Hautpflege im Gesicht

Hautpflege für das Gesicht: Was macht eine gute Gesichtspflege aus?

Die Haut in unserem Gesicht ist im Vergleich zu anderen Körperstellen besonders empfindlich und sollte im Alltag gut geschützt und gepflegt werden. Dabei ist es sehr wichtig, auf die Bedürfnisse der eigenen Haut zu hören und eine Pflegeroutine zu entwickeln, die Dein Gesicht auch bei Akne, ersten Falten, Pigmentflecken, Rötungen oder Mitessern immer optimal unterstützt.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Personalisierte Hautpflege für das Gesicht – warum ist das so wichtig?

Mitesser, Pickel, Akne oder Rötungen – die meisten Hautprobleme und ihre Symptome nehmen wir zuallererst im Gesicht wahr. Mithilfe von Feuchtigkeitscremes, Masken, Seren und Co. kannst Du Deiner Haut ganz gezielt die Pflege zuführen, die sie benötigt, um ihre Funktion als Schutzbarriere für Deinen Körper zu erfüllen. Auch Hautärzt*innen nutzen dieses Prinzip, um mit medizinischen Inhaltsstoffen gegen Akne, Rosacea, Neurodermitis oder Dermatitis vorzugehen. Gleichzeitig ist eine ärztliche Gesichtspflege-Routine auch in der Lage, die natürlichen Prozesse der Hautalterung zu verlangsamen und einen gesunden Slow-Aging-Effekt zu erzielen.

Bevor Du Dich für ein neues Gesichtspflegeprodukt entscheidest, ist es wichtig, dass Du die Bedürfnisse Deiner Haut ganz genau kennenlernst. Denn: jede Haut ist ein wenig anders und benötigt dementsprechend auch eine individuelle Pflegeroutine. Gute Ärzt*innen arbeiten aus diesem Grund eng mit ihren Patient*innen zusammen und kreieren mit ihnen einen ganz individuellen Plan für die Hautpflege im Gesicht.

 

Die richtige Gesichtspflege finden: Welche Produkte benötige ich wirklich?

Skin Care ist im Trend: Apotheken, Drogerien und Online-Shops bieten mittlerweile ein stetig wachsendes Sortiment an Gesichtspflegeprodukten und -Routinen an. Auf verlockende Werbeversprechen der Hersteller solltest Du Dich bei Deiner Wahl aber nicht verlassen. Viel mehr solltest Du Dir genau überlegen, welche Bedürfnisse Deine Haut hat und welche Anliegen Du behandeln willst. Dabei kann es helfen, sich die folgenden Fragen zu stellen:

  • Neigt mein Gesicht zu trockener oder öliger Haut?
  • Treten bei mir häufig Akne, Mitesser oder Pickel auf?
  • Welche Stellen möchte ich im Gesicht behandeln (z. B. Wangen, T-Zone, Stirn)?
  • Möchte ich gegen erste Zeichen der Hautalterung im Gesicht vorgehen?

Natürlich musst Du diese Fragen nicht im Alleingang beantworten. Ein/e erfahrene/r Ärzt*in kann Dir dabei helfen, die Bedürfnisse Deiner Haut zu erkennen und die Produkte auszuwählen, die dazu passen. Mithilfe von medizinischen Wirkstoffen (z. B. Retinoiden) kann er/sie außerdem bestimmte Hautprobleme wirksam behandeln und Dein Hautbild auf diese Weise langfristig verbessern.

Welche Gesichtspflege passt zu mir?

Ganz egal, ob Du eine tägliche Hautpflege-Routine suchst oder gezielt unreine Haut behandeln willst – die richtige Gesichtspflege zu finden, ist gar nicht so einfach. Deshalb helfen Dir Ärzt*innen: Sie analysieren online Dein Hautbild und stellen Dir eine individuelle Gesichtspflege mit den Wirkstoffen zusammen, die wirklich zu Deiner Haut passen. Starte jetzt mit unserem Fragebogen!

Geprüfte Experten
Geprüfte Experten

Die Ärzte mit denen wir arbeiten sind geprüfte Experten in ihrem Fachgebiet.

