logo
schuppen-im-bartSkincare Produkte

Schuppen im Bart: Welche Pflegeroutine hilft am besten?

c042e9a4dc6f4088b2d38512e01338da

Dr. med. Sarah Bechstein

Fachärztin für Dermatologie & Venerologie und Mitbegründerin von FORMEL SKIN

In diesem Artikel

Schuppen im Bart können unangenehm und peinlich sein. Doch keine Sorge, es gibt effektive Lösungen! Wir erklären Dir, wie eine gezielte Pflegeroutine mit den richtigen Produkten dabei helfen kann, Deinen Bart schuppenfrei zu halten.

schuppen-im-bart-1

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Schuppen im Bart sind identisch mit Schuppen auf der Kopfhaut und verursachen weiße Flocken im Gesichtshaar.
  • Starke Reinigungsmittel können Schuppen im Bart verschlimmern, insbesondere wenn die Schuppen durch trockene Haut verursacht werden. Diese Reinigungsmittel können die Haut noch weiter austrocknen.
  • Studien zeigen, dass Bärte mehr Keime enthalten können als ein Hund. Dies kann zu Hautirritationen und Schuppenbildung führen.

Schuppen im Bart – was tun und wie erkenne ich sie?

Schuppen im Bart können ein lästiges Problem sein, das sowohl das Aussehen als auch das Wohlbefinden beeinträchtigt. Aber wie erkennt man sie? Typischerweise äußern sich Schuppen im Bart durch weiße oder gelbliche Flocken, die sich in Deinem Bart oder auf Deiner Kleidung bemerkbar machen. Zudem kann es zu Juckreiz und Rötungen im Bartbereich kommen.

Hier sind einige Anzeichen, auf die Du achten solltest:

  1. Weiße oder gelbliche Flocken in Deinem Bart oder auf Deiner Kleidung

  2. Trockene, schuppige Haut unter Deinem Bart

  3. Juckreiz und Rötungen im Bartbereich

  4. Ein Gefühl von Trockenheit oder Spannung in der Haut unter dem Bart

  5. Eventuell begleitende Hautirritationen wie Rötungen oder kleine Pickel

Schuppen im Bart sind oft ein Zeichen für eine trockene Haut oder eine zugrunde liegende Hauterkrankung wie ein Seborrhoisches Ekzem. Daher ist es wichtig, bei anhaltenden oder schweren Symptomen eine*n Hautexpert:in zu konsultieren. Bei FORMEL SKIN stehen wir Dir mit Rat und Tat zur Seite und helfen Dir eine Online-Haut-Diagnose zu stellen und die richtige Pflegeroutine für Deinen Bart zu finden.

Schuppen im Bart: Diagnose & Rezept

Indem Du unsere App herunterlädst und den Fragebogen ausfüllst, kann das Ärzt:innenteam Deine Haut über die bewährte Methode der Blickdiagnose untersuchen und auf dieser Basis den passenden Behandlungsplan zusammenstellen.
  • app-apple-logo-dark
  • app-google-logo-dark

Bartschuppen – was tun? Wie unterscheiden sie sich von anderen Hautschuppen?

Schuppen im Bart unterscheiden sich in einigen Aspekten von normalen Hautschuppen. Während beide durch trockene, schuppige Haut gekennzeichnet sind, treten Bartschuppen speziell im Gesicht auf, genauer gesagt in der Haut unter Deinem Bart. Dies kann sogar passieren, wenn Du normalerweise keine Hautprobleme hast. Bartschuppen können auch Juckreiz im Bart und weitere Reizungen verursachen. Es ist wichtig zu beachten, dass Bartschuppen und Kopfschuppen im Wesentlichen die gleiche Erkrankung sind. Daher ist es sinnvoll, bei der Behandlung von Bartschuppen ähnliche Methoden wie bei der Behandlung von Kopfschuppen anzuwenden.

Schuppen Bart: Welche Ursachen gibt es?

Schuppen im Bart können durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Einer der Hauptgründe ist die Seborrhoische Dermatitis, eine häufige Hauterkrankung, die zu Rötungen, Juckreiz und Schuppenbildung führt. Eine andere Ursache kann trockene Haut sein, die durch Umweltfaktoren wie kaltes Wetter oder aggressive Hautpflegeprodukte verursacht wird.

