Pickel

Was hilft mir gegen Pickel auf der Kopfhaut?

Pickel und Akne auch der Kopfhaut sind vielleicht nicht so sichtbar wie im Gesicht. Dennoch sorgen sie bei vielen Menschen auf dem Kopf für ein unangenehmes Hautgefühl, Schmerzen und Juckreiz. Finde heraus, warum Pickel auf der Kopfhaut entstehen, wie sie dermatologisch behandelt werden und was Du tun kannst, um sie wieder loszuwerden.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Pickel auf der Kopfhaut und im Gesicht: Das raten Dermatolog*innen

Pickel, Akne und Hautunreinheiten treten bei den meisten Menschen nicht nur im Gesicht auf. Auch andere Körperstellen, wie etwa die Kopfhaut, können betroffen sein. Verstopfte Talgdrüsen und entzündete Haarwurzeln sind hier die beiden Hauptverursacher von Pickeln, die jedoch mit dermatologischer Unterstützung behandelbar sind. 

Deine individuelle Behandlung von zu Hause

FORMEL Skin liefert Dir die Antwort: Ein Ärzt*innenteam analysiert direkt online Dein Hautbild und stellt so eine individuelle Behandlung mit den Wirkstoffen zusammen, die wirklich zu Deiner Haut passen. So siehst Du bereits nach 6 Wochen erste Ergebnisse. Mach jetzt online unseren Hauttest, lass Dir Deine ganz persönliche Aknebehandlung nach Haus schicken und spare 20 % auf die erste Lieferung.

Geprüfte Experten
Geprüfte Experten

Die Ärzte mit denen wir arbeiten sind geprüfte Experten in ihrem Fachgebiet.

Kopf & Kopfhaut: Pickel und Akne behandeln mit FORMEL Skin

Wenn Du neben Pickeln auf der Kopfhaut auch Pickel und Anzeichen von Akne im Gesicht bemerkst, wird in den meisten Fällen zu einer ärztlichen Untersuchung geraten. Die komplette dermatologische Behandlung kannst Du mit FORMEL Skin auch von zu Hause aus durchführen – ohne langes Warten auf einen Termin.

Über das FORMEL Skin online Portal kannst Du uns ganz einfach alle wichtigen Informationen zum aktuellen Zustand Deiner Haut, sowie Deinen Wünschen und Zielen für die dermatologische Behandlung mitteilen. Das Ärzt*innenteam wertet Deine Angaben sowie Bilder Deiner Haut aus und erstellt Dir einen individuellen Behandlungsplan gegen Akne und Pickel.

Die passenden Produkte bekommst Du gleich mit dazu: Wir wählen die medizinischen Wirkstoffe aus, die am besten zu Deiner Haut passen und stellen Dir eine dreischrittige Hautpflegeroutine zusammen, die optimal auf Deine Haut abgestimmt ist. FORMEL Skin achtet dabei darauf, nur Inhaltsstoffstoffe zu verwenden, deren Wirkung intensiv erforscht und wissenschaftlich nachgewiesen wurde.

Was FORMEL Skin so besonders macht: Während der gesamten Behandlung stehen Dir die Ärzt*innen für Fragen zu allen dermatologischen Themen zur Verfügung. Sie können Dich beispielsweise auch bei Pickeln auf der Kopfhaut beraten und dabei helfen, sie mit medizinischen Wirkstoffen und frei verkäuflichen Mitteln zu behandeln.

 

Dein Weg zu reiner Haut

add photos

Schritt 1

Fragebogen zu Deiner Haut ausfüllen
add photos

Schritt 2

3 Bilder für den Arzt aufnehmen
doctor treatment

Schritt 3

Das Ärzteteam bestimmt die Wirkstoffe
treatment delivery

Schritt 4

Formel wird angemischt und das Set versendet
doctor message

Schritt 5

Ärzteteam passt Deine Formel stetig auf Deine Haut an und ist für Dich da

Pickel auf der Kopfhaut: Was sind die Ursachen?

Pickel auf der Kopfhaut können – genau wie Pickel im Gesicht – ganz unterschiedliche Ursachen haben. Zum einen entstehen sie aus körperlichen Gründen, wie etwa Hormonschwankungen, bei denen die Bildung von körpereigenem Talg erhöht wird, welcher die Poren verstopft. Ein unausgeglichener Lebensstil – also viel Alkohol, Nikotin, Zucker und Stress – erhöht das Risiko für verstopfte Poren im Gesicht und auf der Kopfhaut zusätzlich. Nicht nur der Haaransatz, der Hinterkopf und der Scheitel sind davon betroffen: Pickel auf der Kopfhaut können sich bis in den Nacken ausbreiten. 

Wenn die Pickel auf der Kopfhaut und dem Haaransatz keine körperlichen Ursachen haben, liegt der Grund meist bei einer unpassenden Haarpflege. Viele Produkte, wie ölhaltige Shampoos und Spülungen, Masken, Trockenshampoos und Styling-Gele, haben Poren-verstopfende Eigenschaften. Werden diese Produkte bei der Haarwäsche nicht gründlich genug ausgespült, lagern sie sich deshalb auf dem Kopf an und können dort zu Entstehung von Pickeln beitragen. Reizende Inhaltsstoffe wie Parfums oder ätherische Öle können empfindliche Kopfhaut zusätzliche belasten und einen unangenehmen Juckreiz und Allergien hervorrufen.

