Akne

Was hilft gegen entzündete Pickel im Gesicht?

Ob rot, geschwollen oder noch unter der Haut: Entzündete Pickel sehen nicht nur unschön aus, sondern können häufig auch sehr schmerzhaft sein.

Wir zeigen Dir, welche Hausmittel als Soforthilfe funktionieren können und wie Dich FORMEL Skin unterstützt, wenn Du öfter mit entzündeten Pickeln und unreiner Haut zu kämpfen hast.

 

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Entzündete Pickel erkennen: Hat sich mein Pickel entzündet?

Was wir umgangssprachlich als Pickel bzw. entzündete Pickel kennen, wird in der Medizin auch als Pustel bezeichnet. Typisch für die entzündeten Pickel ist eine rote Erhebung, die durch ein weißes Eiterbläschen abgeschlossen wird. Gleichzeitig können entzündete Pickel aber auch als unterirdische, geschwollene Pickel unter der Haut liegen. Dadurch schmerzen die Hautstellen im Gesicht lange, bevor die entzündeten Pickel überhaupt sichtbar werden. Häufig erkennst Du entzündete Pickel an den folgenden Symptomen:

  • Die entzündete Stelle ist geschwollen und schmerzt unter der Haut.
  • Es entsteht eine Rötung rund um den geschwollenen Pickel.
  • Die Haut im Gesicht spannt und wird warm.

5 Tipps gegen entzündete Pickel

Eine dermatologische Behandlung bildet häufig die Grundlage dafür, entzündete Pickel langfristig abzumildern. Zu einer ganzheitlichen Aknetherapie gehören allerdings auch Anpassungen, die Du im Alltag vornehmen kannst: Mit diesen 5 Tipps kannst Du Deine Haut unterstützen und entzündete Pickel wirksam bekämpfen und vorbeugen. 

Unsere Tipps gegen entzündete Pickel: 

Pickel-Tipp 1 – Berührungen & Ausdrücken: Auch wenn es manchmal wie die einzige Lösung erscheint – vermeide es entzündete Pickel zu berühren, zu quetschen oder sie auszudrücken. Über den Kontakt mit den Fingern geraten Aknebakterien und Keime in die Haut, die eine Entzündung auslösen oder verstärken können.

Pickel-Tipp 2 – Reinigung: Ein sanftes Waschgel mit reinigenden Wirkstoffen (z. B. Salicylsäure oder Benzoylperoxid) hilft Dir dabei, entzündete Pickel schneller abklingen zu lassen und einer Neubildung vorzubeugen. Insbesondere wenn Du Make-up trägst, solltest Du Deine Haut täglich von allen Rückständen befreien.

Pickel-Tipp 3  – Antientzündliche Wirkstoffe: Neben einer milden Reinigung, sollten entzündete Pickel immer mit anti-inflammatorischen Wirkstoffen versorgt werden. Du bekommst sie entweder rezeptfrei in einer Apotheke (z. B. Benzoylperoxid oder Salicylsäure) oder auf Rezept von einem/r Ärzt*in verschrieben (z. B. Retinoide, Antibiotika).

Pickel-Tipp 4 – Stress: Stress und psychische Belastung sind ein Risikofaktor für die Entstehung von entzündeten Pickeln, den Du so gut wie möglich vermeiden solltest. Das ist natürlich leichter gesagt als getan – unter Umständen kann Dir dabei deshalb auch eine psychologische Beratung helfen.

Pickel-Tipp 5 – Bettwäsche & Textilien:

 Auf ungewaschenen Textilien können sich Aknebakterien schnell vermehren. Wechsele Deine Bettwäsche (besonders Deine Kissenbezüge) und Handtücher deshalb mindestens einmal wöchentlich.

Habe ich entzündete Pickel?

Wenn Du Dir unsicher bist, ob es sich bei Deinen Hautunreinheiten um entzündete Pickel handelt, kannst Du einfach online Dein Hautbild von den erfahrenen Dermatolog*innen analysieren lassen. Sie können Dir sagen, ob es sich um Pickel handelt und Dir eine angepasste Behandlung zusammenstellen. Starte jetzt mit unserem Fragebogen!