Deine personalisierte Gesichtspflege von FORMEL Skin

Wenn Du Dich noch ganz am Anfang Deiner Skin Care Reise befindest oder Dir bei der Pflege Deines Gesichts professionelle Unterstützung wünschst, haben wir bei FORMEL Skin das perfekte Angebot für Dich: Mithilfe von Methoden aus der modernen Telemedizin erstellt das Team aus erfahrenen Ärzt*innen eine komplette Gesichtspflegeroutine aus pflegenden und medizinisch wirksamen Inhaltsstoffen, die genau zu Deiner Haut passen.

Dafür musst Du bei uns nicht einmal das Haus verlassen – alles, was Deine Ärzt*innen für Deine Routine benötigen, sind 3 Fotos Deines Gesichts und einen kurzen Fragebogen. Alle Wirkstoffe, die wir bei der Herstellung unserer Produkte verwenden, erfüllen die neuesten Standards der Dermatologie und haben eine medizinisch nachweisbare Wirkung. Deine personalisierte Skin Care Routine für das Gesicht liefern wir Dir direkt nach Hause, wo Du sofort mit Deiner Behandlung beginnen kannst. Mit Deiner individuellen Gesichtspflege wirst Du so schon nach 6 Behandlungswochen die ersten Verbesserungen auf Deinem Hautbild bemerken.

Gut zu wissen: Die Haut von Frauen und Männern unterscheidet sich in ihrem Aufbau nicht voneinander. FORMEL Skin entwickelt deshalb auch keine geschlechterspezifischen Pflegelinien – unsere personalisierten Gesichtspflegeprodukte sind unabhängig vom Geschlecht auf jede/n einzelne/n Patient*in angepasst.

 

Beratung & Behandlung – bei FORMEL Skin 100 % online

Neben der richtigen Gesichtspflegeroutine bekommst Du bei FORMEL Skin auch in regelmäßigen Abständen eine persönliche, ärztliche Beratung. Denn Skin Care für das Gesicht bedeutet für uns auch, auf die Gesundheit des gesamten Körpers zu achten. Während Deiner (freiwilligen) Check-ins mit einem/r der Ärzt*innen bekommst Du deshalb auch eine Beratung zu wichtigen Themen wie Sport, Ernährung und Stressmanagement. 

Auch auf spezielle Anliegen können wir in einer solchen Beratung eingehen. Ganz unabhängig davon, ob es zum Beispiel um Gesichtspflege in der Schwangerschaft, Akne im Gesicht, unreine Haut auf den Wangen oder eine passende Gesichtsreinigung bei Mitessern geht: Die Expert*innen sind für Dich da und können Dir schnell und flexibel alle Fragen beantworten. 

Die richtige Gesichtspflege – Deine Vorteile bei FORMEL Skin:

  • Personalisierte Gesichtspflege-Routine
  • Wirkstoffe, die genau zu Deiner Haut passen – ausgewählt von Ärzt*innen
  • Hautpflege-Beratung mit Deinem/r FORMEL Skin Ärzt*in (freiwillige Check-ins)
  • Keine Termine, keine Wartezeit – individuelle Behandlung einfach von zu Hause aus
  • Monatlicher Refill Deiner Produkte (jederzeit kündbar)
  • Kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands (Schweiz: 10 €)
  • Dein Willkommensbonus: 20 % Rabatt auf Dein erstes FORMEL Skin Behandlungsset

Dein Weg zu reiner Haut

add photos

Schritt 1

Fragebogen zu Deiner Haut ausfüllen
add photos

Schritt 2

3 Bilder für den Arzt aufnehmen
doctor treatment

Schritt 3

Das Ärzteteam bestimmt die Wirkstoffe
treatment delivery

Schritt 4

Formel wird angemischt und das Set versendet
doctor message

Schritt 5

Ärzteteam passt Deine Formel stetig auf Deine Haut an und ist für Dich da

Welche Gesichtspflege ist die Richtige für mich?

Die passenden Produkte für die richtige Gesichtspflege auszuwählen, ist mindestens genauso wichtig wie die Anwendung in der richtigen Reihenfolge. Gerade bei der Pflege von empfindlicher Gesichtshaut solltest Du auf gute Skin Care Basics setzen, die von Mediziner*innen entwickelt wurden, anstatt auf die neuesten Trendprodukte zu vertrauen.

