logo
hausmittel-1Rosacea-Behandlung

Rosacea: Hausmittel gegen die Hauterkrankung

In diesem Artikel

Online wirst Du immer wieder auf Hausmittel gegen Rosacea stoßen, die schnelle Linderung versprechen. Wir zeigen Dir, welche Rosacea-Hausmittel wirklich helfen.

Mit unserer Hautarzt-App erhältst Du online eine Diagnose (inkl. Rezept) von erfahrenen Ärzt*innen.

rosacea2

Das Wichtigste in Kürze

  • Wirksame Hausmittel gegen Rosacea können Apfelessig, Aloe Vera, Honig und Teebaumöl sein.
  • Umschläge mit abgekühltem Schwarztee können ebenfalls hilfreich sein, obwohl das Trinken von Schwarztee als Trigger für Rosacea-Symptome gilt.
  • Die Anwendung von Rosacea-Hausmitteln ersetzt nicht die Behandlung durch Mediziner*innen.

Welche Hausmittel gegen Rosacea gibt es?

Die Liste der Hausmittel für eine Rosacea-Behandlung ist lang. Doch nicht alle wirken so, wie sie es versprechen. Im Netz findest Du zum Beispiel vage formulierte Texte über die Wirksamkeit von Heilerde (zum Einnehmen oder als Maske) oder Masken aus Quark, die bei Rosacea Linderung versprechen. Außer einem kühlenden Effekt, der gegen das Jucken oder Brennen hilft, findest Du nur selten Nachweise für ihre Wirksamkeit

Einige Rosacea-Hausmittel (für Gesicht oder Nase) klingen jedoch ganz vielversprechend, weshalb wir vier von ihnen mal etwas genauer unter die Lupe genommen haben.

Bei Rosacea ist es neben der aktiven Behandlung auch wichtig, dass die Haut mit Wirkstoffen versorgt wird. Diese sollten zudem genau auf die Bedürfnisse Deiner Haut abgestimmt sein. Bei FORMEL Skin erhältst Du Pflegeprodukte, die Deiner Haut exakt das geben, was sie benötigt. Dafür sorgt unser Ärzt*innenteam: Es stellt die Produkte aus Inhaltsstoffen zusammen, die Deiner Haut helfen und sie effektiv pflegen. Füll einfach unseren Hautfragebogen aus und schick uns einige Fotos von Deiner Haut. Deine individuellen Pflegeprodukte kommen dann regelmäßig zu Dir nach Hause.

Diagnose & Rezept

Indem Du unsere App herunterlädst und den Fragebogen ausfüllst, kann das Ärzt*innenteam Deine Haut über die bewährte Methode der Blickdiagnose untersuchen und auf dieser Basis den passenden Behandlungsplan zusammenstellen.
  • Persönliche Betreuung durch approbierte Ärzt*innen
  • Schnell und einfach von zuhause — Diagnose und Hautanalyse in 24h* (*Mo-Fr)
  • Deinen Arzt/Deine Ärztin erreichst Du jederzeit per Chat in der App
  • app-apple-logo-dark
  • app-google-logo-dark

Apfelessig gegen Rosacea

Auf der Haut wirkt Apfelessig klärend und antibakteriell. Die enthaltenen Bakterien öffnen die Poren, sodass Talg gewissermaßen herausgeschwemmt wird. Durch eine regelmäßige Anwendung kann so Pickeln und verstopften Poren vorgebeugt werden. Außerdem regt Apfelessig die Blutzirkulation in der Haut und damit die Zellerneuerung an. 

Die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung kann auch bei Rosacea nützlich sein – genau wie gereinigte Poren, um so durch Rosacea bedingten Entzündungen vorzubeugen. Die Anwendung funktioniert ganz einfach: Du mischst den Essig im Verhältnis 1 zu 4 mit Wasser und trägst ihn dann mithilfe eines Wattepads auf die betroffenen Hautstellen auf. Du kannst ihn auch mit Honig mischen und 2x pro Woche einen Esslöffel einnehmen. Dies soll von innen entzündungshemmend wirken.

Schwarzteeumschläge gegen Rosacea

Gleich zu Beginn: Die Rede ist nicht von Schwarztee als Heißgetränk. Der Verzehr des Tees hat eine sehr gegenteilige Wirkung bei Rosacea, gilt er doch als Trigger, der Schübe auslösen und begünstigen kann. 

Bei akuten Schüben eignet er sich abgekühlt jedoch hervorragend zur äußeren Anwendung. Dafür muss der Tee mindestens 15 Minuten ziehen, damit seine Gerbstoffe freigesetzt werden können. Sie wirken adstringierend (zusammenziehend) und entziehen Bakterien den Nährboden. So können bei Rosacea die Entzündungen gelindert werden. 

