Akne

Akne & Pickel am Kinn: Was hilft mir?

Da Dein Kinn mit zur T-Zone des Gesichts gehört, kommen Akne, Pickel und andere Hautunreinheiten hier besonders häufig vor.

Wir zeigen Dir, welche Ursachen Pickel & Co. im Kinnbereich haben und wie Dir die Aknebehandlung von FORMEL Skin dabei hilft, bereits nach 6 Wochen erste Ergebnisse zu erzielen.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

Inhaltsverzeichnis

Akne und Pickel am Kinn wirksam loswerden 

Akne und Pickel am Kinn entstehen in vielen Fällen aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts oder einer genetischen Veranlagung. Dagegen mit Pflegeprodukten aus der Drogerie anzugehen, ist gar nicht so einfach – meistens sind eine ärztliche Untersuchung und medizinische Wirkstoffe erforderlich.

Ein Team aus erfahrenen Ärzt*innen stellt für Dich eine individuelle Hautpflege-Routine aus drei Produkten (FORMEL, Reinigung & Pflege) zusammen. Über einen ausführlichen Fragebogen und drei Bilder Deiner Haut (z. B. auch Deines Kinns) können sie ermitteln, welche Wirkstoffe Dir guttun und Dich auf dem Weg zu gesunder Haut unterstützen. 

Durch freiwillige Online-Check-Ins stehst Du bei FORMEL Skin im direkten Austausch mit dem Dermatologie-Team und die Wirkstoffe können regelmäßig an die Fortschritte Deiner Behandlung angepasst werden.

Akne am Kinn behandeln und 2 × 20 % Rabatt sichern

Mit FORMEL Skin findest Du genau die Aknebehandlung, die zu den Bedürfnissen Deiner Haut passt. Mach jetzt den Hauttest und sichere Dir mit dem Code SKINCODE2x20 20 % Rabatt auf Deine ersten beiden Behandlungsmonate bei FORMEL Skin.

Deine Vorteile mit FORMEL Skin

Zu einer langfristig-wirksamen Aknetherapie gehören nicht nur die richtigen Wirkstoffe, sondern auch ein regelmäßiger Austausch mit einem/r erfahrenen Ärzt*in. Anders als in der Praxis vor Ort ist das bei FORMEL Skin problemlos möglich:

  • Individuelles Behandlungs- und Pflegeset gegen Akne, Pickel und unreine Haut am Kinn
  • Wirkstoffe auf Dich und Deine Haut zugeschnitten
  • Persönlicher Kontakt zu Deine/m Dermatolog*in (freiwillige Check-Ins)
  • Keine Termine, keine Öffnungszeiten – Behandlung komplett von zu Hause
  • Automatischer Refill Deiner Produkte jeden Monat (jederzeit kündbar)
  • Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands (Schweiz: 10 €)
  • Personalisierte Behandlung mit Geld-zurück-Garantie

 

Unsere Behandlung hat Dich nicht überzeugt? Dann bekommst Du mit wenigen Klicks Dein Geld zurück! Wir bitten Dich darum, die Produkte mindestens 60 - 90 Tage auszuprobieren, damit sie richtig wirken können. Zeigen sich keine Ergebnisse, kannst Du uns über den Login ganz einfach Bilder von Deiner Haut schicken und bekommst Dein Geld normalerweise innerhalb von 7 Tagen wieder.

Erste sichtbare Ergebnisse nach 6 Wochen

Mit FORMEL Skin findest Du sofort die ärztliche Behandlung, die zu Dir und Deiner Haut passt. Mithilfe einer professionellen Hautanalyse stellen erfahrene Dermatologen die passenden Wirkstoffe für Dich zusammen und liefern Dir so Deine ganz persönliche Behandlung direkt an die Haustür. Bereits nach 6 Wochen siehst Du erste Ergebnisse – mach jetzt den Hauttest und spare mit dem Code SKINCODE2x20 20 % auf die ersten beiden Lieferungen.

Ursachen: Warum bekomme ich Akne und Pickel am Kinn?