Wenn Du zu Unreinheiten oder Reizungen neigst, ist es hilfreich, bei der Wahl der richtigen Gesichtspflegeprodukte auf die folgenden Faktoren zu achten:

  • Keine Parfüm-/Duftstoffe
  • Keine komedogenen (Poren verstopfenden) Inhaltsstoffe (z. B. Kokosöl, Olivenöl, Acetylated Lanolin Alcohol, Isopropyl Myristate, Oleth-3)
  • Keine hautschädigenden Alkohole (z. B. SD Alcohol, Propyl Alcohol, Isopropanol)
  • Dermatologisch geprüfte Inhaltsstoffe (z. B. Niacinamide, Panthenol, Aloe vera)
  • pH-hautneutrale Formeln (ca. 5,5)
  • keine Seifen (hoher pH-Wert greift Schutzbarriere der Haut an)

Gegen unreine Haut im Gesicht helfen oftmals Cremes mit rezeptfreien Wirkstoffen (z. B. Benzoylperoxid, Azelainsäure) aus der Apotheke. Bei der Auswahl stehen Dir Deine Ärzt*innen von FORMEL Skin natürlich immer zur Seite.

 

Die beliebtesten Gesichtspflegeprodukte: Lerne Deine Hautpflege kennen

Die breite Auswahl an Gesichtspflegeprodukten macht es uns nicht ganz leicht herauszufinden, was tatsächlich zu unserer Haut passt. Um etwas mehr Durchblick zu verschaffen, stellen wir Dir hier die beliebtesten Pflegeprodukte für das Gesicht vor und erklären, wie Du sie am besten anwendest.

 

Reiniger

Eine sanfte Reinigung steht immer am Anfang jeder Hautpflegeroutine. Sie befreit das Gesicht von überschüssigem Talg, Fetten und Schmutz, sodass sich Verunreinigungen nicht in den Poren ablagern können. Gleichzeitig bereitest Du sie so auf die optimale Aufnahme von Wirk- und Pflegestoffen vor. Je nach Hauttyp eignen sich verschiedene Reinigungsprodukte für Dein Gesicht:

  • Reinigungsgel: Ein mildes, seifenfreies Waschgel entfernt Schmutz und Talg, ohne der Gesichtshaut ihre Feuchtigkeit zu entziehen. Im Gegensatz zu anderen Reinigungsprodukten enthält Reinigungsgel in der Regel keine rückfettenden Inhaltsstoffe und ist somit ideal für fettige Haut. Für einen besonders wirksamen Reinigungseffekt bei Akne und Unreinheiten kannst Du ein Waschgel verwenden, das klärende Wirkstoffe wie Benzoylperoxid oder Salicylsäure enthält.
  • Reinigungsmilch: Bei trockener oder empfindlicher Gesichtshaut ist eine Reinigungsmilch oder -Lotion eine gute Alternative zu Waschgels. Sie versorgen die Lotion die Haut schon während der Reinigung mit Feuchtigkeit, sodass sie nach dem Waschen nicht gereizt oder trocken erscheint. Anders als ein Waschgel, wird die Lotion auf die trockene Haut aufgetragen und im Anschluss mit Wasser abgespült.
  • Reinigungsöl: Reinigungsöle binden Talg und Schmutz an sich und werden beim Abspülen von der Haut entfernt. Auch hier besteht der Vorteil, dass der Haut keine Feuchtigkeit entzogen wird. Für ein besonders gründliches Reinigungsergebnis kann das Reinigungsöl auch in Kombination mit einem Waschgel für einen sogenannten “Double-Cleanse” verwendet werden. Wer zu Akne und Unreinheiten neigt, sollte dabei darauf achten, die öligen Rückstände beim Abwaschen gründlich vom Gesicht zu entfernen.

 

Behandlung

Individuell ausgewählte Wirkstoffen sind das, was Deine Hautpflegeroutine effektiv macht. Mit Wirkstoffen wie Vitamin-A-Säure (Retinoide), BHA, AHA, Azelainsäure, Benzoylperoxid (BPO) oder Niacinamid gehen Dermatolog*innen gezielt gegen unreine Haut und andere Hauterkrankungen vor. Welche aktiven Inhaltsstoffe gegen Akne, Pickel, Neurodermitis und erste Falten wirken, variiert ganz nach Deinem Hauttyp – lass Dich vor der Wahl von einem/r erfahrenen Ärzt*in beraten.

