logo

Highlight

Welche Akne-Art habe ich?

In diesem Artikel

Bist Du Dir unsicher, welche Akne-Art Du hast? Akne kann vielfältig sein, und die richtige Behandlung hängt von Deinem spezifischen Akne-Typ ab. FORMEL Skin erleichtert Dir die Bestimmung.

Mit unserer interaktiven Hautanalyse kannst Du Deinen Akne-Typ herausfinden: Unsere Hautarzt-App bietet Dir dann Zugang zu erfahrenen Ärzt:innen, die Dir online eine genaue Diagnose und passende Behandlung (inkl. Rezept) anbieten.

Starte jetzt unsere Hautanalyse in der FORMEL Skin Hautarzt-App und entdecke die ideale Behandlung für Deine Haut. Deine Lösung für Deine Akne-Art ist nur wenige Klicks entfernt!

aknenormin1

Das Wichtigste in Kürze

  • Akne-Arten entstehen durch ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Typische Merkmale sind eine übermäßige Talgproduktion, Komedonenbildung (Black- und Whiteheads) und Papulo-Pusteln. Bei schweren Formen treten tiefe Entzündungen und schmerzhafte Abszesse auf.
  • Für die Entstehung von Akne gibt es mehrere auslösende Faktoren. Diese umfassen Genetik, hormonelle Einflüsse und Umweltfaktoren.
  • Eine der Hauptursachen für Akne sind Verhornungsstörungen in den Talgdrüsenfollikeln, die zu Komedonen führen können.
  • Eine wichtige Rolle bei allen Akne-Arten spielt die Entzündungsbereitschaft, die durch Interaktionen zwischen Talgdrüsen und dem umliegenden Bindegewebe entsteht

Welche Akneformen gibt es?

Akne und Hautunreinheiten können auf der Haut in ganz verschiedenen Formen und Schweregraden auftreten. Wer also von “Akne” spricht, schließt damit eine große Bandbreite an Symptomen und Ausprägungen ein. Zurückführen lassen sich die Hauterscheinungen allerdings meist auf die folgenden Akne-Ursachen:

  • Erhöhte Talgproduktion

  • Veränderte Talg-Zusammensetzung

  • Verhornungsstörungen auf der Hautoberfläche

  • Entzündungen

  • Bakterielle Infektionen (Propionibacterium acne)

  • Genetische Veranlagung

Für eine ärztliche Diagnose und die anschließende Behandlung ist es wichtig, die Formen der Akne und deren Ursache herauszufinden. Je nachdem kann Dein/e Ärzt:in die passende Behandlungsmethode wählen, um die Symptome Deiner Akne-Art wirksam zu behandeln.

Einzelne Formen von Akne zu unterscheiden, ist in vielen Fällen gar nicht so einfach – wir helfen Dir bei der Bestimmung. Starte unser Akne-Quiz, um Deinen Akne-Typen zu bestimmen und die passende Behandlung zu finden. Mit unserer Hautarzt-App erhältst Du online eine Diagnose (inkl. Rezept) von erfahrenen Ärzt:innen.

Welche Akne habe ich?

Einzelne Formen von Akne zu unterscheiden, ist in vielen Fällen gar nicht so einfach – wir helfen Dir bei der Bestimmung. Starte unser Akne-Quiz um Deinen Akne-Typen zu bestimmen und die passende Behandlung zu finden. Mit unserer Hautarzt-App erhältst Du online eine Diagnose (inkl. Rezept) von erfahrenen Ärzt*innen.
  • app-apple-logo-dark
  • app-google-logo-dark

Akne vulgaris: Die bekannteste Form von Akne

Beim Großteil der gewöhnlichen Akne-Arten handelt es sich um Formen der gewöhnlichen Akne (Akne vulgaris). Sie entsteht durch starke Hormonschwankungen und wird deshalb häufig auch als hormonelle Akne bezeichnet. 

Auch wenn der Schweregrad bei der Diagnose von bestimmten Akneformen augenscheinlich eine große Rolle zu spielen scheint, solltest Du ihn eher als eine grobe Orientierung sehen. Jede Haut ist anders, wodurch auch die Akne vulgaris immer in verschiedener Form auftreten kann. Klar voneinander unterscheiden lassen die unterschiedlichen Akne-Arten deshalb nicht immer – für eine erste Einschätzung kann eine Abgrenzung nach Schweregrad helfen:

  • Leichte Akne vulgaris (Acne comedonica): Die unscheinbare Akne-Art

    Als leichte Akne werden die Ausprägungen der Akne vulgaris bezeichnet, bei der vor allem Mitesser (Komedonen) und nur vereinzelte entzündliche Symptome auftreten. Diese Form der Akne lässt sich häufig schon mit der richtigen Hautpflege wirksam behandeln. Sie kann aber auch den Beginn einer stärkeren Ausprägung bedeuten, weshalb wir Dir grundsätzlich dazu raten, Dich auch bei einer leichten Akne dermatologisch beraten zu lassen.