Egal, ob biologische/r Mann oder Frau – unreine Haut am Kinn ist in vielen Fällen auf hormonelle Faktoren zurückzuführen. Konkret: Schwankungen im Verhältnis zwischen weiblichen und männlichen Geschlechtshormonen. Eine Überproduktion an männlichen Geschlechtshormonen (Androgene) führt dazu, dass gleichermaßen die Produktion von Hautfett (Talg) und Hornmaterial angeregt wird. Da so die Ausflussgänge verengt werden, über die der Talg normalerweise aus der Haut austritt, kommt es zu Verstopfungen und es entstehen die kleinen geschlossenen Mitesser, die bereits bei leichten Akneformen sichtbar werden. Das Problem: Wenn sich die Haut an den betroffenen Stellen öffnet und Bakterien in Kontakt mit den offenen Mitessern kommen, können Entzündungen entstehen. Da der Kinnbereich mit zur T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) des Gesichts gehört, befinden sich dort besonders viele Talgdrüsen und es ist besonders anfällig für die Entstehung von Pickeln und anderen Aknesymptomen.

Entzündete Pickel am Kinn – hormonelle Ursachen bei Frauen

Während die erhöhte Androgen-Produktion in der Pubertät vor allem bei Männern zu stärkerer Akne führt, gibt es für biologische Frauen im Erwachsenenalter wesentlich mehr hormonelle Faktoren, die Pickel und unreine Haut am Kinn verursachen können. Dazu gehören unter anderem: 

  • Periode
  • Schwangerschaft
  • Absetzen der Anti-Baby-Pille
  • Menopause

Nicht-hormonelle Ursachen für Pickel am Kinn

Im Zusammenhang zwischen Akne und Ernährung heißt es oft, dass Akne eine Stoffwechselstörung (z. B. Diabetes mellitus) zugrunde liegen kann. Dabei zeigen verschiedene Studien, dass bereits bestimmte Lebensmittel einen Einfluss auf das Hautbild haben können. Nahrungsmittel wie weißer Reis, (Trauben-)Zucker, Salzgebäck oder süße Getränke haben einen sehr hohen glykämischen Index. Das bedeutet, dass sie den Insulinspiegel im Körper schnell ansteigen lassen. Da der Insulinspiegel direkten Einfluss auf die Talgproduktion hat, können vor allem kurzkettige Kohlenhydrate Akne auslösen oder verstärken. Einen ähnlichen Einfluss auf die Talgproduktion haben auch Halbfettmilchprodukte. Da jede Haut unterschiedlich ist, solltest Du am besten selbst testen, welche Lebensmittel sich tatsächlich auf Deine Akne auswirken.

  • Übersicht – nicht-hormonelle Ursachen für Pickel & unreine Haut am Kinn:
  • Ernährung (z. B. Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index)
  • Stress (Stresshormon Cortisol fördert die Talgproduktion)
  • Textilien (z. B. ungewaschene Handtücher)
  • Fettige Pflege- und Sonnencremes
  • Hautreizungen durch Rasur

Unreine Haut: Sind meine Pickel am Kinn wirklich Akne?

Entzündete Pickel von anderen Hautproblemen am Kinn zu unterscheiden, ist manchmal gar nicht so einfach – vor allem, wenn sie unterirdisch liegen. Für die richtige Behandlung sind solche Unterscheidungen aber sehr wichtig. Deshalb helfen Dir die Dermatolog*innen: Sie analysieren online Dein Hautbild und stellen für Dich einen individuellen Behandlungsplan zusammen. Jetzt Fragebogen starten!

Pickel & Unreine Haut: Welche Symptome entstehen bei Akne im Kinnbereich?

Ob kleine, dicke, unterirdische oder entzündete Pickel – der Kinnbereich ist oft besonders stark von Akne und unreiner Haut betroffen. Das hat auch einen einfachen Grund: Dein Kinn gehört – wie auch die Stirn und die Nase – mit zur sogenannten “T-Zone” des Gesichts. Da sich dort besonders viele Talgdrüsen befinden, ist der Kinnbereich auch besonders anfällig für Mitesser, Pickel und unreine Haut. Warum genau das so ist, kannst Du weiter unten im Abschnitt “Welche Ursachen haben Akne und Pickel am Kinn?” nachlesen. 

