logo
pickel-am-beinKörperteile

Pickel am Bein – Ursachen und Behandlung

In diesem Artikel

Nicht nur im Gesicht, sondern auch an den Beinen können Pickel vorkommen. Oftmals zeigen sie sich erst als kleine rote Punkte auf der Haut an den Beinen, die nicht nur optisch stören, sondern auch unangenehm sein können. Wenn sich dann noch Eiterpickel an den Beinen zeigen, wird es richtig unangenehm. Die Gründe für Pickel am Bein sind vielfältig: Sie können durch Rasieren entstehen, Reibung von Kleidung oder durch sehr trockene Haut. Doch egal, was die Ursache für Deine Pickel am Bein ist, es gibt effektive Lösungen, um dem Problem entgegenzuwirken. Wir erklären die möglichen Ursachen und zeigen, was wirklich hilft.

bein-kratzen

Das Wichtigste in Kürze

  • Reibung durch Kleidung: Enge Kleidung, besonders nach dem Sport, kann Reibung verursachen und so die Bildung von Pickeln am Bein begünstigen.
  • Behandlung von Pickeln am Bein: Abhängig von der Ursache ist eine gezielte, nahrhafte Hautpflege mit den richtigen Inhaltsstoffen essenziell. Bei trockener Haut sind feuchtigkeitsspendende Cremes hilfreich.
  • Behandlung mit Hausmitteln: Pickel am Bein können kurzfristig durch Hausmittel wie Teebaumöl oder Zinksalbe gelindert werden, für eine langfristige Lösung sind sie jedoch nicht ausreichend.

Welche Ursache können Pickel am Bein haben?

(Kleine) Pickel an den Beinen können aus den verschiedensten Gründen entstehen. Es muss auch nicht immer nur eine einzige Ursache geben – sie können auch das Ergebnis einer Kombination verschiedener Faktoren sein:

  • Reibeisenhaut (Keratosis Pilaris)

    Reibeisenhaut ist eine genetisch bedingte Hauterkrankung, die eine gestörte Verhornung verursacht. Es wird zu viel Keratin produziert, dass sich unter der Haut verklumpt und kleine harte Pusteln oder Knötchen bildet. So kann der Talg aus den Haarfollikeln nicht mehr richtig abfließen, verstopft diese und sie entzünden sich. Das Ergebnis sind kleine hautfarbene, rote oder braune, manchmal auch juckende Pickel am Bein. 

    Im schlimmsten Fall können sich die entzündeten Haarfollikel bis zu einem Furunkel entwickeln. Diese “Pickel” an den Beinen haben um den Eiterpfropf einen deutlichen roten Kreis. Reibeisenhaut kann zwischen den Beinen, an den Armen, am Steißbein oder am Po entstehen – letztlich überall da, wo Haare wachsen. Wenn Du mit den Händen darüberstreichst, fühlt sie sich in etwa wie Gänsehaut an, nur nicht ganz so weich.

  • Rasieren/ Epilieren

    Pickel an den Beinen können auch durch falsches Rasieren oder Epilieren entstehen. Durch die Rasur wird die Haut an den Beinen gereizt oder sogar verletzt, sodass Schmutz und Bakterien leichter in die Haut eindringen können. So kommt es vermehrt zu Entzündungen der Poren und zu Pickeln nach dem Beine rasieren. Beim Epilieren kannst Du Dich zwar nicht schneiden, aber die Entfernung der Haare ist trotzdem nicht schonender für Deine Haut. 

    Deine Haut wird an den Stellen gereizt, wo die Haare gewaltsam herausgerissen werden. Und natürlich können auch hier Schmutz und Bakterien in die Poren eindringen, diese verstopfen und so Entzündungen und Pickel am Bein verursachen. In Kombination mit “Reibeisenhaut” spricht man auch von “Erdbeerbeinen”, da nach dem Rasieren/Epilieren kleine schwarze Punkte sichtbar sind, die an die kleinen Samen auf der Oberfläche der Beeren erinnern.

  • rasieren-1
  • Kleidung

    Sie kann Pickel am Bein auf zweierlei Arten verursachen. Entweder ist Deine Kleidung, in diesem Fall die Hosen, zu eng oder aus den falschen Materialien. Vor allem Kunstfasern können zu allergischen Reaktionen der Haut führen, die sich als kleine rote, meist noch juckende Pickel am Bein äußern. Unter enger Kleidung staut sich die Hitze (Schweiß) und dadurch entsteht ein idealer Nährboden (warm und feucht) für Bakterien. Gerade zwischen den Beinen bilden sich so Pickel, da die Haut an den Oberschenkeln durch Bewegung oder Sitzen aneinanderreibt.

  • trockene-haut
  • Sehr trockene Haut

    Bei sehr trockener Haut fangen die Talgdrüsen an, vermehrt Fett zu produzieren, um die Haut vor Umwelteinflüssen zu schützen. Durch die erhöhte Fettproduktion verstopfen sich die Poren und es kommt zu Akne an den Beinen und Entzündungen.