Zudem kann eine übermäßige Ansammlung von toten Hautzellen und Öl in Deinem Bart zu Schuppen führen. Ein weiterer Faktor ist der Mikroorganismus Malassezia globosa (Hefeart), der auf der Haut aller Menschen vorhanden ist und in ölreichen Umgebungen gedeiht, wie sie in Deinem Bart vorhanden sind.

Es können auch bestimmte Medikamente und gesundheitliche Zustände, wie zum Beispiel ein geschwächtes Immunsystem, zu Schuppen im Bart führen. Mit der Online-Hautanalyse von FORMEL SKIN kannst Du die genaue Ursache Deiner Bartschuppen identifizieren und dadurch die effektivste Behandlung finden.

Welche Faktoren begünstigen die Entstehung von Schuppen im Bart?

Die beschleunigte Zellerneuerung der Haut kann die Entstehung von Schuppen im Bart begünstigen. Normalerweise dauert ein Hautzellzyklus etwa 30 Tage, aber wenn dieser Prozess beschleunigt wird, kann es zu einer Ansammlung von abgestorbenen Hautzellen kommen, die als Schuppen sichtbar werden. Auch das Klima kann eine Rolle spielen. Kaltes, trockenes Wetter sowie heißes, feuchtes Klima können die Symptome von Schuppen im Bart verschlimmern.

Schließlich kann eine unzureichende Bartpflege, wie das seltene Waschen des Bartes, zu einer Ansammlung von Ölen und Hautzellen führen, die Schuppenbildung begünstigen.

schuppen-im-bart-2

Deine Alternative zum Arztbesuch

Konventionelle Behandlung
logo
Wartezeit für einen TerminCa. 2 Monate
Wartezeit für einen TerminKeine
Ärztliche BetreuungNur mit Termin
Ärztliche BetreuungJederzeit verfügbar
PreisSprechstunde ab €60 für Selbstzahler
Preis€12 pro Diagnose

Unsere erfahrenen Ärzt:innen analysieren Deine Haut, bestimmen die Ursache Deiner Hautunreinheiten und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen. Während der gesamten Behandlung stehst Du im engen Austausch mit unseren Ärzt:innen und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Haut angepasst werden.

Diagnose via App
Kein Befund, keine Kosten!

Schuppiger Bart: Wie kann er behandelt werden?

Die Behandlung von Schuppen im Bart hängt stark von den individuellen Symptomen ab. In vielen Fällen können personalisierte Behandlungen, wie Reiniger oder Cremes, die speziell für Dich angepasste Wirkstoffe enthalten, wirkungsvoll zur Behandlung von Schuppen im Bart eingesetzt werden. Hier sind einige Schritte mit individuellen Hautprodukten, die Du in Deine tägliche Pflegeroutine integrieren kannst:

  1. Eine personalisierte Exfoliation: Dieser Prozess hilft, tote Hautzellen zu entfernen, einschließlich derjenigen, die Schuppen verursachen. Du kannst dies als ersten Schritt Deiner Routine durchführen. Sie hilft nicht nur, tote Haut zu entfernen, sondern auch die Öle Deiner Haut zu verteilen, was Deinen Bart weicher und leichter zu pflegen macht.

  2. Eine personalisierte Reinigung: Wasche Deinen Bart so, wie Du Dein Haar wäschst. Verwende hierfür am besten ein auf Dich abgestimmtes Produkt, welches Dir unser Ärzt:innenteam nach der Hautanalyse empfiehlt.

  3. Eine personalisierte Feuchtigkeitspflege: Versorge Deinen Bart nach der Reinigung mit einer auf Deine Bedürfnisse abgestimmten Gesichtspflege. Diese hilft, Deine Haut nach dem Shampoonieren zu rehydrieren und zu schützen.

Es ist nicht unüblich ein bis zwei Wochen zu warten, bis Du Ergebnisse siehst. Gib Dir und Deiner Haut die Zeit, die sie benötigt, um all die effektiven Inhaltsstoffe von FORMEL SKIN aufzunehmen und Deinen Schuppen im Bart den Kampf anzusagen!