  • Mittelschwere Akne vulgaris (Acne papulopustulosa): Eine ausgeprägte Akne-Art

    Bei einer mittelschweren Ausprägung entstehen mehr entzündliche Symptome – beispielsweise größere Papeln und Pusteln. Ähnlich wie bei der Akne comedonica treten die Symptome vor allem im Gesicht auf, gleichzeitig sind aber auch der Rücken, die Brust, die Schultern und die Oberarme öfter betroffen. 

  • Schwere Akne vulgaris (Acne conglobata): Die seltene Akne-Art

    Die schwere Akne tritt wesentlich seltener auf als die beiden leichteren Ausprägungen. Dabei können die entzündeten Knoten mehrere Zentimeter groß werden und sich über das ganze Gesicht und den Rücken erstrecken. Durch die Schwere der Entzündungen treten hierbei in manchen Fällen Abszesse auf und es kann auch zu Fisteln sowie einer Narbenbildung kommen. Eine besonders schwerwiegende Form der Akne conglobata ist die Akne fulminans. Sie kommt zwar nur äußerst selten vor, verursacht jedoch zusätzlich zu den genannten Symptomen unter anderem Fieber, angeschwollene Lymphknoten und Gelenkentzündungen.

  • aknenormin
  • Zystische Akne (Acne cystica): Die schmerzhafte Akne-Art

    Zwar sieht man die Ausprägungen der zystischen Akne wesentlich seltener, dafür ist sie für die Patient*innen aber umso schmerzhafter. Die Entzündungen treten hier nicht zwingend an die Hautoberfläche, sondern sitzen manchmal tief im Inneren. Indem sie auf umliegende Bereiche übergreifen, verursachen sie Zysten, die sich oft über mehrere Wochen unter der Haut halten.

  • akne-medikamente

Verschiedene Akne-Arten: Jetzt differenzieren

Bereit für eine Hautpflege, die wirklich zu Dir passt? Dein Weg zu gesunder Haut beginnt mit nur wenigen Schritten. Fülle unseren Hautfragebogen aus und lade Bilder Deiner Haut hoch.

 

Dein persönliches Ärzt:innenteam wird basierend auf Deinen Angaben eine maßgeschneiderte Formel für Dich zusammenstellen. Wir sorgen für die Herstellung und den Versand direkt zu Dir nach Hause.

 

Genieße kontinuierliche ärztliche Betreuung und Unterstützung während Deiner gesamten Hautpflegeroutine. Beginne jetzt und erlebe den Unterschied mit FORMEL Skin!

aknepatch

Akneformen: Unterscheidung nach Alter

Häufig werden Akne, Pickel und Hautunreinheiten vor allem mit der Pubertät in Verbindung gebracht. Das ist natürlich nur teilweise richtig: Da Aknesymptome meistens aufgrund starker Hormonschwankungen auftreten, ist die turbulente Phase während der Pubertät zwar gewissermaßen prädestiniert dafür. Dennoch gibt es aber auch im Baby-, Kleinkind- und Erwachsenenalter Ursachen, die Akne(schübe) bewirken können.

Neugeborenenakne (Akne neonatorum): Die früheste Form der Akne

Häufig werden Akne, Pickel und Hautunreinheiten vor allem mit der Pubertät in Verbindung gebracht. Das ist natürlich nur teilweise richtig: Da Aknesymptome meistens aufgrund starker Hormonschwankungen auftreten, ist die turbulente Phase während der Pubertät zwar gewissermaßen prädestiniert dafür. Dennoch gibt es aber auch im Baby-, Kleinkind- und Erwachsenenalter Ursachen, die Akne(schübe) bewirken können.

neugeborenenakne

Kleinkindakne (Akne infantum): Eine seltene Akne-Art

Die Kleinkindakne (auch als Akne juvenilis bekannt) betrifft rund 10 % der Kinder zwischen ihrem dritten und zwölften Lebensmonat. Erkennen kannst Du sie in den meisten Fällen an einer hohen Anzahl dichter Mitesser im Gesicht sowie vereinzelten Papeln oder Pusteln. Anders als bei der Neugeborenenakne solltest Du in diesem Fall aber mit Deinem Kind zum Kinderarzt bzw. Dermatologen, um die Hautunreinheiten professionell untersuchen zu lassen.

