Akne

Was ist Akne? – Arten, Ursachen & Behandlung

Was genau ist Akne und was hilft dagegen? – diese Frage wollen wir Dir so genau wie möglich beantworten. Wir geben Dir einen Überblick über die Ursachen sowie Behandlung und zeigen Dir, wie Dich FORMEL Skin auf Deinem Weg zu reiner Haut begleitet.

Unterstutzt von fuhrenden Ärzten & Apothekern

7 Unterkategorien

Lebensphasen

Wer kann Akne bekommen?

Weiterlesen
4 artikel

Make-up

Worauf muss ich bei der Verwendung von Make-up bei Akne achten?

Weiterlesen
0 artikel

Arten

Akne-Arten: Welche Akne habe ich?

Weiterlesen
15 artikel

Ernährung

Ernährung

Weiterlesen
4 artikel

Aknebehandlung

Aknebehandlung: Was hilft gegen Akne?

Weiterlesen
30 artikel

Körperstellen

Körperstellen

Weiterlesen
6 artikel

Akne-Medikamente

Welche Medikamente helfen gegen Akne & Pickel?

Weiterlesen
21 artikel

Inhaltsverzeichnis

Was ist Akne?

Akne – das Wichtigste auf einen Blick: 

  • Du bist nicht allein – rund 85 % aller Menschen haben in ihrem Leben mit Akne zu kämpfen
  • Akne ist nicht gleich Akne – Akne kann in unterschiedlichen Formen mit individuellen Symptomen auftreten. 
  • Jede Haut ist anders – die Behandlung von Akne ist ein sehr individueller Prozess und sollte genau auf Deine Haut abgestimmt werden. 
  • Keine Angst – die Zeiten von unangenehmen Besuchen in Dermatologie-Praxen sind vorbei und Akne lässt sich heute auch wirksam von zu Hause behandeln. 

 

Akne (medizinisch: Acne vulgaris) ist die am häufigsten auftretende Hautkrankheit der Welt. Das bedeutet: Rund 85 % aller Menschen haben im Laufe ihres Lebens irgendwann mit typischen Aknesymptomen wie fettiger Haut, Mitessern, Pickeln und Papeln zu kämpfen. Die “Hochphase” für Akne ist das Jugendalter bzw. die Pubertät. In vielen Fällen klingt die Akne anschließend wieder ab – in Form der Erwachsenenakne (Acne tarda) kann sie aber auch über das. 25. Lebensjahr hinaus bestehen bleiben. 

Diese kurze Erklärung reicht natürlich nicht aus, um die Frage “Was ist Akne?” richtig zu beantworten. Deshalb wollen wir Dir auf dieser Seite einen vollständigen Überblick über folgende Themen rund um Akne bieten: 

  • Akneformen & Symptome
  • Ursachen und Risikofaktoren von Akne
  • Diagnose & dermatologische Behandlung von Akne
  • Hautpflege und Ernährung bei Akne
  • Alltags-Tipps gegen Akne
  • Behandlung von Aknenarben

 

Wer kann Akne bekommen?

Auch wenn man beim Wort “Akne” häufig zuerst die Mitesser und Pickel während der Pubertät vor Augen hat, ist Akne nichts, was allein auf das Jugendalter bezogen ist. Das bedeutet, dass Akne in fast jeder Lebensphase entstehen kann. 

Akne im Neugeborenen- und Säuglingsalter (Acne neonatorum)

Die Akne neonatorum kommt vor allem bei Neugeborenen vor und bleibt für gewöhnlich nicht langfristig bestehen. Wenige Wochen nach der Entbindung heilt sie normalerweise von selbst ab. Als mögliche Ursache werden Hormone vermutet, die von der Mutter während der Schwangerschaft auf das Kind übertragen werden. Zieht sich die Akne bis in das Kleinkindalter, spricht man von einer “Akne infantum” – neben hormonellen Ursachen entsteht sie häufig auch durch einen übermäßigen Fettanteil in der Hautpflege.

Akne im Jugendalter / Pubertätsakne (Acne vulgaris)

Die Akne während der Pubertät ist sozusagen der “Klassiker” unter den Akne-Formen. Expert*innen schätzen, dass zwischen 75 % und 95 % aller Jugendlichen irgendwann mindestens mit leichten Aknesymptomen (fettige Haut, Mitesser) zu tun haben. Die Jugendakne ist häufig selbstlimitierend. Das bedeutet, dass die Symptome mit dem Ende der Pubertät von selbst zurückgehen.

Akne im Erwachsenenalter (Acne tarda)

Geht die Akne auch über das 25. Lebensjahr hinweg ins Erwachsenenleben über, spricht man medizinisch von der “Acne tarda” und umgangssprachlich häufig von Erwachsenenakne oder Spätakne. Dabei handelt es sich nicht um eine Seltenheit, sondern um ein weiterverbreitetes Phänomen: Studien und Akne-Erfahrungsberichte zeigen, dass rund 30 % aller Erwachsenen immer wieder mit Akneschüben zu kämpfen haben.

Habe ich Akne?