Die zusammenziehende Wirkung übt den gegenteiligen Effekt zur für Rosacea typischen Gefäßerweiterung aus. Weiterhin binden die Gerbstoffe Proteine auf der Haut, sodass eine Art Schutzfilm auf der Haut entsteht. Gerade bei Rosacea können sie juckreizstillend, schmerzstillend und entzündungshemmend wirken. Zusätzlich beschleunigen sie die Wundheilung. Du solltest, wenn überhaupt, nur reinen, nicht aromatisierten Tee verwenden. Wenn er vollständig abgekühlt ist, tränkst Du ein Wattepad damit und legst es für ca. 10 Minuten auf die betroffenen Hautstellen. 

Sogar Rosacea-Pusteln kannst Du so schneller abklingen lassen. Achte darauf, dass die Pads währenddessen nicht austrocknen. Die Prozedur wiederholst Du morgens und abends nach dem Abschminken und nur dann, wenn Du gerade akut einen Schub hast. Wichtig ist, diese Methode nur als Notoption zu nutzen und nicht als tägliche Anwendungsform. Auch andere Tees können genutzt werden, um die Haut bei einem Rosacea-Schub zu beruhigen. Grüner Tee und Kamille wirken ebenfalls beruhigend und entzündungshemmend.

Aloe Vera gegen Rosacea

Aloe Vera hat von Natur aus antibakterielle Eigenschaften, die das Gesicht reinigen und so Unreinheiten entfernen, die Rosacea fördern können. Zusätzlich spendet sie der Haut viel Feuchtigkeit – ideal bei Rosacea. Aloe Vera wirkt ebenfalls entzündungshemmend, kühlt die Haut und kann so Entzündungen und das damit einhergehende Brennen und Jucken reduzieren

Die Anwendung erfolgt ausschließlich topisch. Aloe Vera wird somit nach der gründlichen Reinigung der Haut auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Dabei kannst Du entweder die Pflanze selbst, eine Creme oder ein Gel nutzen. Am besten tust Du das einmal täglich oder alle 2 Tage, um einen Ausbruch zu verhindern. Während eines Rosacea-Schubs sollte Aloe Vera zweimal täglich aufgetragen werden – nämlich morgens und abends nach dem Abschminken.

Honig gegen Rosacea

Honig hat eine antibakterielle, desinfizierende Wirkung, die Entzündungen hemmen soll. Dabei sorgt er für ein schönes Gefühl auf der Haut, ohne einen Ölfilm zu hinterlassen. Du kannst den Honig sowohl oral zu Dir nehmen, als auch ca. 2 Esslöffel auf die von Rosacea betroffenen Hautstellen auftragen. 

Dann muss er für 20 bis 30 Minuten einwirken und anschließend mit lauwarmem Wasser abgespült werden. Er soll so die akuten Entzündungen der Haut lindern und seine desinfizierende Wirkung entfalten.

Teebaumöl gegen Rosacea

Auch Teebaumöl ist ein gutes Hausmittel gegen Rosacea. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung und lindert dadurch auch den Juckreiz. Aus diesem Grund ist es bei nahezu jeder Hauterkrankung nützlich. Allerdings ist bei der Anwendung Vorsicht geboten, da zu viel Teebaumöl giftig sein kann. Zudem kann es zu allergischen Reaktionen kommen.

Deine Alternative zum Arztbesuch

Konventionelle Behandlung
logo
Wartezeit für einen TerminCa. 2 Monate
Wartezeit für einen TerminKeine
Ärztliche BetreuungNur mit Termin
Ärztliche BetreuungJederzeit verfügbar
PreisSprechstunde ab €60 für Selbstzahler
Preis€12 pro Diagnose

Unsere erfahrenen Ärzt*innen analysieren Deine Haut, bestimmen die Ursache Deiner Hautunreinheiten und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen. Während der gesamten Behandlung stehst Du im engen Austausch mit unseren Ärzt*innen und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Haut angepasst werden.

Diagnose via AppKein Befund, keine Kosten!

Kann ich Rosacea wirklich nur mit Hausmitteln behandeln?

Eine komplette Behandlung mit Hausmitteln ist bei Rosacea ist nur schwer möglich. Auch wenn einige der genannten Rosacea-Hausmittel sehr vielversprechend klingen, ist ihre Wirkung von Patient*in zu Patient*in unterschiedlich und hilft somit nicht jedem bzw. jeder. Zusätzlich können die Hausmittel bei falscher Anwendung oder dann, wenn Du sie nicht verträgt, einen gegenteiligen Effekt erzeugen, Symptome auslösen oder verschlimmern. Die im Apfelessig enthaltene Säure zum Beispiel kann Deiner empfindlichen Haut mehr schaden als helfen und einen erneuten Schub auslösen. 