kleinkindakne

Pubertätsakne (Akne vulgaris): Die häufigste Akne-Art

Mit der klassischen Pubertätsakne haben ca. 70 % aller Jugendlichen zwischen ihrem 15. und 18. Lebensjahr zu kämpfen. Deshalb wird diese Akne-Art auch häufig als „normale“ oder „gewöhnliche“ Akne bezeichnet. Bei den meisten Menschen geht sie nach der Pubertät stark oder sogar komplett zurück – zu einzelnen Akneschüben kann es aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch im Erwachsenenalter kommen.

pubertaetsakne

Erwachsenen-/Spätakne (Akne tarda): Hormone steuern diese Akne-Art

Die Spätakne tritt bei rund 25 % der Erwachsenen über 25 Jahre auf. Erkennen lässt sie sich meistens rund um das Kinn und den Kiefer sowie am Hals und am Oberkörper. Anders als bei allen zuvor genannten Akne-Arten sind hier erstmals mehr Frauen als Männer betroffen. Auch dafür sind hormonelle Ursachen verantwortlich: Durch eine Schwangerschaft, das Absetzen der Antibabypille oder die Menopause gibt es für Frauen wesentlich mehr „Ereignisse“, die starke Hormonschwankungen verursachen können.

formelskin_isabelle_srgb_lowres_8141

Akne-Typen: Diagnose & Behandlung

Bist Du verwirrt wegen der Vielzahl an Akne-Arten und unsicher, welche Behandlung die richtige für Dich ist? Du musst wissen, dass die Behandlung von Akne von der Art und Schwere abhängt. FORMEL Skin eliminiert die Unsicherheit mit einer zielgerichteten Online-Diagnose durch approbierte Ärzt:innen.

 

Nach dem Herunterladen der FORMEL Skin App und dem Ausfüllen eines detaillierten Fragebogens, analysiert das Ärzt:innenteam Deine Hautbilder und stellt eine genaue Diagnose. Du erhältst innerhalb von 24 h* einen individuellen Behandlungsplan und (falls nötig) ein Privatrezept, alles für eine einmalige Gebühr von 12€. Dieser Plan basiert auf unserer Expertise, die auf über 500.000 Behandlungen fußt, und bietet Dir eine auf Deine Bedürfnisse zugeschnittene Lösung.

 

Beginne jetzt Deine Behandlung mit FORMEL Skin. Lade die App herunter, um Zugang zu professioneller Diagnose und Beratung zu erhalten und den ersten Schritt zu klarer Haut zu machen.

akne_formel
Diagnose via App*Bitte beachte: Die 24 h Diagnose gilt an Werktagen.

Deine Alternative zum Arztbesuch

Konventionelle Behandlung
logo
Wartezeit für einen TerminCa. 2 Monate
Wartezeit für einen TerminKeine
Ärztliche BetreuungNur mit Termin
Ärztliche BetreuungJederzeit verfügbar
PreisSprechstunde ab €60 für Selbstzahler
Preis€12 pro Diagnose

Unsere erfahrenen Ärzt*innen analysieren Deine Haut, bestimmen die Ursache Deiner Hautunreinheiten und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen. Während der gesamten Behandlung stehst Du im engen Austausch mit unseren Ärzt*innen und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Haut angepasst werden.

Diagnose via AppKein Befund, keine Kosten!
formelskin_group_srgb_lowres_3529_centered

Kann Akne zu hundert Prozent geheilt werden?

Andere Akneformen: Spezielle Akne-Arten

Die Akne-Arten, die wir Dir bis zu diesem Punkt vorgestellt haben, sind im weitesten Sinn alle verschiedene Arten von der Akne vulgaris. Zusätzlich gibt es einige weitere Formen der Akne, die häufig nichts mit den (hormonellen) Ursachen der gewöhnlichen Akne zu tun haben, dennoch aber ähnliche Symptome hervorrufen können und deshalb ebenfalls als Akne bezeichnet werden. Häufig spielen bei diesen Akne-Arten nicht Hormone die Hauptrolle, sondern viel mehr exogene (= externe) Faktoren.

Akne inversa (Acne inversa): Die unheilbare Akne-Art

Hierbei handelt es sich um eine schwere Erkrankung, die das gesamte Abwehrsystem des Körpers beeinträchtigt. Hauptsächlich kommt diese Akne-Art unter großen Hautfalten und im Intimbereich vor. Die Akne inversa ist nicht vollständig heilbar und erfordert in manchen Ausprägungen eine Operation, um die Symptome in einem Rahmen zu halten, die den Patient*innen einen normalen Alltag ermöglichen. Die Ursachen sind hier bisher nicht vollständig erforscht, neben einer Vererbung und hormonellen Gründen werden aber auch Nikotinkonsum und Übergewicht als Verursacher vermutet.

Kontaktakne (Acne venenata): Ist Dein Job verantwortlich für diese Akne-Art?

