Akne

Hilft mir die Anti-Baby-Pille gegen Akne?

Ob Mikro- oder Minipille – dass die Anti-Baby-Pille ein gutes Mittel gegen Akne und Pickel sein soll, liest man immer wieder. Doch was ist dran an dem Mythos?

Wir zeigen Dir, wann eine Behandlung mit der Pille infrage kommt, warum die Minipille dafür nicht geeignet ist und wie du mit der schonenderen Behandlung von FORMEL Skin schon nach 6 Wochen erste Ergebnisse siehst.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Tipp vom Ärzt*innenteam

Dr. med. Sarah Bechstein

Fachärztin für Dermatologie

“Akne ist sehr häufig hormonell bedingt und ein Zeichen für einen beeinträchtigten Hormonhaushalt. Anstatt sie mit der Antibabypille zu behandeln, empfehlen Ärzt*innen eine individuelle Hautpflegeroutine mit ausgewählten Inhaltsstoffen.”

Antibabypille & Akne: Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Antibabypille beeinflusst den Hormonhaushalt des Körpers ein. Auch unser Hautbild kann sich durch die Einnahme der Pille verändern.
  • Für die Behandlung von Akne ist die Pille nie die erste Wahl – individuell ausgesuchte, medizinische Wirkstoffe können auf Deiner Haut meistens sichtbare Verbesserungen bewirken.
  • Auch nach dem Absetzen der Pille bemerken viele Menschen, dass sich ihr Hautbild kurzzeitig verschlechtert, bevor sich ihr Hormonspiegel wieder normalisiert.

Pille gegen Akne: Welchen Effekt hat die Anti-Baby-Pille auf den Körper?

Die meisten Anti-Baby-Pillen enthalten künstlich hergestellte Varianten der weiblichen Geschlechtshormone Gestagen und Östrogen. Sobald die Pille eingenommen wird, signalisiert dies dem Körper, dass die entsprechenden Hormone bereits vorhanden sind. Das Ergebnis: Die Hormonproduktion geht stark zurück und die am weiblichen Zyklus beteiligten Hormone werden nur noch in sehr geringer Menge vom Körper produziert.

Bei Anti-Baby-Pillen wird zwischen Mikro- und Minipillen unterschieden. Mikropillen sind Kombinationspräparate, die sowohl Gestagen als auch Östrogen enthalten. Diese “klassische Pille” kann dadurch den Eisprung verhindern. Minipillen sind Monopräparate und enthalten nur Gestagen. Hier kommt es nur zu Veränderungen an der Gebärmutter. Eine mögliche Schwangerschaft wird so zwar verhindert, der Eisprung findet aber nach wie vor statt.

Wie wirken Östrogen und Gestagen auf die Haut?

Östrogene sind unter anderem am Stoffwechsel der Hautzellen sowie an der Neubildung von Kollagen beteiligt und sorgen dadurch für Elastizität und ein generell verbessertes Hautbild. Zusätzlich sind sie für die Bildung des Eiweißes SHBG (Sexualhormon-bindendes-Globulin) zuständig, das die männlichen Hormone im Körper bindet und deren Wirkung einschränkt. Auf der Haut äußert sich das in einer verminderten Produktion von Talg und Ölen, wodurch das Risiko für die Bildung von Pickeln, Hautunreinheiten und Akne reduziert wird.

Gestagene dienen der Entstehung und Erhaltung einer Schwangerschaft, indem sie unter anderem den Eisprung regulieren und die Gebärmutterschleimhaut auf das Ei vorbereiten.  

Kann ich Akne & Pickel mit der Pille behandeln?

“Die Pille verursacht Akne.”, “Nach dem Absetzen der Pille entsteht Akne.”, “Durch die Pille bekommt man Pickel”,  “Die Pille gegen Hautunreinheiten ist ein Mythos” – wie die Pille und Akne zusammenhängen, scheint oft unklar. Der wichtigste Punkt gleich zu Beginn: Ein/e Dermatolog*in wird die Anti-Baby-Pille nie als erste Behandlungsmethode gegen Akne oder Pickel auswählen. Als Patient*in sollte die Pille niemals die erste Option sein, da sie eine zusätzliche hormonelle Belastung für Deinen Körper ist. Zudem geht die dauerhafte Einnahme der Pille oft mit einem erhöhten Thromboserisiko und bekannten Nebenwirkungen einher: 

  • Stimmungsschwankungen & Depressionen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Gewichtszunahme
  • Neubildung von Akne und Pickeln nach dem Absetzen der Pille

Aufgrund der Nebenwirkungen gehören unter anderem ältere Patient*innen, Raucher*innen sowie Patient*innen mit Gewichtsproblemen und Migräne zu der Risikogruppe, für die eine Aknebehandlung mit der Anti-Baby-Pille nicht infrage kommt. 

