz, wenn andere Therapieformen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Akne-Tabletten mit Wirkstoffen wie Vitamin-A-Säure oder Antibiotika sind grundsätzlich verschreibungspflichtig. Deswegen darf die Behandlung auch nur in Begleitung einer Ärzt:in erfolgen, die Dich vorher über die Anwendung und alle Risiken aufklärt. Sie/Er wird Deine Haut vorab genau untersuchen und feststellen, ob und welche Tabletten bei Akne am besten für Dich geeignet sind. Durch FORMEL SKIN hast Du die Möglichkeit ohne langes Warten auf einen Termin Dein erstes Gespräch ganz einfach online zu führen.

Welche Stoffe wirken in Akne-Tabletten?

Verschreibungspflichtige Tabletten gegen Pickel und Akne können – je nach Ausprägung der Erkrankung – verschiedene Wirkstoffe enthalten. Zu den am häufigsten verwendeten Stoffen zählen Derivate der Vitamin-A-Säure (z. B. Isotretinoin) und Antibiotika (z. B. Minocyclin). Sie können nicht nur in Form von Akne-Tabletten, sondern auch als Creme oder Gel bei der oberflächlichen (topischen) Behandlung eingesetzt werden.

1. Vitamin-A-Säure-Tabletten

Zur Behandlung von Akne verschreiben Ärzt:innen in den meisten Fällen die Wirkstoffe Isotretinoin oder Tretinoin. Akne-Tabletten mit diesen Wirkstoffen regulieren das Wachstum der Hautzellen und können bei starken Verhornungsstörungen, wie sie bei Akne häufig vorliegen, die Erneuerungsprozesse der Haut ausbalancieren. Gleichzeitig regulieren sie die Produktion von Talg und lösen Verhornungen, die bereits in den Poren vorliegen, sodass überschüssige Ablagerungen leichter aus den Poren abfließen können. Welche Risiken eine systemische Therapie mit Isotretinoin mit sich bringt, können Dir die Ärzt:innen von FORMEL SKIN in Zusammenarbeit mit renommierten Apotheker:innen im Rahmen der Online-Behandlung erklären.

2. Akne-Tabletten mit Antibiotika

Im Gegensatz zur Therapie mit Vitamin-A-Säure steht bei Antibiotika vor allem die Reduktion von Akne-auslösenden Bakterien (z. B. p. acnes) im Vordergrund. Sobald die Poren aufgrund einer Verhornungsstörung verstopfen, besteht nämlich auch das Risiko, dass Akne-Bakterien sich in den Hornablagerungen ansiedeln und dort schmerzhafte Infektionen auslösen. Ein Antibiotikum (z. B. Tetracyclin, Minocyclin (Skid) Erythromycin) in Tablettenform kann die bakterielle Infektion und Symptome wie entzündete Haut, Rötungen und Pickel deutlich reduzieren.

3. Hormontabletten gegen Akne

Eine überschüssige Talgproduktion sowie eine Verhornungsstörung der Haut hängt in vielen Fällen auch mit einem hormonellen Ungleichgewicht zusammen, bei der der Körper zu viele Androgene (männliche Geschlechtshormone) produziert. Durch bestimmte Hormone kann die Talgproduktion reduziert werden. Diese Tabletten als orale Kontrazeptiva (“die Pille”) enthalten weibliche Geschlechtshormone, mit denen der Überproduktion gezielt entgegengewirkt werden kann.

4. Andere Akne-Tabletten

Neben Isotretinoin, Tretinoin, Antibiotika und Hormonpräparaten gibt es weitere Akne-Medikamente, die in Form von Tabletten oder Kapseln verabreicht werden können. Dazu gehören etwa Zinktabletten, die die Aktivität der Talgdrüsen reduzieren und Entzündungen lindern. Akne-Tabletten mit Zink sind rezeptfrei in Drogerien und Apotheken erhältlich, sie können allerdings keine Akne-Tabletten von der Hausärzt:in ersetzen.

Deine Alternative zum Arztbesuch

Konventionelle Behandlung
logo
Wartezeit für einen TerminCa. 2 Monate
Wartezeit für einen TerminKeine
Ärztliche BetreuungNur mit Termin
Ärztliche BetreuungJederzeit verfügbar
PreisSprechstunde ab €60 für Selbstzahler
Preis€12 pro Diagnose

Unsere erfahrenen Ärzt:innen analysieren Deine Haut, bestimmen die Ursache Deiner Hautunreinheiten und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen. Während der gesamten Behandlung stehst Du im engen Austausch mit unseren Ärzt:innen und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Haut angepasst werden.

Diagnose via App
Kein Befund, keine Kosten!

Erfahrungen: Wann und wie werden Tabletten gegen Akne eingesetzt?