Sowohl rezeptpflichtige als auch frei verkäufliche Wirkstoffe kannst Du auf verschiedene Weise in Deine Gesichtspflegeroutine einbauen:

  • Creme & Gel: Rezeptpflichtige Wirkstoffe wie Vitamin-A-Säure und Antibiotika werden von Ärzt*innen in der Regel als Creme oder Gel verabreicht. Aber auch andere apothekenpflichtige Wirkstoffe wie Benzoylperoxid und Azelainsäure werden meist in Form von Cremes verabreicht. Wie genau Du sie anwendest, hängt von der Art des Wirkstoffs und der Empfehlung Deines/r Ärzt*in ab. Er/ sie wird Dich auch dazu beraten, welche Medikamente und Wirkstoffe Du in Deiner Gesichtspflegeroutine am besten kombinieren kannst.
  • Serum: Pflegende Wirkstoffe wie Hyaluronsäure und Niacinamid können als Serum in konzentrierter Form auf die Gesichtshaut aufgetragen werden, ohne die Haut dabei zu überpflegen. Sie lassen sich deshalb auch sehr gut mit anderen Gesichtspflegeprodukten kombinieren. Da sie jedoch kaum rückfettende Inhaltsstoffe enthalten, sollten Seren immer zusammen mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflege angewendet werden.
  • Toner: Toner oder auch Gesichtswasser werden als Zwischenschritt zwischen Reinigung und Behandlung auf das Gesicht aufgetragen. Die Wirkung variiert stark mit der Formulierung des Produkts – vor allem sollen sie Irritationen aus der Reinigung ausgleichen. Wer nach der Reinigung eine zusätzliche Pflege benötigt, kann dazu einen Toner verwenden. Zwingend notwendig sind sie für die Behandlung aber nicht.
  • Gesichtsmaske: Gesichtsmasken in Form von Cremes, Pasten, Gels und Tüchern versorgen die Gesichtshaut über einen kurzen Zeitraum mit einer intensiven Pflege. Sie eignen sich, je nach Zusammensetzung, für die Versorgung mit Feuchtigkeit oder eine tiefenwirksame Reinigung. Als Bestandteil einer Skincare-Routine sollten sie als Ergänzung genutzt werden – für die tägliche Anwendung eignen sie sich meistens nicht.

 

Pflege

Eine Gesichtscreme versorgt Deine Haut nicht nur den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit, sondern hilft ihr dabei, ihre natürliche Schutzfunktion aufrechtzuerhalten. Je nach Hauttyp funktioniert das mit reichhaltigen oder leichten Produkten, denen nach Bedarf weitere Inhaltsstoffe (Aloe vera, Panthenol, Ceramide) zugesetzt werden. Morgens solltest Du Dein Gesicht zusätzlich mit einer Sonnencreme versorgen, um Deine Haut vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen.

  • Gesichtscreme: Alle Cremes bestehen aus einer Mischung aus Feuchtigkeit (Wasser) und Fetten. Sie versorgen die oberste Hautschicht (Epidermis) mit Feuchtigkeit und helfen ihr gleichzeitig dabei, ihre natürliche Barrierefunktion zu erfüllen. Reichhaltige Cremes mit hohem Fettanteil helfen bei trockener Haut, während leichte Gesichtslotionen für unreine und ölige Haut geeignet sind.
  • Gel: Für die Feuchtigkeitspflege im Gesicht gibt es nicht nur Cremes, sondern auch ölfreie Gels. Sie eignen sich vor allem für Menschen mit fettiger Haut, die zu Unreinheiten neigen, da sie die Poren der Haut nicht blockieren. Für Menschen mit trockener Haut sind Gels dagegen nicht reichhaltig genug – sie sollten sich stattdessen für Cremes mit rückfettenden Inhaltsstoffen entscheiden. Auch Gels können mit zusätzlichen Wirkstoffen (Salicylsäure, BPO, Vitamin-A) angereichert werden, um verschiedene Behandlungsziele zu erfüllen.
  • Sonnencreme: Die UV-Strahlen der Sonnen können der empfindlichen Haut in unserem Gesicht großen Schaden zufügen. Zum Schutz vor Erkrankungen wie Hautkrebs, sowie Pigmentflecken und einer beschleunigten Hautalterung, solltest Du deshalb eine Sonnencreme in Deine Gesichtspflegeroutine einbauen. Achte bei der Wahl auf einen hohen Lichtschutzfaktor (LSF 50) und vergiss nicht, den Sonnenschutz im Laufe des Tages zu erneuern.