Bei Akne am Kinn können je nach Schweregrad alle Symptome auftreten, die man von gewöhnlicher Akne (Akne vulgaris) kennt. Während bei einer leichten Ausprägung lediglich einzelne Mitesser am Kinn entstehen, kommen bei der mittelschweren Form erste entzündliche Symptome wie Pickel und Knoten hinzu. In extremeren Fällen kommt es bei schwerer bzw. starker Akne am Kinn zu Fistel-Gängen und Abszessen. 

Akne & unreine Haut am Kinn – Symptome:

  • Fettige Haut
  • Komedonen (Mitesser) – weiße oder schwarze Punkte, die durch verstopfte Talgdrüsen (Hautfettdrüsen) entstehen
  • Pusteln – mit Eiter gefüllte Hohlräume, die umgangssprachlich auch Pickel genannt werden
  • Papeln (Knötchen) – kleinere tastbare Hautveränderungen (< 1 cm), die unterschiedliche Farben und Härtegrade haben können
  • Knoten – Gewebeveränderungen (> 1 cm)
  • Fisteln – Verbindungsgänge zwischen der Haut und anderen Organen
  • Abszesse – geschlossene Eiterbeulen

Unreine Haut, starke Pickel oder Akne in der Kinnpartie – Wo liegen die Unterschiede?

Begriffe wie „unreine Haut“, „Pickel“ oder „Akne“ werden in der Umgangssprache häufig synonym verwendet. Dabei bezeichnen sie in der Dermatologie drei sehr unterschiedliche Hauterscheinungen, die auch auf unterschiedliche Weise bekämpft werden müssen.

Unreine Haut am Kinn kann zunächst als Bezeichnung für alle Hauterscheinungen verwendet werden, die sich auf der Kinnpartie zeigen: Darunter fallen Mitesser (Komedone), leichte und schwere Pickel sowie Hauterkrankungen wie Acne vulgaris oder Fungal-Akne.

Pickel können am Kinn in unterschiedlichen Schweregraden auftreten: Sie entstehen, wenn die Poren der Haut verstopfen und sich unter Einfluss von Bakterien entzünden. Während ein kleiner Pickel in der Regel kein Grund zur Sorge ist, können starke Pickel am Kinn ein Zeichen für eine Hauterkrankung wie Acne vulgaris sein. Acne vulgaris gehört zu den am häufigsten auftretenden Hauterkrankungen und kann sich auch auf der Kinnpartie durch chronisch ölige, unreine Haut sowie starke Pickel äußern.

Der Begriff “Akne” kann manchmal etwas abschreckend sein – das verstehen wir. Wenn bei Dir nur manchmal Mitesser und Pickel entstehen, reicht häufig schon die richtige Hautpflege aus, um der unreinen Haut am Kinn entgegenzuwirken. Solltest Du aber oft oder ständig (entzündete) Pickel am Kinn haben, raten wir Dir dazu, die Akne professionell behandeln zu lassen und Dich dafür auch an eine/n Dermatolog*in zu wenden. 

Gut zu wissen: Wenn bei Dir keine dicken Pickel, sondern viele kleine Pickel am Kinn entstehen, kann das auch ein Hinweis auf die sogenannte Fungal-Akne sein. Der Name klingt zwar ähnlich zur gewöhnlichen Akne, die vielen kleinen Pickel der Fungal-Akne haben aber andere Ursachen und müssen deshalb auch ganz anders behandelt werden.

Unterirdische Pickel am Kinn

Viele Patient*innen haben bei Akne am Kinn auch mit dicken Pickeln unter der Haut zu kämpfen. Diese unterirdischen Pickel liegen in tieferen Hautschichten und haben deshalb keinen ausreichenden Platz, um sich auszudehnen. Dadurch entstehen oft stärkere Schmerzen als durch gewöhnliche Pickeln und es kann zu einem Spannungsgefühl im Gesicht kommen – insbesondere, wenn die unterirdischen Pickel unterm Kinn liegen. Bei unterirdischen Pickeln am Kinn ist es deshalb auch umso wichtiger, dass Du nicht versuchst, sie auszudrücken. Wenn sich der Talg durch das “Quetschen” der dicken Pickel unterirdisch in der Haut verteilt, kann das sehr starke Entzündungen verursachen.

Dein Weg zu reiner Haut

add photos