Eine Behandlung mit Akne-Tabletten wird von den meisten Hautärzt:innen nur dann empfohlen, wenn andere Medikamente (z. B. Cremes und Gels mit Isotretinoin) bei der Behandlung von Akne nicht die gewünschte Wirkung zeigen. Ob sich eine Behandlung mit Vitamin-A-Säure oder Antibiotika für Dich eignet, muss dabei unbedingt von Fall zu Fall mit einer Ärzt:in besprochen werden, bevor Du eine Behandlung beginnst. Eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten (z. B. Cortisontabletten) sowie eine potenzielle Schwangerschaft sollten während dieses Gespräches immer berücksichtigt werden. Bei FORMEL SKIN erfolgt Deine hautärztliche Betreuung erfolgt durch approbierte Ärzt:innen, die durch jahrelange Erfahrung und Expertenwissen optimal und individuell auf Deine Bedürfnisse, Fragen und eventuelle Veränderungen Deiner Haut eingehen können.

Halte Dich während der Akne-Behandlung mit Akne-Tabletten unbedingt an die Vorgaben, die Du von Deiner Ärzt:in bekommen hast. Besonders bei Antibiotika ist es dabei wichtig, dass Du den vorgeschriebenen Einnahmezeitraum nicht überschreitest, sodass sich keine Resistenzen bilden können. In der Regel ist eine Therapie mit Akne-Tabletten zeitlich begrenzt und wird im Anschluss mit einer topischen Behandlung weitergeführt.

Diagnose: Was hilft gegen meine Akne?

Indem Du unsere App herunterlädst und den Fragebogen ausfüllst, kann das Ärzt:innenteam Deine Haut über die bewährte Methode der Blickdiagnose untersuchen und auf dieser Basis den passenden Behandlungsplan zusammenstellen.
  • Persönliche Betreuung durch approbierte Ärzt:innen
  • Schnell und einfach von zuhause — Diagnose und Hautanalyse in 24h* (*Mo-Fr)
  • Deinen Arzt/Deine Ärztin erreichst Du jederzeit per Chat in der App

Akne-Tabletten: Gibt es Nebenwirkungen?

Akne-Medikamente, die als Tabletten eingenommen werden, wirken generell sehr viel stärker als topische Varianten mit den gleichen Wirkstoffen. Dementsprechend fallen auch die Nebenwirkungen stärker aus als bei der oberflächlichen Behandlung.

In Form von Tabletten bei Akne sind Vitamin-A-Säure-haltige Medikamente besonders hoch dosiert. Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen gehören stark ausgetrocknete Haut, Reizungen, Rückenschmerzen und manchmal auch Sehstörungen. Neben den physischen Begleiterscheinungen, wurden bei Patient:innen, die Vitamin-A in Form von Tabletten einnehmen, auch ein erhöhtes Risiko für Depressionen festgestellt.

Antibiotika, wie Anti-Akne-Tabletten mit Erythromycin oder Tetracyclin, können zwar nur kurzzeitig angewendet werden, sind jedoch vergleichsweise nebenwirkungsarm. Zu den bekanntesten Begleiterscheinungen gehören Magenprobleme, Verdauungsbeschwerden und eine erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut.

Die bekannten Nebenwirkungen von hormonellen Verhütungsmitteln treten auch bei der Pickel- und Aknetherapie auf. Die Anti-Pickel-Tabletten verursachen, je nach Zusammensetzung, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Stimmungsschwankungen und sind darüber hinaus mit einem erhöhten Risiko für Thrombosen verbunden.

Akne-Tabletten in der Schwangerschaft

Unabhängig davon, welche Akne-Tabletten Du einnimmst, solltest Du Dich bei einer (geplanten) Schwangerschaft immer zu allen potenziellen Risiken bei einer Ärzt:in informieren.

Medikamente, die eine Form von Vitamin-A-Säure enthalten – dazu zählen u. a. Isotretinoin und Tretinoin – wirken fruchtschädigend und können bei Neugeborenen der Auslöser für eine Fehlbildung sein. Sie dürfen in einer Schwangerschaft deshalb unter keinen Umständen eingenommen werden. Eine systematische Tablettentherapie mit Vitamin-A-Derivaten ist bei Frauen im gebärfähigen Alter deshalb auch nur erlaubt, wenn sie nachweislich eine ausreichende kontrazeptive Verhütungsmethode anwenden.

Auch Medikamente, wie Skid-Tabletten, Tetracyclin oder Erythromycin, sollten nur nach einer eingehenden Nutzen-Risiko-Abwägung durch eine Gynäkolog:in oder Dermatolog:in verschrieben oder weiter angewendet werden. Hormonelle Verhütungsmittel solltest Du in der Schwangerschaft selbstverständlich ebenfalls absetzen.

Bei FORMEL SKIN geht eine personalisierte Hautpflege immer Hand in Hand mit einer ärztlichen Betreuung. Durch die regelmäßigen Check-ups Deines Hautzustandes passen die Expert:innen Deine Hautpflege dem Fortschritt Deiner Haut und auch Deinen Lebensumständen an, sodass diese zu jedem Zeitpunkt mit den richtigen Wirkstoffen versorgt ist. Deine persönliche Ärzt:in kannst Du bei Fragen rund um Akne-Tabletten und die Probleme Deiner Haut jederzeit vertrauensvoll per Chat über die App erreichen.