Neben der Pille gibt es viele verschiedene, auf ihre Wirksamkeit getestete, medizinische Wirkstoffe in Form von Hautpflegeprodukten (Cremes, Gels) für fast alle Schweregrade der Akne. Diese Wirkstoffe greifen nicht in den Hormonhaushalt ein, sondern wirken in der Regel direkt auf der Haut. Auch wenn es nach dem Absetzen der Pille verstärkt zur Neubildung von Pickeln kommt, können Wirkstoffe wie Vitamin-A-Säure (Retinoide), Niacinamid oder Zink den Zustand der Haut normalisieren. 

Dein Weg zu reiner Haut

add photos

Schritt 1

Fragebogen zu Deiner Haut ausfüllen
add photos

Schritt 2

3 Bilder für den Arzt aufnehmen
doctor treatment

Schritt 3

Das Ärzteteam bestimmt die Wirkstoffe
treatment delivery

Schritt 4

Formel wird angemischt und das Set versendet
doctor message

Schritt 5

Ärzteteam passt Deine Formel stetig auf Deine Haut an und ist für Dich da

Pille gegen Akne: Deine schonende Alternative von FORMEL Skin

Jede Haut ist anders – deshalb sollte auch die Behandlung perfekt zu Dir und Deiner Haut passen. Erfahrene Ärzt*innen stellen für Dich eine individuelle Behandlungs- und Hautpflege-Routine aus drei Produkten (FORMEL, Reinigung & Pflege) zusammen. Indem Du unseren Online-Fragebogen ausfüllst, können sie darin genau die medizinisch wirksamen und freiverkäuflichen Inhaltsstoffe kombinieren, die zu Deinen Hautzielen passen und Dir so ein vollständig personalisiertes Hautpflege-Set gegen eitrige Pickel und Hautunreinheiten zusammenstellen. Anders als die Anti-Baby-Pille greift die Behandlung so nicht in Deinen Hormonhaushalt ein und ist wesentlich schonender. 

Durch freiwillige Online-Check-Ins stehst Du bei FORMEL Skin im direkten Austausch mit dem Ärzt*innenteam und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Behandlung angepasst werden. Deine persönlichen Produkte schicken wir Dir bequem nach Hause – Termine, Öffnungszeiten oder Wartezimmer gibt es bei uns nicht. 

Deine Vorteile mit FORMEL Skin:

  • Individuelles Behandlungs- & Pflegeset gegen Akne und unreine Haut
  • schonende Alternative zur Behandlung mit der Pille
  • Wirkstoffe auf Dich und Deine Haut zugeschnitten
  • Persönlicher Kontakt zu Deiner/m Ärzt*in (freiwillige Check-Ins)
  • Keine Termine, keine Öffnungszeiten – Behandlung komplett von zu Hause
  • Automatischer Refill Deiner Produkte jeden Monat (jederzeit kündbar)
  • Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands (Schweiz: 10 €)
  • Personalisierte Behandlung mit Geld-zurück-Garantie

 

Unsere Behandlung hat Dich nicht überzeugt? Dann bekommst Du mit wenigen Klicks Dein Geld zurück! Wir bitten Dich darum, die Produkte mindestens 60 bis maximal 90 Tage auszuprobieren, damit sie richtig wirken können. Zeigen sich keine Ergebnisse, kannst Du uns über den Log-in ganz einfach Bilder von Deiner Haut schicken und bekommst Dein Geld normalerweise innerhalb von 7 Tagen wieder.

Erste Ergebnisse nach 6 Wochen – ganz ohne Pille

Dein/e Ärzt*in begleitet Dich während der gesamten Behandlung und passt die Wirkstoffe in den Produkten individuell an. Auch wenn jede Haut ein wenig anders ist, siehst Du so mit FORMEL Skin bereits nach 6 Wochen erste Ergebnisse.

Wie wird Akne mit der Pille behandelt?

Sollten Frauen nicht zur Risikogruppe gehören und ohnehin verhüten wollen (und nur dann!), kann die (Mikro-)Pille zur Aknebehandlung genutzt werden. Die Voraussetzung dafür sollte jedoch sein, dass bestimmte Gründe (z. B. Unverträglichkeiten) gegen andere Behandlungsmethoden sprechen oder alternative Therapieansätze keine ausreichende Wirkung gezeigt haben. Neben einer dermatologischen Beratung ist hier auch immer die enge Absprache mit einem Gynäkologen notwendig. Zwar wirkt die Pille sofort auf den Körper, bis sich erste Veränderungen am Hautbild erkennen lassen, können aber mehrere Monate vergehen. 