3 Produkte: Deine individuelle Gesichtspflege

Mit Deiner personalisierten Behandlung von FORMEL Skin wollen wir Dir eine vollständige Routine für Deine Hautziele bieten. Deshalb erhältst Du von uns 3 Produkte mit den Wirkstoffen, die perfekt zu Deiner Haut passen:

  • FORMEL mit aktiven Wirkstoffen
  • PFLEGE zur Verbesserung Deines Hautbilds
  • REINIGUNG für die optimale Aufnahme der Inhaltsstoffe

Gesichtspflege in der richtigen Reihenfolge: So gehts!

Eine gute Gesichtspflegeroutine ist vor allem diejenige, die sich unkompliziert in den Alltag integrieren lässt. In den meisten Fällen genügt es daher schon, sich auf die drei wichtigsten Schritte – Reinigung, Behandlung, Pflege – zu beschränken. Wer möchte, kann diese Basis-Routine natürlich mit weiteren Produkten ergänzen. Das sieht beispielsweise so aus:

  1. Reinigung (z. B. Waschgel, Reinigungsöl)
  2. Optional: Maske, Peeling oder Toner
  3. Behandlung (z. B. FORMEL, medizinische Wirkstoffe, pflegende Wirkstoffe)
  4. Feuchtigkeitspflege (z. B. Creme, Gel)
  5. UV-Schutz

Generell gilt für die Anwendung: Dünnflüssige Gesichtspflegeprodukte werden zuerst aufgetragen, dickflüssige Produkte danach. Gerade, wenn Du verschiedene Produkte in Schichten aufträgst, kann es schnell zu Wechselwirkungen kommen, die den Pflegeeffekt Deiner Produkte aufheben. Gib den Wirkstoffen zwischen den einzelnen Schritten genug Zeit, um einzuwirken, und wende Dich bei Fragen zu Deiner Routine direkt an Deine/n Ärzt*in.

Gesichtspflege morgens & abends: Was muss ich dabei beachten?

Die besten Behandlungsergebnisse erzielst Du mit Deiner personalisierten Hautpflegeroutine, wenn Du sie morgens und abends anwendest. Manche Behandlungsschritte solltest Du dabei für den Morgen einplanen, während andere ihre Wirkung am besten über Nacht entfalten.

  • Gesichtspflege am Morgen: Deine Morgenroutine startest Du am besten mit einer sanften Reinigung, mit der Du die Haut von Talg und hauteigenen Ölen befreist. Anschließend versorgst Du Dein Gesicht mit ausreichend Feuchtigkeit, sodass sie ihre Barrierefunktion über den Tag hinweg aufrechterhalten kann. Zum Start in den Tag ist es auch wichtig, die Haut mit einer Sonnencreme vor UV-Strahlen zu schützen. Die Sonnencreme solltest Du im Laufe des Tages regelmäßig erneuern, um den Lichtschutz aufrechtzuerhalten.
  • Gesichtspflege am Abend: Auch am Abend beginnt die Hautpflegeroutine mit einer sanften Reinigung. Im Anschluss versorgst Du die Haut mit aktiven Wirkstoffen (Vitamin-A-Säure, Benzoylperoxid oder Azelainsäure), sodass sie über Nacht auf der Haut wirken können. Zum Abschluss versorgst Du Deine Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme – abends kannst Du dabei mit einer reichhaltigeren Pflege behandeln.

Erste Ergebnisse nach 6 Wochen

Dein/e Ärzt*in begleitet Dich während der gesamten Behandlung und passt die Wirkstoffe in den Produkten individuell an. Auch wenn jede Haut ein wenig anders ist, siehst Du so mit FORMEL Skin bereits nach 4 bis 6 Wochen erste Ergebnisse.

Sichere Dir Dein erstes Pflegeset mit 20 % Wilkommensrabatt!

2 Ausgewählte Artikel

Was tun gegen trockene Haut?
Weiterlesen

Weitere Informationen

Erhalte relevante Inhalte rund ums Thema Haut

Sicherer Einkauf
trusted shop
SEHR GUT
4.8/5.00
Käuferschutz
HautratgeberThemen
Sicherer Einkauf
trusted shop
SEHR GUT
4.8/5.00
Käuferschutz