Dr. med. Sarah Bechstein

"Es macht mich sehr glücklich zu sehen, wie meine Patient:innen durch die positiven Ergebnisse der Behandlungen aus ihrer Verzweiflung wieder Hoffnung und Lebensqualität schöpfen."

Fachärztin für Dermatologie, Mitbegründerin von FORMEL SKIN

Vorteile von FORMEL SKIN: Keine Wartezeiten, digitale Intimsphäre & mehr!

FORMEL SKIN

Konventionelle Behandlung

Keine Wartezeit

Lange Wartezeiten: Oft müssen Patient:innen auf einen freien Termin warten.

Digitaler Fragebogen

Papierbasierter Fragebogen: Man muss Formulare manuell und vor Ort ausfüllen

Digitale Intimsphäre

Physische Präsenz erforderlich: Notwendigkeit, sich physisch für Untersuchungen auszuziehen.

Diskretion

Weniger Privatsphäre: In der Praxis warten und von anderen gesehen werden.

Familienorientierte Lösung

Unbequem für Familien: Notwendigkeit, mit Kindern zur Praxis zu reisen und zu warten

Flexibilität bei der Terminwahl

Eingeschränkte Terminauswahl: Termine nur innerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten.

Ortsunabhängigkeit

Ortsgebunden: Notwendig, zur Praxis zu reisen, vor allem für Menschen in abgelegenen Gebieten.

Geringeres Ansteckungsrisiko

Höheres Ansteckungsrisiko: Physischer Kontakt in der Praxis erhöht potenziell das Infektionsrisiko.

Zugang zu Spezialist:innen

Eingeschränkter Zugang zu Spezialist:innen: Man muss den Arzt/die Ärztin konsultieren, zu dem/der man geht.

Zeitersparnis

Zeitaufwand: Anfahrt zur Praxis und eventuelle Wartezeiten vor Ort.

Möglichkeit zur Zweitmeinung

Schwierigkeit, eine Zweitmeinung zu erhalten: Man muss einen weiteren Termin bei einem anderen Arzt vereinbaren.

  • logo-bazaar
  • logo-gq
  • logo-womens-health

FAQ

  • Welche Arten von Tabletten können gegen Akne helfen?

    Bei FORMEL SKIN bieten erfahrene Ärzt:innen eine Online-Diagnose und können auf Basis Deiner Hautanalyse entscheiden, ob verschreibungspflichtige Aknetabletten mit Wirkstoffen wie Vitamin-A-Säure, Antibiotika oder Hormonen für Deine Akne-Behandlung geeignet sind.

  • Sind Aknetabletten ohne Rezept erhältlich?

    Während einige Aknetabletten rezeptfrei in Drogerien und Apotheken erhältlich sind, wie zum Beispiel Zinktabletten, sind die stärkeren Aknemedikamente mit Wirkstoffen wie Vitamin-A-Säure oder Antibiotika verschreibungspflichtig. Bei FORMEL SKIN bekommst Du schnell und einfach online eine Diagnose von erfahrenen Ärzt:innen, einen Behandlungsplan, der auf Deine Hautbedürfnisse zugeschnitten ist und bei Bedarf ein Privatrezept.

  • Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Aknetabletten?

    Ja, es können Nebenwirkungen auftreten, besonders bei stärkeren Medikamenten wie Vitamin-A-Säure-haltigen Tabletten. Unsere Ärzt:innen mit jahrelanger Erfahrung bei FORMEL SKIN klären Dich vorab über mögliche Risiken auf und beantworten Dir alle Fragen zu Deiner Behandlung. Regelmäßige Check-ins über die App mit Deinem Arzt/Ärztin sind selbstverständlich.

  • Kann ich Aknetabletten auch während einer Schwangerschaft einnehmen?

    Bestimmte Aknemedikamente, insbesondere diejenigen mit Vitamin-A-Säure, sind fruchtschädigend und dürfen in der Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Bei FORMEL SKIN wirst Du von Ärzt:innen beraten, um die besten und sichersten Optionen für die Aknebehandlung während der Schwangerschaft zu finden.

  • Wie lange dauert es, bis ich Ergebnisse sehe, wenn ich Aknetabletten einnehme?

    Die Dauer bis zur sichtbaren Verbesserung Deiner Akne hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Schweregrads der Akne und Deiner individuellen Hautbeschaffenheit. Bei FORMEL SKIN erhältst Du einen individuellen Behandlungsplan von Ärzt:innen mit Expertenwissen, der auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist, um die besten Ergebnisse zu erzielen sowie eine kontinuierliche dermatologische Betreuung, um Fortschritte immer im Blick zu haben.