Anti-Baby-Pille & Co.: Wieso können Hormonpräparate gegen Akne wirken?

Zusätzlich zu den weiblichen Geschlechtshormonen entstehen in den Eierstöcken auch männliche Geschlechtshormone (Androgene). Androgene wirken sich auf die Produktion von Talg (Hautfett) aus und sind damit einer der Hauptauslöser hormonell bedingter Akne. Da ein erhöhter Androgenspiegel zusätzlich zu mehr Hornmaterial führt, verstopfen die Ausflussgänge in der Haut und der Talg sammelt sich in Form von geschlossenen, weißen Mitessern. 

Sobald die Mitesser aufplatzen, können Bakterien in die offenen Wunden gelangen. So entstehen Entzündungen, die wiederum typische Aknesymptome wie Pickel und Knoten zur Folge haben. Da manche Pillen auch die Aktivität der männlichen Geschlechtshormone unterdrücken, schränken sie die Talgproduktion ein und wirken damit der Akne entgegen.

Welche Pille hilft bei Akne und Pickeln?

Damit die Pille gegen Akne und Pickel helfen kann, muss es sich um eine anti-androgene Pille handeln. Das bedeutet, dass ihre Wirkung auf Inhaltsstoffen wie Cyproteronacetat, Chlormadinonacetat, Dienogest oder Drospirenon beruht. Dazu gehören vor allem Mikropillen bzw. Kombinationspräparate mit Östrogen und androgenen Gestagenen. 

Warum eignet sich die Minipille nicht gegen Akne?

Die Minipille enthält nur androgene Gestagene – also Hormone, die die Entstehung von Akne und Hautunreinheiten eher verstärken als bekämpfen. Die Minipille gegen Akne zu nehmen ist deshalb kontraproduktiv und kann häufig sogar neue Pickel verursachen.

Gegen Akne & Pickel: 3 Produkte als Alternative zur Pille

Mit der individualisierten Behandlung von FORMEL Skin wollen wir Dir eine einfache Alternative zur Behandlung mit der Anti-Baby-Pille bieten. Deshalb erhältst Du von uns 3 Produkte mit den Wirkstoffen, die perfekt zu Deiner Haut passen:

 

FORMEL mit aktiven Wirkstoffen gegen Akne & Hautunreinheiten

PFLEGE zur Verbesserung Deines Hautbilds

REINIGUNG für die optimale Aufnahme der Inhaltsstoffe

Wieso kann das Absetzen der Anti-Baby-Pille Akne und unreine Haut auslösen?

In der Zeit, in der Du die Pille einnimmst, wird Deinem Körper ein künstlicher Hormonspiegel vorgespielt. Wenn die Pille abgesetzt wird (etwa aufgrund eines Kinderwunschs), entstehen erhebliche Hormonschwankungen und einer vorübergehenden Androgen-Überproduktion. Diese verstärkt die Talgproduktion – starke Pickel nach Absetzen der Pille sind deshalb absolut keine Seltenheit. Bis der Körper zu seinem eigenen Hormongleichgewicht zurückgefunden hat und die Hautprobleme wieder zurückgehen, vergehen meistens mehrere Monate. 

Nicht nur das Absetzen der Pille kann bei Patient*innen unreine Haut hervorrufen: Kurzzeitig kann es zum Start der Einnahme auch durch die Pille zeitweise zu Pickeln kommen. Viele biologische Frauen haben nach dem Absetzen auch außerdem mit hormonell bedingtem Haarausfall zu kämpfen. Welche Probleme auftreten können und wie lange es dauert, bis sie wieder vergehen, ist jedoch von Körper zu Körper unterschiedlich. 

 

Starke Pickel nach Absetzen der Pille – was hilft?

Akne und die damit verbundenen Pickel und Hautunreinheiten bilden sich meistens selbstständig zurück, wenn der körpereigene Hormonhaushalt wieder im Gleichgewicht ist. 

Sobald die hormonelle Akne über einzelne Mitesser hinausgeht, solltest Du jedoch die Einschätzung eines/r Dermatolog*in einholen. Auch bei leichten Ausprägungen kann eine professionelle Behandlung wichtig sein, um die Symptomatik frühzeitig einzugrenzen und eine mögliche Narbenbildung zu verhindern. Mithilfe einer individuell angepassten Hautpflege und ärztlich-ausgesuchten Wirkstoffen kannst Du Pickel und Hautunreinheiten nach dem Absetzen der Pille effektiv entgegenwirken.