Pickel auf der Kopfhaut bei bakteriellen Infektionen

Nicht nur eine Verstopfung der Poren kann auf der Kopfhaut für Pickel-ähnliche Erscheinungen sorgen. Bei der sogenannten Follikulitis, oder Haarbalgentzündung, kommt es zu einer bakteriellen Infektion an einem oder mehreren Haarfollikeln. Im fortgeschrittenen Stadium bilden sich dabei Eiter-gefüllte Furunkel, die normalen Eiterpickeln auf den ersten Blick ähneln. Follikulitis ist in der Regel nicht gefährlich und kann in den meisten Fällen schnell behandelt werden.

Welche medizinische Wirkstoffe wirken gegen Pickel auf der Kopfhaut?

Bevor Du die Behandlung von Akne und Pickeln allein in Angriff nimmst, solltest Du vorab unbedingt mit einem/r Dermatolog*in sprechen. Er/sie kann potenzielle Erkrankungen Deiner Kopfhaut erkennen und Dir die passenden medizinischen Wirkstoffe und Hausmittel empfehlen, die zu Deinen Bedürfnissen passen. 

Im Regelfall schlagen Dermatolog*innen bei Pickeln und Unreinheiten auf der Kopfhaut zunächst eine Behandlung mit Hausmitteln sowie eine Änderung der Haarpflegeroutine vor. In besonders schwerwiegenden Fällen kann Dir Dein/e Ärtz*in auch ein reinigendes Shampoo verschreiben. Besonders effektiv sind dabei die Wirkstoffe Salicylsäure oder Glykolsäure.

Die Behandlung von Follikulitis verläuft etwas anders: Da es sich hierbei um eine bakterielle Infektion handelt, kann sie mithilfe von antibakteriellen Shampoos und Waschlotionen behandelt werden. Die normale Reinigung mit Wasser und Seife sollte hierbei jedoch nicht vernachlässigt werden. Unter keinen Umständen solltest Du die Pickel auf Deiner Kopfhaut ausdrücken, um weitere Infektionen zu vermeiden.

3 Produkte zur Behandlung von Pickeln

Mit der individualisierten Behandlung von FORMEL Skin wollen wir Dir eine einfache Möglichkeit zur Behandlung von Pickeln bieten. Deshalb erhältst Du von uns 3 Produkte mit den Wirkstoffen, die perfekt zu Deiner Haut passen: 

FORMEL mit aktiven Wirkstoffen gegen Akne & Hautunreinheiten

PFLEGE zur Verbesserung Deines Hautbilds


REINIGUNG für die optimale Aufnahme der Inhaltsstoffe

Kann ich Pickel auf der Kopfhaut mit Hausmitteln behandeln?

Neben der Behandlung von Pickeln mit medizinischen Wirkstoffen, gibt es auch einige Hausmittel, die Dir zusätzlich dabei helfen können, schmerzhafte Pickel auf der Kopfhaut loszuwerden. Gegen milden Juckreiz kann etwa bereits eine Spülung mit Kamillentee helfen.

Im Gegensatz zur Haut im Gesicht, ist die Kopfhaut bei den meisten Menschen etwas robuster, weshalb eine Behandlung mit Teebaumöl hier weniger gefährlich ist. Eine Haarkompresse oder ein Kopfhautpeeling mit Teebaumöl wirkt desinfizierend, entzündungshemmend und reinigend und kann bei regelmäßiger Anwendung dafür sorgen, dass sich Pickel auf der Kopfhaut zurückbilden. Aber auch eine punktuelle Behandlung ist möglich: Beträufele dafür ein Wattestäbchen mit ein paar Tropfen Teebaumöl und tupfe es sanft auf Pickel am Haaransatz oder der Kopfhaut. Sei dabei immer aufmerksam: Bei einer allergischen Reaktion oder gereizter Kopfhaut muss die Anwendung mit Teebaumöl sofort gestoppt werden. 

Wie kann ich Pickeln auf der Kopfhaut vorbeugen?

Damit Pickel auf Deiner Kopfhaut gar nicht erst entstehen können, gibt es einige einfache Maßnahmen, die Du treffen kannst, um ihrer Entstehung vorzubeugen: Zunächst solltest Du Deine Haare regelmäßig, und besonders nach dem Sport, gründlich waschen, um die Ablagerung von Talg, Schweißrückständen und Schmutz in den Poren und Haarwurzeln zu verhindern. Regelmäßiges Bürsten befreit die Kopfhaut zusätzlich von Schmutz und abgestorbenen Hautzellen. Achte darauf, beim Bürsten möglichst sanft vorzugehen, um die Kopfhaut nicht zu strapazieren. 

Pickel am Haaransatz werden besonders häufig durch Hüte oder Mützen hervorgerufen. Trägst Du regelmäßig eine Kopfbedeckung, solltest Du darauf achten, sie möglichst sauber zu halten und sie regelmäßig zu waschen. In besonders schwierigen Fällen, kann es auch helfen, ein paar Wochen auf das Tragen einer Kopfbedeckung zu verzichten.

Sobald Du vermutetest, dass Deine Kopfhaut negativ auf ein Haarpflegeprodukt reagiert, solltest Du die Anwendung stoppen. Menschen, die auch im Gesicht und am Körper besonders sensible Haut haben, sollten auch bei der Haarpflege auf mild formulierte Shampoos und Pflegeprodukte setzen. Wenn möglich, solltest Du beim Stylen auf die Verwendung von öligen Haarprodukten, die sich in den Haaren ablagern können, komplett verzichten oder darauf achten, sie nur in die Haarlängen einzuarbeiten. 

Weitere Informationen

Erhalte relevante Inhalte rund ums Thema Haut

Sicherer Einkauf
trusted shop
SEHR GUT
4.8/5.00
Käuferschutz
HautratgeberThemen
Sicherer Einkauf
trusted shop
SEHR GUT
4.8/5.00
Käuferschutz