Geprüfte Experten
Geprüfte Experten

Die Ärzte mit denen wir arbeiten sind geprüfte Experten in ihrem Fachgebiet.

Entzündete Pickel: Was sollte ich bei der Hautpflege beachten?

Die richtige Hautpflege hilft Dir nicht nur bei der Behandlung entzündeter Pickel, sondern auch bei der Vorbeugung. Damit Du Deine Haut nicht reizt und dadurch keine neuen Entzündungen provozierst, solltest Du bei der Auswahl Deiner Reinigungs- und Pflegeprodukte vor allem darauf achten, dass sie folgende Eigenschaften erfüllen: 

  • Ohne Parfüm-/Duftstoffe (Risiko für Kontaktallergien)
  • Ohne komedogenen (Mitesser verursachenden) Inhaltsstoffe (z. B. Kokosöl, Olivenöl, Acetylated Lanolin Alcohol, Isopropyl Myristate, Oleth-3)
  • Ohne irrtierende Alkohole (z. B. SD Alcohol, Propyl Alcohol, Isopropanol)
  • Dermatologisch geprüfte Inhaltsstoffe (z. B. Zink, Panthenol, Aloe Vera)
  • pH-Wert ähnlich zur Haut (pH 5 - 5,5)

Zusätzlich ist es hilfreich, wenn Deine verwendeten Produkte auch komedolytische (Mitesser auflösende) Wirkstoffe beinhalten. Wenn Du Dir unsicher bist, welche davon sich für Deine Haut besonders gut eignen oder wie Du sie dosieren solltest, kann Dir Dein/e Dermatolog*in helfen. Zu den frei verkäuflichen Optionen gehören unter anderem Benzoylperoxid (BPO) und Salicylsäure.

Wichtig: Seifen greifen mit ihrem hohen pH-Wert die natürliche Schutzbarriere Deiner Haut an und sind deshalb nicht für empfindliche, zu Pickel neigende Haut geeignet. Wir empfehlen Dir deshalb, besser auf milde Waschgele mit den oben genannten Eigenschaften zu setzen. Da Deine Haut unter dem Einfluss verschiedener Wirkstoffe leichter austrocknen kann, solltest Du zudem eine ergänzende, wasserbasierte Feuchtigkeitspflege verwenden, die nicht fettet und keine komedogenen Stoffe enthält.

 

Welche Wirkstoffe helfen bei entzündeten Pickeln?

Die gute Nachricht: Auch wenn bei Dir häufiger entzündete Pickel im Gesicht auftauchen, lassen sie sich in den meisten Fällen sehr effektiv mit Cremes oder Gelen behandeln. Bei FORMEL Skin passen erfahrene Dermatolog*innen die Produkte individuell an Deine Haut an. Indem beispielsweise Wirkstoffe wie Azelainsäure, Benzoylperoxid (BPO), Retinoide (Vitamin-A-Derivate – z. B. Tretinoin) oder Antibiotika (z. B. Clindamycin) kombiniert werden, lässt sich ein sehr breites Wirkungsspektrum gegen entzündete Pickel erreichen: 

  • Bekämpfung der auslösenden Aknebakterien (Propionibacterium acnes – P .acnes)
  • Hemmung und Vorbeugung von Entzündungen
  • Regulierung der Talgproduktion
  • Beseitigung von Verhornungsstörungen
  • Auflösung von Mitessern

Dein Weg zu reiner Haut

add photos

Schritt 1

Fragebogen zu Deiner Haut ausfüllen
add photos

Schritt 2

3 Bilder für den Arzt aufnehmen
doctor treatment

Schritt 3

Das Ärzteteam bestimmt die Wirkstoffe
treatment delivery

Schritt 4

Formel wird angemischt und das Set versendet
doctor message

Schritt 5

Ärzteteam passt Deine Formel stetig auf Deine Haut an und ist für Dich da