Akne

Was hilft gegen Acne papulopustulosa (mittelschwere Akne)?

Mittelschwere Akne (Acne papulopustulosa) ist die häufigste Ausprägung der gewöhnlichen Akne (Akne vulgaris). Neben Mitessern kommt es bei dieser Akneform auch zu entzündlichen Symptomen wie Pickeln und Papeln.

Hier erfährst Du, welche Ursachen die Akne papulopustulosa hat und wie Du mit der individuellen Behandlung von FORMEL Skin schon nach 6 Wochen erste Ergebnisse erzielst. 

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Acne papulopustulosa: Welche Symptome treten auf?

Zwar können entzündliche Symptome vereinzelt auch bei leichter Akne entstehen, hauptsächlich treten Pusteln (Eiterpickel), Papeln (Knötchen) und Knoten aber erst bei einer mittelschweren Akne auf. Bei leichteren Ausprägungen der Acne papulopustulosa verteilen sie sich vor allem über die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) des Gesichts, da sich in diesen Bereichen besonders viele Talgdrüsen (Hautfettdrüsen) befinden. Bei schweren Ausprägungen kann es auch zu einer Ausbreitung über den Rücken, die Brust und seltener auch über die Oberarme kommen.

Symptome der Acne papulopustulosa:

  • Fettige Haut
  • Komedonen (Mitesser) – weiße oder schwarze Punkte, die durch verstopfte Talgdrüsen (Hautfettdrüsen) entstehen
  • Pusteln – mit Eiter gefüllte Hohlräume, die umgangssprachlich auch Pickel genannt werden
  • Papeln (Knötchen) – kleinere tastbare Hautveränderungen (< 1 cm), die unterschiedliche Farben und Härtegrade haben können
  • Knoten – Gewebeveränderungen (> 1 cm)

Habe ich Acne papulopustulosa?

Bist Du Dir noch unsicher, ob es sich bei Deinen Hautunreinheiten um eine mittelschwere Akne handelt? Erfahrene Dermatolog*innen helfen Dir gerne: Füll einfach unseren Online-Fragebogen für die Hautanalyse aus, um eine professionelle Einschätzung und eine individuelle Behandlungs-Empfehlung zu erhalten.

Geprüfte Experten
Geprüfte Experten

Die Ärzte mit denen wir arbeiten sind geprüfte Experten in ihrem Fachgebiet.

Ursachen: Wodurch entsteht die Acne papulopustulosa?

Akne kann in unterschiedlichsten Lebensphasen und in verschiedensten Ausprägungen auftreten. Die Gemeinsamkeit: Aknesymptome wie Mitesser und Pickel entstehen meistens durch Hormonschwankungen. Sobald das Verhältnis zwischen weiblichen und männlichen Geschlechtshormonen (Androgenen) aus dem Gleichgewicht gerät und es zu einem Androgen-Überschuss kommt, produziert der Körper mehr Talg (Hautfett). Das Problem: Die Androgene verstärken gleichzeitig die Verhornung der Haut, wodurch sich die Poren verengen, der Talg nicht mehr aus der Haut austreten kann und sich stattdessen Verstopfungen in Form von Mitessern bilden. Sollte sich die Haut an diesen Stellen öffnen, kommt es zum Kontakt mit Bakterien und es können Entzündungssymptome (z. B. Pickel) entstehen.

Neben den starken Hormonumstellungen während der Pubertät gibt es auch im Erwachsenenalter eine Reihe von Faktoren, die vor allem bei Frauen den Hormonhaushalt durcheinanderbringen und so eine (mittelschwere) Erwachsenenakne auslösen können. Dazu gehören: 

Acne papulopustulosa: Welche begünstigenden Faktoren gibt es?

Wie Akne (papulopustulosa) genau entsteht, wird stetig weiter untersucht. Experten gehen davon aus, dass auch die erbliche Veranlagung eine wichtige Rolle spielt. Zusätzlich gibt es eine ganze Reihe von Faktoren, die den persönlichen Lebensstil sowie die Ernährung betreffen und direkten Einfluss auf die Entstehung oder die Verstärkung der Acne papulopustulosa nehmen können:

  • Komedogene (Poren verschließende) Inhaltsstoffe oder hoher Fettanteil in Kosmetik- und Pflegeprodukten
  • Kohlenhydratlastige Ernährung (v. a. Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index)
  • Bakterienbehaftete Textilien (z. B. selten gewaschene Handtücher)
  • Inhaltsstoffe von Medikamente (z. B. bromhaltige Beruhigungs-/Schlafmittel, Steroide)
  • Hohe Luftfeuchtigkeit
  • Zigaretten / Alkohol

Behandlung: Was tun bei mittelschwerer Akne (Acne papulopustulosa)?

Wir raten Dir dazu, bei der Behandlung der Acne papulopustulosa einen ganzheitlichen Ansatz in Betracht zu ziehen. Das bedeutet, dass neben der dermatologischen Behandlung mit klinisch geprüften Wirkstoffen und der richtigen Reinigung und Pflege auch der Lebensstil und die Ernährung an die Akne angepasst werden. So kannst Du dazu beitragen, dass der Akne möglichst effektiv und nachhaltig entgegengewirkt wird.

Dein Weg zu reiner Haut

add photos

Schritt 1

Fragebogen zu Deiner Haut ausfüllen
add photos

Schritt 2

3 Bilder für den Arzt aufnehmen
doctor treatment

Schritt 3

Das Ärzteteam bestimmt die Wirkstoffe
treatment delivery

Schritt 4

Formel wird angemischt und das Set versendet
doctor message

Schritt 5

Ärzteteam passt Deine Formel stetig auf Deine Haut an und ist für Dich da