    Übrigens unterscheiden sich die Ursachen der Pickel an den Beinen beim Mann nicht von denen einer Frau. Reibeisenhaut, trockene Haut oder zu enge Kleidung sind keine speziell weiblichen Ursachen.

Diagnose & Rezept

Indem Du unsere App herunterlädst und den Fragebogen ausfüllst, kann das Ärzt*innenteam Deine Haut über die bewährte Methode der Blickdiagnose untersuchen und auf dieser Basis den passenden Behandlungsplan zusammenstellen.
  • app-apple-logo-dark
  • app-google-logo-dark

Wie sehen Pickel am Bein aus?

Je nachdem, auf welche Ursache die Pickel am Bein zurückzuführen sind, können sie ganz unterschiedlich aussehen. Bei Akne, Reibeisenhaut oder Erdbeerbeinen, können die folgenden Symptome auftreten:

  • Kleine weiße Pickel

  • Kleine rote Pickel

  • Bräunliche Pickel

  • Rasierpickel

  • Pickel einer allergischen Reaktion

  • Kleine oder große Knötchen

  • Furunkel

  • Papeln oder Pusteln

Pickel am Bein, egal ob am Oberschenkel, am Schienbein, am Po oder am Steißbein können brennen, jucken oder sogar (bei tieferliegenden Entzündungen) sehr schmerzhaft sein. Damit Du die Pickel am Bein richtig behandeln kannst, ist es wichtig, die richtige Ursache herauszufinden und gezielt dagegen vorzugehen. Solltest Du diese nicht allein identifizieren können, suche am besten eine/n Hautärzt*in auf. Sie sind Spezialist*innen auf ihrem Gebiet und haben die nötigen Erfahrungen, um die richtige Ursache zu erkennen. 

Wie kann ich Pickel am Bein behandeln?

Je nach Ursache benötigst Du natürlich auch eine andere Behandlung, um die Pickel an den Beinen schnell und schonend zu entfernen. Gleich vorweg: Pickel an den Beinen lassen sich langfristig nicht mit Hausmitteln behandeln. Zwar können Teebaumöl, Salben mit Zink oder Aloe Vera kurzfristig ein wenig Linderung bei akuten Pickeln am Bein verschaffen, sie helfen aber nicht, die dauerhaft loszuwerden. Stattdessen solltest Du die richtige Ursache für Deine Pickel herausfinden, um gezielt gegen sie vorgehen zu können.

  • Behandlung bei Reibeisenhaut

    In der Regel erfordert Reibeisenhaut keine medizinische Behandlung, da sie völlig ungefährlich ist. Das Problem ist nicht heilbar, lässt sich aber dennoch mithilfe rezeptfreier oder -pflichtiger Medikamente deutlich dämpfen, sodass die Knötchen weniger auffällig erscheinen. Sie verschwinden jedoch nie ganz und können leicht zurückkommen.

  • Behandlung bei Rasurpickeln an den Beinen

    Wenn die Ursache Deiner Pickel an den Beinen das Rasieren oder Epilieren ist, kannst Du selbst für eine Besserung sorgen. Nutze möglichst immer eine saubere und frische Klinge, die noch nicht abgestumpft ist, um Pickel am Bein zu vermeiden. Zusätzlich solltest Du ein sanftes Rasiergel oder Schaum benutzen. 
    Nach der Rasur sorgt eine Feuchtigkeitspflege, beispielsweise mit Urea, für glatte Beine ohne Pickel. Vor dem Epilieren solltest Du Deine Haut und die Haare mit einem warmen Bad oder einer Massage aufweichen. Dadurch öffnen sich die Poren und die Haare werden sanfter herausgezogen.

  • Behandlung bei anderen Ursachen

    Wenn Deine Kleidung der Auslöser für die Pickel am Bein ist, achte darauf, keine zu enge Kleidung zu tragen. Da auch das Material entscheidend ist, entscheide Dich für leichte und atmungsaktive Fasern. Besonders Baumwolle und Seide oder deren Gemisch reizen Deine Haut nicht, sind atmungsaktiv und transportieren die Feuchtigkeit nach außen.

    Um trockener Haut entgegenzuwirken, hilft eine intensive Feuchtigkeitsbehandlung. Am besten cremst Du Dich nach dem Duschen mit einer milden und pH-neutralen Lotion ein. Wenn die Ursache nicht ganz klar ist und keine dieser Maßnahmen gegen die Pickel an den Beinen hilft, kannst Du auch einen klärenden Toner verwenden. Trage diesen auf ein Wattepad auf und gehe damit über die Beine. Dieser sollte Wirkstoffe wie Salicylsäure enthalten, da der Wirkstoff tief in die Haut eindringt, gründlich reinigt und sie von alten Verhornungen sowie abgestorbenen Hautschüppchen befreit. Er regt außerdem die Zellerneuerung an und reguliert die Talgproduktion, sodass Entzündungen schneller abheilen und Deine Poren frei bleiben.