Genauso ist es bei Aloe Vera: Sie sollte, wenn überhaupt, nur in geringer Dosis und niemals als frischer Blattsaft verwendet werden. Die in der Pflanze enthaltenen Enzyme und andere Stoffe begünstigen die Rötungen von Rosacea noch und irritieren Deine empfindliche Haut. Eine generelle Wirksamkeit konnte zudem keinem der Hausmittel gegen Rosacea wissenschaftlich nachgewiesen werden. 

Hilfreich ist dagegen die regelmäßige gründliche Pflege Deiner Haut. Dazu tragen die Produkte von FORMEL Skin bei. Sie helfen Dir, die Symptome der Krankheit zu bekämpfen, indem sie Deine Haut mit den Wirkstoffen versorgt, die sie wirklich benötigt.

Dr. med. Sarah Bechstein

"Es macht mich sehr glücklich zu sehen, wie meine Patient:innen durch die positiven Ergebnisse der Behandlungen aus ihrer Verzweiflung wieder Hoffnung und Lebensqualität schöpfen."

formelskin_sarah_srgb_doctor_compressed

Fachärztin für Dermatologie, Mitbegründerin von FORMEL Skin

Rosacea: Hausmittel statt ärztlicher Behandlung?

Eine alleinige Behandlung mit Hausmitteln ist nicht zu empfehlen und ersetzt auch keineswegs eine ärztliche Behandlung. Selbst die Benutzung von Rosacea-Hausmitteln solltest Du unbedingt vorher mit Deinen Hautärzt*innen abklären, da sie am besten einschätzen können, ob sie wirklich hilfreich sind oder Deine Hautprobleme sogar verschlimmern. Da Hausmittel zwangsläufig an ihre Grenzen kommen, zeigen wir Dir, wie Du mit FORMEL Skin ganz einfach die passende Alternative findest.

Vorteile von FORMEL Skin: Keine Wartezeiten, digitale Intimsphäre & mehr!

FORMEL Skin

Konventionelle Behandlung

Keine Wartezeit

Lange Wartezeiten: Oft müssen Patient*innen auf einen freien Termin warten.

Digitaler Fragebogen

Papierbasierter Fragebogen: Man muss Formulare manuell und vor Ort ausfüllen

Digitale Intimsphäre

Physische Präsenz erforderlich: Notwendigkeit, sich physisch für Untersuchungen auszuziehen.

Diskretion

Weniger Privatsphäre: In der Praxis warten und von anderen gesehen werden.

Familienorientierte Lösung

Unbequem für Familien: Notwendigkeit, mit Kindern zur Praxis zu reisen und zu warten

Flexibilität bei der Terminwahl

Eingeschränkte Terminauswahl: Termine nur innerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten.

Ortsunabhängigkeit

Ortsgebunden: Notwendig, zur Praxis zu reisen, vor allem für Menschen in abgelegenen Gebieten.

Geringeres Ansteckungsrisiko

Höheres Ansteckungsrisiko: Physischer Kontakt in der Praxis erhöht potenziell das Infektionsrisiko.

Zugang zu Spezialist*innen

Eingeschränkter Zugang zu Spezialist*innen: Man muss den Arzt/die Ärztin konsultieren, zu dem/der man geht.

Zeitersparnis

Zeitaufwand: Anfahrt zur Praxis und eventuelle Wartezeiten vor Ort.

Möglichkeit zur Zweitmeinung

Schwierigkeit, eine Zweitmeinung zu erhalten: Man muss einen weiteren Termin bei einem anderen Arzt vereinbaren.

FAQ

  • Helfen Hausmittel gegen Rosacea?

    Rosacea-Hausmittel wie Apfelessig, Aloe Vera und Honig sollen die Symptome der Hauterkrankung mildern. Dafür sorgen ihre vorteilhaften Eigenschaften. Sie ersetzen jedoch keine ärztliche Therapie gegen Rosacea.

  • Ersetzen Rosacea-Hausmittel eine ärztliche Behandlung?

    In den seltensten Fällen gelingt es, die Symptome von Rosacea mit Hausmitteln zu bekämpfen. Daher solltest Du Dich unbedingt auch in ärztliche Behandlung begeben, um der Krankheit möglichst wirksam zu begegnen.

  • Kann ich Rosacea-Hausmittel in Eigenregie verwenden?

    Wir empfehlen Dir dringend, vor der Anwendung von Hausmitteln gegen Rosacea mit Deiner Hautärztin oder Deinem Hautarzt zu sprechen. So ist sichergestellt, dass Deine Haut das Mittel verträgt.

Keep Reading

View all