Zusätzlich solltest Du folgende Einflüsse bestmöglich vermeiden, um zur Heilung beizutragen: 

  • Hautpflegeprodukte und Make-up mit komedogenen (poren-verstopfenden) Inhaltsstoffen
  • Zigaretten
  • Fettiges und öliges Essen
  • Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index (= Lebensmittel, die den Insulinspiegel schnell ansteigen lassen)
  • Inhaltsstoffe bestimmter Medikamente (z. B. Beruhigungsmittel mit Brom, Cortisonsalben)
  • Hohe Luftfeuchtigkeit

Ist die Pille für meine Akne verantwortlich?

Mit ein paar Klicks kannst Du direkt online unsere Hautanalyse durchführen – erfahrene Ärzt*innen geben Dir eine persönliche Einschätzung zu Deinem Hautbild und können Dir so auch sagen, ob womöglich Deine Anti-Baby-Pille für Deine Hautunreinheiten verantwortlich ist. 

Geprüfte Experten
Geprüfte Experten

Die Ärzte mit denen wir arbeiten sind geprüfte Experten in ihrem Fachgebiet.

Erfahrungen

Slide 1 of 1

Nadine (19):

"Es kam aus dem nichts - auf einmal war meine Stirn in wenigen Tagen komplett übersäht. Ich konnte es zwar abdecken, aber eigentlich nutze ich gar nicht so viel Make-up und wollte es auch in Zukunft nicht. Danke für eure Hilfe!"

Bewertung:
Slide 1 of 1

Aylin (20):

"Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Behandlung, Danke!"

Bewertung:
Slide 1 of 1

Hannah (22):

“Ich bin so froh, euch gefunden zu haben! Zuvor hatte ich schon so lange unter meiner Akne gelitten und wollte einfach endlich eine Lösung finden. Ich habe so viel ausprobiert und letztendlich keine Therapie wirklich durchgehalten. Das war vermutlich auch der Grund warum nichts half... Sarah hat mich aber während der gesamten Behandlung bei Formel Skin begleitet, motiviert und mir alle offenen Fragen beantwortet. Ich habe mich noch nie so gut aufgehoben gefühlt. Das Dranbleiben hat sich wirklich mehr als gelohnt. Ich bin euch so dankbar, dass ich heute endlich wieder glücklich mit meinem Hautbild bin!”

Bewertung:
Jetzt starten
Jetzt starten

Häufig gestellte Fragen

Hast Du eine medizinische Frage? Wir haben die passende Antwort.

Hier erfährst Du alles, was Du über Deine Behandlung, allergische Reaktionen oder Deine Routine wissen musst.

treatment products
Eine Behandlung mit Hormonpräparaten wird von Dermatolog*innen nur in Ausnahmefällen verschrieben. Die meisten Arten von Hautunreinheiten lassen sich wirksam äußerlich mit Cremes und Gelen behandeln. Bei FORMEL Skin hast Du den Vorteil, dass die Produkte von Dermatolog*innen individuell an Deine Haut angepasst werden. Dabei kannst Du die Behandlung bequem von zu Hause durchführen und stehst dennoch regelmäßig im Austausch mit Deine/m Dermatolog*in.
In unseren Produkten kombinieren wir rezeptpflichtige und freiverkäufliche Wirkstoffe miteinander. Unsere Dermatolog*innen halten sich ausschließlich an evidenzbasierte Richtlinien und kombinieren die Inhaltsstoffe so, dass sie individuell auf Dich und Deine Haut abgestimmt sind.
In den Produkten vereinen wir verschreibungspflichtige medizinische Wirkstoffe (z. B. anti-entzündliche Inhaltsstoffe, Vitamin-A-Säure) mit pflegenden Stoffen wie Bisabolol, Zink und Aloe Vera. Alle verwendeten Wirkstoffe sind klinisch getestet, nicht komedogen und werden vegan sowie tierversuchsfrei in Deutschland hergestellt.
Ein weiterer Vorteil gegenüber einer hormonbasierten Behandlung: Da wir die Wirkstoffe genau an Deine Haut anpassen, siehst Du bereits nach ca. 6 Wochen erste Ergebnisse der Behandlung.
Da jede Haut anders ist und unterschiedlich auf die Wirkstoffe anspricht, wollen wir keine falschen Versprechungen machen: Jede Behandlung dauert unterschiedlich lange. Wichtig ist vor allem, die Therapie nicht zu früh abzubrechen: Am Anfang einer Behandlung mit Cremes kommt es häufig zu Rötungen, Schuppungen, Brennen und auch einer Verschlechterung der Haut. Diese Symptome sind vollkommen normal und zeigen, dass Deine Haut auf die Behandlung anspricht.

Weitere Informationen

Erhalte relevante Inhalte rund ums Thema Haut

Sicherer Einkauf
trusted shop
SEHR GUT
4.82/5.00
Käuferschutz
HautratgeberThemen
Sicherer Einkauf
trusted shop
SEHR GUT
4.82/5.00
Käuferschutz