Deine Alternative zum Arztbesuch

Konventionelle Behandlung
logo
Wartezeit für einen TerminCa. 2 Monate
Wartezeit für einen TerminKeine
Ärztliche BetreuungNur mit Termin
Ärztliche BetreuungJederzeit verfügbar
PreisSprechstunde ab €60 für Selbstzahler
Preis€12 pro Diagnose

Unsere erfahrenen Ärzt*innen analysieren Deine Haut, bestimmen die Ursache Deiner Hautunreinheiten und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen. Während der gesamten Behandlung stehst Du im engen Austausch mit unseren Ärzt*innen und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Haut angepasst werden.

Diagnose via AppKein Befund, keine Kosten!

Warum personalisierte Hautpflege bei Pickeln am Bein der Schlüssel ist

Pickel am Bein können hartnäckig sein und bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit. Zuerst solltest Du Dir sicher sein, was die Ursache Deiner Pickel am Bein ist. Mit unserer kostenfreien Hautanalyse online bekommst Du eine erste Einschätzung Deiner Pickel am Bein.  Daraufhin erstellen wie Dir eine individuell zugeschnittene Hautpflege, basierend auf der Expertise erfahrener Ärzt*innen. Anstatt auf generelle Drogerieprodukte zurückzugreifen, die nicht immer die gewünschten Ergebnisse bei Pickeln am Bein liefern, verdient deine Haut medizinisch wirksame Produkte, die präzise auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Bei FORMEL Skin kombinieren wir eine medizinische Formel, sei es Creme oder Gel, mit der passenden Reinigung und Pflege. Dies garantiert Dir eine umfassende und wirkungsvolle Hautpflege-Routine, speziell ausgerichtet auf das Problem von Pickeln am Bein. So stellen wir sicher, dass Deine Haut nicht nur gepflegt, sondern auch gezielt behandelt wird, ohne Irritationen oder Nebenwirkungen.

Vorteile von FORMEL Skin: Keine Wartezeiten, digitale Intimsphäre & mehr!

FORMEL Skin

Konventionelle Behandlung

Keine Wartezeit

Lange Wartezeiten: Oft müssen Patient*innen auf einen freien Termin warten.

Digitaler Fragebogen

Papierbasierter Fragebogen: Man muss Formulare manuell und vor Ort ausfüllen

Digitale Intimsphäre

Physische Präsenz erforderlich: Notwendigkeit, sich physisch für Untersuchungen auszuziehen.

Diskretion

Weniger Privatsphäre: In der Praxis warten und von anderen gesehen werden.

Familienorientierte Lösung

Unbequem für Familien: Notwendigkeit, mit Kindern zur Praxis zu reisen und zu warten

Flexibilität bei der Terminwahl

Eingeschränkte Terminauswahl: Termine nur innerhalb der regulären Praxisöffnungszeiten.

Ortsunabhängigkeit

Ortsgebunden: Notwendig, zur Praxis zu reisen, vor allem für Menschen in abgelegenen Gebieten.

Geringeres Ansteckungsrisiko

Höheres Ansteckungsrisiko: Physischer Kontakt in der Praxis erhöht potenziell das Infektionsrisiko.

Zugang zu Spezialist*innen

Eingeschränkter Zugang zu Spezialist*innen: Man muss den Arzt/die Ärztin konsultieren, zu dem/der man geht.

Zeitersparnis

Zeitaufwand: Anfahrt zur Praxis und eventuelle Wartezeiten vor Ort.

Möglichkeit zur Zweitmeinung

Schwierigkeit, eine Zweitmeinung zu erhalten: Man muss einen weiteren Termin bei einem anderen Arzt vereinbaren.

Willst Du mehr zum Thema Pickel lesen?

Hier informieren!

FAQ

  • Können Pickel am Bein ein Zeichen für eine ernsthaftere Hauterkrankung sein?

    In den meisten Fällen sind Pickel am Bein harmlos. Wenn sie jedoch von anderen Symptomen begleitet werden oder nicht auf die Behandlung ansprechen, sollten sie von einem Hautarzt begutachtet werden.

  • Welche Hautpflege wird empfohlen, um Pickel auf den Beinen verhindern oder zu lindern?

    Eine milde Reinigung und feuchtigkeitsspendende Produkte können helfen, die Haut gesund zu halten und Pickel am Bein zu reduzieren. Bei hartnäckigen Problemen kann eine medizinische Creme oder ein Gel von FORMEL Skin sinnvoll sein.

  • Kann ich Pickel am Bein ausdrücken?

    Es ist generell nicht empfohlen, Pickel auszudrücken, da dies zu Narbenbildung oder Infektionen führen kann. Es ist besser, sie mit geeigneten Produkten zu behandeln.

Keep Reading

View all