Diese Akne-Art zeigt sich durch Mitesser an den Hautstellen, die mit einem bestimmten Stoff in Kontakt gekommen sind. Zu den häufigsten Auslösern gehören Chlor, Jod, Teer und Öle. Da der Kontakt häufig im Arbeitsumfeld zustande kommt, wird die Kontaktakne manchmal auch als “Berufsakne” bezeichnet.

formelskin_howto_srgb_lowres_5314_mocked_mobile
Alternative via App

Keine Zeit auf einen Termin beim Dermatologen zu warten?

  • App herunterladen
  • Fragebogen & Fotos hochladen
  • Analyse ohne Termin & Telefonat – an Werktagen in 24h
  • Diagnose, Therapieplan & Privat-Rezept erhalten
Diagnose via App erhalteninkl. Rezept & Behandlungsplan - Kein Befund, keine Kosten!

Kosmetikakne (Acne cosmetica): Die Akne-Art der Make-Up-Industrie

Die Kosmetik- bzw. Make-up-Akne ist eine Unterart der Akne venenata und wird durch sogenannte komedogene Inhaltsstoffe in Pflege- und Kosmetikprodukten verursacht. Diese sorgen dafür, dass die Poren verstopfen und die Haut zum Nährboden für Mitesser wird. Sobald das verursachende Produkt nicht mehr benutzt wird, gehen im Normalfall auch die Aknesymptome schnell wieder zurück.

Medikamentenakne (Acne medicamentosa): Ist eine Nebenwirkung verantwortlich für diese Akne-Art?

Zwar wird diese Akne-Art oftmals als Anabolika-Akne betitelt, entstehen kann sie aber durch eine Vielzahl verschiedener Medikamente (z. B. bromhaltige Schlafmittel) und Ergänzungsmittel. Zu den häufigsten Verursachern gehört dennoch der Missbrauch von Anabolika oder Steroiden. Gleichzeitig kann die Akne medicamentosa aber auch durch die Einnahme von Kortison bei chronischen Erkrankungen ausgelöst werden.

Mallorca-Akne (Acne aestivalis): Halte Dich im Schatten auf bei dieser Akne-Art

Diese Akne-Art trägt den Spitznamen Mallorca-Akne, da sie in Zusammenhang mit einer Überempfindlichkeitsreaktion der Haut auf UV-Licht auftritt. Eigentlich müsste diese Form den Licht- anstatt den Hautkrankheiten zugeordnet werden. Zu den häufigsten Symptomen gehören stark juckende, rote Punkte, die ohne weitere Sonneneinwirkung nach wenigen Tagen von selbst abheilen.

Pilzakne (Fungal-Akne): Die Akne-Art, die keine ist

Diese Hautirritation wird auch als Pilzakne bezeichnet und hat dabei streng genommen gar nichts mit Akne zu tun. Auch die Hormone spielen hier keine Rolle. Fungal Akne nach dem Absetzen der Pille ist deshalb zum Beispiel auch sehr unwahrscheinlich. Die Verursacher sind hier keine Bakterien, sondern Pilze, weshalb auch ein gänzlich anderer Behandlungsansatz nötig ist, um die Symptome zu behandeln. Fungal-Akne zeichnet sich auf der Haut durch kleine, helle Punkte aus, die eine Ähnlichkeit mit klassischen Pickeln haben, stark jucken und sich beispielsweise durch Schweiß, erhöhte Luftfeuchtigkeit und eine generell erhöhte Hauttemperatur verschlimmern. Statt einer antibakteriellen, entzündungshemmenden Behandlung hilft hier ein Antimykotikum (“Anti-Pilz-Mittel”).

Doch keine Akne?

Entdecke weitere mögliche Hautprobleme!
  • logo-bazaar
  • logo-gq
  • logo-womens-health

FAQ zum Thema Akne-Arten

  • Welche Akne-Arten gibt es

    Unterschiedliche Akne-Arten können anhand der Altersphase, der Ursache oder der Ausprägung der Symptome unterteilt werden. Die gewöhnliche Akne (Akne vulgaris) wird meistens anhand des Schweregrades in leichte, mittelschwere und schwere Akne unterteilt.

  • Welche Akne-Art habe ich?

    Welche Akne-Art vorliegt, kann ein/e Ärzt:in schnell anhand der typischen Symptome (z. B. Papeln) einschätzen. Durch eine Online-Beratung mit der FORMEL Skin App ist eine schnelle Diagnose möglich, auf die anschließend eine individualisierte Behandlung aufgebaut werden kann.

  • Welche anderen Arten von Akne gibt es?

    Neben der gewöhnlichen Akne (Akne vulgaris) gibt es einige Sonderformen, die meistens anhand ihrer Ursache unterschieden werden. Zu den verbreitetsten gehören die Akne inversa, Mallorca-Akne, Kontaktakne, Medikamentenakne und Kosmetikakne.