Vorteile von FORMEL SKIN: Keine Wartezeiten, digitale Intimsphäre & mehr!

FORMEL SKIN

Konventionelle Behandlung

Keine Wartezeit

Lange Wartezeiten: Oft müssen Patient:innen auf einen freien Termin warten.

Digitaler Fragebogen

Papierbasierter Fragebogen: Man muss Formulare manuell und vor Ort ausfüllen

Digitale Intimsphäre

Physische Präsenz erforderlich: Notwendigkeit, sich physisch für Untersuchungen auszuziehen.

Diskretion

Weniger Privatsphäre: In der Praxis warten und von anderen gesehen werden.

Familienorientierte Lösung

Unbequem für Familien: Notwendigkeit, mit Kindern zur Praxis zu reisen und zu warten

Flexibilität bei der Terminwahl

Eingeschränkte Terminauswahl: Termine nur innerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten.

Ortsunabhängigkeit

Ortsgebunden: Notwendig, zur Praxis zu reisen, vor allem für Menschen in abgelegenen Gebieten.

Geringeres Ansteckungsrisiko

Höheres Ansteckungsrisiko: Physischer Kontakt in der Praxis erhöht potenziell das Infektionsrisiko.

Zugang zu Spezialist:innen

Eingeschränkter Zugang zu Spezialist:innen: Man muss den Arzt/die Ärztin konsultieren, zu dem/der man geht.

Zeitersparnis

Zeitaufwand: Anfahrt zur Praxis und eventuelle Wartezeiten vor Ort.

Möglichkeit zur Zweitmeinung

Schwierigkeit, eine Zweitmeinung zu erhalten: Man muss einen weiteren Termin bei einem anderen Arzt vereinbaren.

Schuppen unter Bart: Welche Hausmittel helfen?

Es gibt eine Reihe von Hausmitteln, die bei Schuppen im Bart helfen können. Hier sind einige, die Du ausprobieren kannst:

  1. Teebaumöl: Dieses natürliche Antiseptikum kann helfen, die Symptome von Schuppen zu lindern.

  2. Apfelessig: Apfelessig hat antimykotische Eigenschaften, die helfen können, die Hefe zu bekämpfen, die Schuppen verursacht.

  3. Aloe Vera: Aloe Vera hat beruhigende Eigenschaften, die helfen können, Juckreiz und Rötungen zu lindern.

  4. Kokosöl: Kokosöl ist ein großartiges Feuchtigkeitsmittel und kann helfen, trockene Haut zu beruhigen.

  5. Zitronensaft: Zitronensaft kann helfen, überschüssiges Öl zu entfernen, das Schuppen verursachen kann.

Beachte, dass diese Hausmittel gegen Schuppen im Bart bei einigen Menschen besser wirken als bei anderen und dass diese Hausmittel in der Regel nur eine vorübergehende Linderung bieten können.

Willst Du mehr zum Thema Hautpflege lesen?

Hier informieren!

FAQ

  • Warum schuppt der Bart?

    Der Bart schuppt, wenn die Haut darunter trocken wird oder durch eine Hefe namens Malassezia irritiert wird. Dies kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, darunter Wetterbedingungen, die Verwendung von harten Seifen oder Shampoos, oder eine zugrunde liegende Hauterkrankung wie Seborrhoische Dermatitis.

  • Wie oft muss man den Bart waschen?

    Die Häufigkeit des Bartwaschens hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Barttyp und die Aktivitätslevel. Im Allgemeinen wird empfohlen, den Bart alle zwei bis drei Tage zu waschen.

  • Wie erkenne ich ob ich trockene oder fettige Schuppen habe?

    Trockene Schuppen sind in der Regel klein, weiß und fallen leicht aus dem Haar, während fettige Schuppen oft größer, gelblich und ölig sind und dazu neigen, an der Kopfhaut oder den Haaren zu haften. Trockene Schuppen können durch trockene Haut verursacht werden, während fettige Schuppen oft ein Zeichen für eine übermäßige Talgproduktion oder eine Hefeinfektion sind. Starte jetzt Deine Online-Diagnose mit FORMEL SKIN!

Keep Reading

View all