Akne

Akne & Pickel am Kinn: Wie werde ich sie los?

Da Dein Kinn mit zur T-Zone des Gesichts gehört, kommen Akne, Pickel und andere Hautunreinheiten hier besonders häufig vor.

Wir zeigen Dir, wie Du Pickel am Kinn richtig behandelst und mit der individuellen Aknebehandlung von FORMEL Skin schon nach 4 Wochen erste Ergebnisse siehst.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Tipp vom Ärzt*innenteam

Dr. med. Sarah Bechstein

Fachärztin für Dermatologie
Zum Profil

“Dein Kinn gehört mit zur T-Zone des Gesichts und ist deshalb besonders anfällig für Pickel und andere Hautunreinheiten. Bei der nachhaltigen Behandlung unterstützen wir Dich mit einem personalisierten Behandlungsplan und einem individuellen Hautpflege-Set.”

Pickel & Unreine Haut: Welche Symptome entstehen bei Akne im Kinnbereich?

Ob kleine, dicke, unterirdische oder entzündete Pickel – der Kinnbereich ist oft besonders stark von Akne und unreiner Haut betroffen. Das hat auch einen einfachen Grund: Dein Kinn gehört – wie auch die Stirn und die Nase – mit zur sogenannten “T-Zone” des Gesichts

Da sich dort besonders viele Talgdrüsen befinden, ist der Kinnbereich auch besonders anfällig für Mitesser, Pickel und unreine Haut. Warum genau das so ist, kannst Du weiter unten im Abschnitt “Welche Ursachen haben Akne und Pickel am Kinn?” nachlesen. 

Bei Akne am Kinn können je nach Schweregrad alle Symptome auftreten, die man von gewöhnlicher Akne (Akne vulgaris) kennt. Während bei einer leichten Ausprägung lediglich einzelne Mitesser am Kinn entstehen, kommen bei der mittelschweren Form erste entzündliche Symptome wie Pickel und Knoten hinzu. 

In extremeren Fällen kommt es bei schwerer bzw. starker Akne am Kinn zu Fistel-Gängen und Abszessen. 

Akne & unreine Haut am Kinn – Symptome:

 

  • Fettige Haut
  • Komedonen (Mitesser) – weiße oder schwarze Punkte, die durch verstopfte Talgdrüsen (Hautfettdrüsen) entstehen
  • Pusteln – mit Eiter gefüllte Hohlräume, die umgangssprachlich auch Pickel genannt werden
  • Papeln (Knötchen) – kleinere tastbare Hautveränderungen (< 1 cm), die unterschiedliche Farben und Härtegrade haben können
  • Knoten – Gewebeveränderungen (> 1 cm)
  • Fisteln – Verbindungsgänge zwischen der Haut und anderen Organen
  • Abszesse – geschlossene Eiterbeulen

Unreine Haut: Sind meine Pickel am Kinn schon Akne?

Pickel und Akne am Kinn zu erkennen und die passende Behandlung zu finden, ist nicht immer einfach. Bis jetzt! Denn mit FORMEL Skin kommt der Hausarzt zu Dir nach Hause.
Erfahrene Ärzt*innen analysieren online Deine Haut und stellen eine personalisierte Behandlung mit individuellen Wirkstoffen für Dich zusammen.

Alles, was sie von Dir brauchen, sind ein paar Informationen und eine Handvoll Fotos von Deiner Haut.

Geprüfte Experten
Geprüfte Experten

Die Ärzte mit denen wir arbeiten sind geprüfte Experten in ihrem Fachgebiet.

Unreine Haut, starke Pickel oder Akne in der Kinnpartie – Wo liegen die Unterschiede?

Begriffe wie „unreine Haut“, „Pickel“ oder „Akne“ werden in der Umgangssprache häufig synonym verwendet. Dabei bezeichnen sie in der Dermatologie drei sehr unterschiedliche Hauterscheinungen, die auch auf unterschiedliche Weise bekämpft werden sollten.

Unreine Haut am Kinn kann zunächst als Bezeichnung für alle Hauterscheinungen verwendet werden, die sich auf der Kinnpartie zeigen: Darunter fallen Mitesser (Komedone), leichte und starke Pickel sowie Hautprobleme die Fungal-Akne.

Pickel können am Kinn in unterschiedlichen Schweregraden auftreten: Sie entstehen, wenn die Poren der Haut verstopfen und sich unter Einfluss von Bakterien entzünden. Während ein kleiner Pickel in der Regel kein Grund zur Sorge ist, können stärkere Pickel am Kinn immer auch ein Zeichen für eine Hauterkrankung wie Acne vulgaris sein. Acne vulgaris gehört zu den am häufigsten auftretenden Hauterkrankungen und kann sich auch auf der Kinnpartie durch chronisch ölige, unreine Haut sowie starke Pickel äußern.

Sind meine Pickel am Kinn schon Akne?

Der Begriff “Akne” kann manchmal etwas abschreckend sein – das verstehen wir. Wenn bei Dir nur manchmal Mitesser und Pickel entstehen, reicht häufig schon die richtige Hautpflege aus, um der unreinen Haut am Kinn entgegenzuwirken. Solltest Du aber oft oder ständig (entzündete) Pickel am Kinn haben, raten wir Dir dazu, die Akne professionell behandeln zu lassen und Dich dafür auch an eine/n Dermatolog*in zu wenden. 

Gut zu wissen: Wenn bei Dir keine dicken Pickel, sondern viele kleine Pickel am Kinn entstehen, kann das auch ein Hinweis auf die sogenannte Fungal-Akne sein. Der Name klingt zwar ähnlich zur gewöhnlichen Akne, die vielen kleinen Pickel der Fungal-Akne haben aber andere Ursachen und müssen deshalb auch ganz anders behandelt werden.

Unterirdische Pickel am Kinn

Viele Patient*innen haben bei Akne am Kinn auch mit dicken Pickeln unter der Haut zu kämpfen. Diese unterirdischen Pickel liegen in tieferen Hautschichten und haben deshalb keinen ausreichenden Platz, um sich auszudehnen. Dadurch entstehen oft stärkere Schmerzen als durch gewöhnliche Pickeln und es kann zu einem Spannungsgefühl im Gesicht kommen – insbesondere, wenn die unterirdischen Pickel unterm Kinn liegen. 

Bei unterirdischen Pickeln am Kinn ist es deshalb auch umso wichtiger, dass Du nicht versuchst, sie auszudrücken. Wenn sich der Talg durch das “Quetschen” der dicken Pickel unterirdisch in der Haut verteilt, kann das sehr starke Entzündungen verursachen.

Unser neuartiger Ansatz

Hautfragebogen ausfüllen

Bilder von Deiner Haut aufnehmen

Zusammenstellung Deiner Formel durch Dein Ärzt*innenteam

Formel-Herstellung und Versand zu Dir

Durchgehend ärztliche Betreuung